17.5 C
Ludwigsburg
Donnerstag, 6. Oktober , 2022

Dritter Bauabschnitt an der Sternkreuzung

Grundlegende Änderung der Verkehrsführung Ludwigsburg.| Am kommenden Montag,...

Kreis und Kommunen bereiten sich gemeinsam auf Gasmangellage vor

Ludwigsburg.| Beim „Runden Tisch Gasmangellage“ kamen am...

Gemeinderatsbeschluß zum Trainingsbetrieb des SGV Freiberg

Weitere Angebote zur Lösung der Trainingswünsche des...
StartSportBietigheim kassiert Schlappe im letzten Heimspiel

Bietigheim kassiert Schlappe im letzten Heimspiel

SportBietigheim kassiert Schlappe im letzten Heimspiel

von Bernhard Gaus

Bietigheim-Bissingen.| Die SG BBM Bietigheim zeigt sich im letzten Heimspiel der Saison von der Rolle und unterliegt gegen einen gut aufgelegten VfL Eintracht Hagen mit 28:35 (11:17) Toren.

Was war denn da los am Samstag in der EgeTrans Arena? Die einfache Antwort: Solche Spiele, in denen einfach gar nichts zusammenläuft, wird es immer wieder geben. Doch mit dieser Antwort wird sich SG BBM-Coach Iker Romero bei der Aufarbeitung der sechsten Heimniederlage der Saison nicht zufrieden geben. „Nehmt es den Jungs nicht übel. Der Akku war leer nach den vielen Spielen und den Ausfällen der letzten Wochen“; sagte Geschäftsführer Bastian Spahlinger bei der Verabschiedung von sieben Spielern, die das Team am Ende der Saison verlassen werden, zu dem 1688 Fans, die den letzten Auftritt der Bietigheimer Handballer in der heimischen Arena sehen wollten.

Nur eine gute Viertelstunde lang hatte die SG BBM bis zum 8:8 durch Max Öhler die Partie offenhalten können. Doch im Grunde deutete sich das Unheil schon in der Anfangsphase an. Die Bietigheimer Defensive war in vielen Szenen nicht entscheidend dran an den Werfern der Gäste. Insbesondere Philipp Vorlicek wusste das aus dem rechten Rückraum zu nutzen, er erzielte sieben seiner Tore bis zum 9:11 in der 21. Minute. Auf der anderen Seite zeigen die 23 Paraden von Hagens Keeper Mats Grzesinski das zweite Problem der SG BBM am Samstag, nämlich den Ball im Tor der Gäste unterzubringen. Bietigheims Abwehr dagegen quittierte oft ratlos die Hagener Würfe. Das Torhütergespann der SG BBM hatte am Ende fünf Paraden in der Statistik stehen.

Der Aufsteiger zog bis zur Pause bis auf 11:17 davon, weil Bietigheim in den zehn Minuten vor der Pause nur zwei Tore gelangen. Treffsicherster Werfer bei der SG BBM war Tim Dahlhaus, der sich nach überstandener Erkrankung in seinem letzten Heimspiel in der EgeTrans Arena noch einmal von seiner besten Seite zeigte und insgesamt siebenmal einnetzte. Doch Eintracht Hagen machte nach der Pause unbeeindruckt weiter, wirkte frischer und spielte locker auf. Das Team um Ex-SG BBM Spielmacher Valentin Schmidt ist hinter Meister Gummersbach die stärkste Auswärtsmannschaft der Liga, hatte sichtlich Spaß an der Partie und leistete sich im Gegensatz zu den Hausherren kaum einmal Fehler im Spielaufbau und im Abschluss. Beim 17:29 deutete sich in der 44. Minute nicht nur die höchste Bietigheimer Saisonniederlage, sondern auch eine Schlappe an, die es so nicht alle Jahre gibt.

Doch so weit kam es nicht mehr. Zum einen wechselte VfL-Coach Stefan Neff in der Schlussviertelstunde kräftig durch, die Fehlerquote bei Hagen erhöhte sich. Aber auch die SG BBM blieb im Angesicht des drohenden Debakels dran und begrenzte die Niederlage bis zum Schlusspfiff noch auf sieben Tore.

SG BBM Bietigheim: Poltrum, Lehmann; Vlahovic (4), Claus, Öhler (5), Dahlhaus (7), Schäfer (1), de la Peña (3), M. Urban (1), Asmuth (2), Weßeling (2/2), M. Rentschler, Pfeifer, Boschen (1), Fischer (2).

VfL Eintracht Hagen: Mahncke, Grzesinski; Bürgin, Bednar, Norouzi (5), Queckenstedt (3), Pröhl (1), Schmidt (3/3), Klein (1), Vorlicek (8), Athanassoglou (1), Kister, Mestrum (2), Stefan (3), Toromanovic (4), Andrejew (4).

Spielverlauf: 2:1 (4.), 2:5 (8.), 8:8 (17.), 9:13 (23.), 10:16 (29.), 11:17 (30.), 13:22 (36.), 17:29 (44.), 23:31 (53.), 28:35 (60.).
Zeitstrafen: Boschen (23.) – Bednar (21.)
Siebenmeter: 2/2 – 3/4
Schiedsrichter: Paulo Ribeiro / Pawel Fratczak (DHB Bundesligakader)
Zuschauer: 1688 (EgeTrans Arena, Bietigheim)


Weitere Artikel

Beliebte Artikel