17.5 C
Ludwigsburg
Donnerstag, 6. Oktober , 2022

Dritter Bauabschnitt an der Sternkreuzung

Grundlegende Änderung der Verkehrsführung Ludwigsburg.| Am kommenden Montag,...

Kreis und Kommunen bereiten sich gemeinsam auf Gasmangellage vor

Ludwigsburg.| Beim „Runden Tisch Gasmangellage“ kamen am...

Gemeinderatsbeschluß zum Trainingsbetrieb des SGV Freiberg

Weitere Angebote zur Lösung der Trainingswünsche des...
StartAktuellStadt startet Kampagne zum Akademiehof 

Stadt startet Kampagne zum Akademiehof 

AktuellStadt startet Kampagne zum Akademiehof 
Motive sollen Identifikation mit dem Platz stärken

Ludwigsburg.| In Zusammenarbeit mit der Ludwigsburger Agentur Pulsmacher hat die Stadt eine Kampagne zum Akademiehof gestartet. Im Mittelpunkt stehen die Jugendlichen und jungen Erwachsenen selbst: Auf den Social-Media-Kanälen Instagram und TikTok sowie auf Plakaten vor Ort erzählen sie, was sie mit dem Platz verbinden. In den sozialen Netzwerken hat die Kampagne bereits begonnen, die Plakataktion startet kommende Woche. Die Kampagne soll ein „Wir-Gefühl“ schaffen und die Identifikation der Jugendlichen mit dem Akademiehof stärken.

Für die Motive hat die Agentur in den vergangenen Wochen Besucherinnen und Besucher auf dem Akademiehof fotografiert und interviewt. Im Wesentlichen geht es bei den dabei entstandenen Porträts um die Frage, warum sie gerne zum Akademiehof kommen.

„Der Akademiehof ist ein beliebter Treffpunkt bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen – und er soll es auch bleiben“, betont Oberbürgermeister Dr. Matthias Knecht. „Wir sind mit der bisherigen Entwicklung auf dem Platz bereits sehr zufrieden. Im Großen und Ganzen wird dort ruhig und friedlich gefeiert, die Polizei oder unsere städtischen Ordnungskräfte mussten in den vergangenen Wochen nicht eingreifen. Das bedeutet: Die Maßnahmen, die wir bisher geplant und umgesetzt haben, tragen bereits erste Früchte.“

Die Kampagne soll diese Wirkung jetzt noch verstärken. „Wir wollen den Jugendlichen vermitteln, selbst Verantwortung für ihren Platz zu übernehmen“, erklärt dazu Bürgermeister Sebastian Mannl. „Und wenn ich mich für etwas verantwortlich fühle, gehe ich sorgsam damit um und verhalte mich entsprechend respektvoll.“

Die Kampagne wird zunächst zwei Monate lang dauern. Auf Instagram und TikTok wurde dafür jeweils ein eigener Account mit dem Namen „Aka.Ludwigsburg“ eingerichtet. Die Aktion ist ein Teil des Maßnahmenpakets „Sicherer Akademiehof“. Zu diesem Paket gehört ebenfalls ein Bar-Container namens „Thilda“, der vor einigen Wochen auf dem Akademiehof eingezogen ist. Neben dem Getränkeausschank dient das dort eingesetzte Personal auch als soziale Kontrolle vor Ort.

Weitere Maßnahmen sind ein Veranstaltungskonzept, zum Beispiel mit Mitternachtskino, sowie eine Flutlichtanlage, mit der das gesamte Areal des Akademiehofs bei Bedarf ausgeleuchtet werden kann. Eingesetzt werden musste die Anlage bislang jedoch noch nicht. Außerdem zeigen Einsatzkräfte von Polizei und Kommunalem Ordnungsdienst insbesondere am Wochenende, also in den Nächten von Freitag auf Samstag sowie von Samstag auf Sonntag, mehr Präsenz.

Auch die Technischen Dienste der Stadt Ludwigsburg, die für die Reinigung des Platzes zuständig sind, beobachten eine Verbesserung: Die Menge des zurückgelassenen Mülls ist im Vergleich zu den Vorjahren spürbar zurückgegangen – ohne das eine verstärkte Vermüllung auf anderen Plätzen festgestellt werden konnte.

Erarbeitet wurde das Maßnahmenpaket von der Arbeitsgruppe „Sicherer Akademiehof“. Diese hatte sich im Juli 2021 gegründet und besteht aus Polizei, Stadt Ludwigsburg, Stadtwerke-Ludwigsburg Kornwestheim, Filmakademie Baden-Württemberg, Akademie für Darstellende Kunst Baden-Württemberg sowie Vertreterinnen und Vertretern des Jugendgemeinderats. Ziel der AG ist es, die Attraktivität des Akademiehofs zu erhalten, gleichzeitig aber die Sicherheit zu erhöhen.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel