Ludwigsburg.|  Aktuell mehren sich die Fälle, bei denen Senioren Enkeltrickbetrügereien bei der Polizei anzeigen. Sie wurden aufgefordert, einen großen Geldbetrag bei ihrem Geldinstitut abzuheben, um diesen dann dem vermeintlichen Bekannten/Verwandten auszuhändigen, der das Geld beispielsweise für die Rückreise aus einem von Corona betroffenen Urlaubsgebiet benötigt. „Erfahrungsgemäß werden in nächster Zeit die Betrüger weitere potentielle Opfer anrufen. Vorsicht ist geboten“, warnt Dr. Heinz-Werner Schulte, Vorsitzender des Vorstands der Kreissparkasse Ludwigsburg.

Senioren sind in solchen Fällen gut beraten sich an ihre Hausbank zu wenden. Gerade auch Sparkassenmitarbeiter genießen bei älteren Menschen besonderes Vertrauen. Werden sie rechtzeitig und mit der nötigen Offenheit über ungewöhnlichen Vorgänge und Ansinnen Unbekannter in Kenntnis gesetzt, können sie ihre Kunden vor dieser Betrugsform und somit vor einem hohen finanziellen Schaden und psychischen Folgen schützen.

Die Mitarbeiter der Kreissparkasse sind hinsichtlich dieser Thematik sensibilisiert, gut geschult und achten verstärkt auf auffälliges Kundenverhalten. In diesen Fällen sind sie gehalten, Kunden eindringlich auf die aktuellen Betrugsfälle hinzuweisen. Damit entspricht sie den Empfehlungen der Kriminalpolizei Ludwigsburg.

„Kunden werden im Verdachtsfall wiederholt und detailliert darauf hingewiesen, wie Menschen durch diese Art von Betrug um ihre Ersparnisse gebracht werden können. Zudem wird von einer Bargeldabhebung abgeraten, und empfohlen, das Geld zu überweisen“, so Schulte und ergänzt: „Durch das aufmerksame und couragierte Verhalten von Bank- und Sparkassenmitarbeitern konnten bereits einige Taten verhindert werden, bei den Senioren hohe Geldbeträge unwiederbringlich verloren hätten.“

Darüber hinaus arbeitet die Kreissparkasse Ludwigsburg mit ihrer Stiftung Jugendförderung, Arbeit und Soziales in dieser Frage inzwischen eng mit dem Kreisseniorenrat zusammen, der Senioren u.a. auf Theaterveranstaltungen im Landkreis Ludwigsburg über die unterschiedlichen Betrugsfälle und Betrugsversuche in Kenntnis setzt. Bei insgesamt 54 Veranstaltungen werden seit 2015 knapp 1.800 Bürgerinnen und Bürger mit Unterstützung der Kreissparkasse Ludwigsburg auf unterhaltsame und einprägsame Weise informiert.