L1125 bei Sachsenheim: Gefährliches Überholmanöver unter Alkoholeinwirkung – Zeugenaufruf
Am Freitag gegen 17.15 Uhr befuhr ein 39-jähriger Fahrer eines blauen Fiat Ducato mit polnischer Zulassung die Umgehungsstraße L1125 in Sachsenheim vom Gewerbegebiet Eichwald kommend in Fahrtrichtung Bietigheim. Kurz vor der beginnenden Linkskurve in Höhe der Biogasanlage überholte er einen gelben 40-Tonner-Lkw, sodass ein entgegenkommender Pkw stark abbremsen musste, um einen möglichen Zusammenstoß zu vermeiden. Den gefährlichen Überholvorgang konnte eine Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Vaihingen beobachten und den Lenker des Fiat-Kleintransporters einer Kontrolle unterziehen. Hierbei konnten die Beamten starken Alkoholgeruch feststellen, weshalb dem Fahrzeugführer im Anschluss eine Blutprobe entnommen wurde. Das Polizeirevier Vaihingen/Enz, Tel.: 07042/941-0, bittet den entgegenkommenden Pkw-Lenker, sich zu melden. Außerdem werden Zeugen gesucht, die Angaben zur Fahrweise des blauen Kleinlasters machen können. (ots)

Bietigheim-Bissingen: Betrunkene Person in der Bahn
Am Freitag gegen 20.00 Uhr wurde der Polizei über den Zugführer der S-Bahn eine betrunkene Person gemeldet, welche die S5 am Bahnhof Bietigheim-Bissingen nicht verlassen wollte. In der S-Bahn konnten die eingesetzten Beamten einen schlafenden und sichtlich betrunkenen Mann mit einem Hund antreffen. Auf Ansprache der Beamten reagierte der Mann nicht. Da der Hund sich aggressiv gegenüber den Beamten verhielt, musste dieser mittels einer Hundeeinfangstange fixiert werden. Nachdem der Betrunkene geweckt werden konnte, verhielt er sich unkooperativ gegenüber den Einsatzkräften und musste in Gewahrsam genommen werden. Der Hund des Betroffenen wurde zur Versorgung in ein Tierheim gebracht. Das Polizeirevier Bietigheim und die Polizeihundeführerstaffel Ludwigsburg waren mit zwei Fahrzeugbesatzungen im Einsatz. (ots)

Asperg: Diebstahl von Pkw
Am Freitagabend gegen 18.00 Uhr wurde in Asperg ein schwarzer Mercedes Benz GLS entwendet. Die Geschädigte bemerkte den Diebstahl, als sie Gegenstände aus dem Fahrzeug entladen wollte. Das gestohlene Fahrzeug ist zwölf Jahre alt und hat einen Zeitwert von rund 13.500 Euro. Das Polizeirevier Kornwestheim hat die Ermittlungen übernommen. (ots)

Remseck am Neckar: Brand von Obstkisten – Zeugen gesucht
Am Freitag gegen 15.30 Uhr setzte ein bislang unbekannter Täter mehrere Erdbeerkisten im Bereich des Sonnenhofes in Remseck am Neckar in Brand. Dadurch fing eine Wiese in unmittelbarer Nähe an zu brennen. Die Feuerwehr, welche mit zwei Fahrzeugen und acht Einsatzkräften vor Ort war, konnte das Feuer zügig löschen und ein Ausbreiten des Brandes verhindern. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154/13130 in Verbindung zu setzen. (ots)

Markgrönigen-Unterriexingen: Unfall zwischen Rollerfahrer und BMW
Leichte Verletzungen erlitt ein 50 Jahre alter Rollerfahrer, der am Donnerstag gegen 15.50 Uhr in der Markgröninger Straße in Unterriexingen in einen Unfall verwickelt war. In der Markgröninger Straße hatte sich aufgrund der Engstelle ein Rückstau bis über die Einmündung der Enzstraße hinaus gebildet. Von der Enzstraße wollte ein 18 Jahre alter BMW-Lenker nach links Richtung Markgröningen abbiegen. Ein im Rückstau stehender Fahrzeuglenker wollte dem BMW-Fahrer nun das Abbiegen ermöglichen und winkte ihn heraus. In dem Moment als der 18-Jährige anfuhr, überholte der 50-jährige Rollerfahrer wohl die Autoschlange und es kam zu einem Zusammenstoß. Der Rollerfahrer stürzte hierauf auf die Straße. Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass er nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Der entstandene Gesamtsachschaden dürfte sich auf rund 2.000 Euro belaufen. (ots)

Bietigheim-Bissingen: Schnellrestaurant geräumt
Am Donnerstagnachmittag wurde ein Schnellrestaurant in der Stuttgarter Straße in Bietigheim-Bissingen für rund 25 Minuten von der Polizei geräumt. Hintergrund war wohl ein übler Scherz. Gegen 16.30 Uhr klingelte das Telefon des Schnellrestaurants, worauf eine Angestellte abhob und mit einer bislang unbekannten Person verbunden war. Die im Display angezeigte Telefonnummer stammte aus dem Ausland. Der Mann gab sich als Polizeibeamter der Polizei Ludwigsburg aus und teilte mit, dass in der Nähe eine Bombe gefunden worden sei. Zur Sicherheit sollten alle im Schnellrestaurant anwesende Personen im Gebäude bleiben. Es würde eine Polizeistreife vorbei geschickt werden. Da die Schichtleiterin misstrauisch wurde, antwortete sie, dass sie selbst die Polizei verständigen werden, worauf der Anrufer kommentarlos auflegte. Uniformierte sowie zivil gekleidete Polizisten überprüften hierauf die Umgebung. Sie stellten jedoch nichts Verdächtiges fest. Gegen 17.10 Uhr erfolgte schließlich die Räumung des Schnellrestaurants, von der insgesamt zwölf Mitarbeiter sowie 32 Gäste betroffen waren. Das Gebäude und die angrenzende Umgebung wurden dann von einem speziell ausgebildeten Sprengstoffspürhund, der in Begleitung seiner Polizeihundeführerin war, abgesucht. Wieder konnte nichts Verdächtiges festgestellt werden. Gegen 17.35 Uhr konnte das Schnellrestaurant seinen Betrieb wieder aufnehmen. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die weiteren Ermittlungen übernommen. (ots)

Korntal-Münchingen: Brennender Pkw
Am Donnerstag gegen 17.55 Uhr geriet ein Pkw VW auf der Kreisstraße 1656 auf Höhe des Hofguts Mauer vermutlich aufgrund eines Tubolader-Problems in Brand. Aus dem Motorraum stiegen Rauch und Flammen auf. Der 25-jährige Fahrzeuglenker konnte den Brand selbstständig vor Eintreffen der Feuerwehr mit einem Feuerlöscher löschen. Die Freiwillige Feuerwehr Korntal-Münchingen kam mit zwei Fahrzeugen und 11 Einsatzkräften vor Ort. Der Sachschaden beläuft sich auf 4.000 Euro. (ots)

Ludwigsburg: BMW angefahren
Das Polizeirevier Ludwigsburg, Telefon: 07141/185353, ermittelt derzeit gegen einen noch unbekannten Fahrzeuglenker, der zwischen Montag, 14.00 Uhr und Mittwoch, 07.55 Uhr in der Siegesstraße in einen Unfall verwickelt war und geflüchtet ist. Vermutlich beim Vorbeifahren beschädigte er einen am Fahrbahnrand geparkten BMW und verursachte vorne links einen Schaden in Höhe von 5.000 Euro. Zeugen, die im fraglichen Zeitraum etwas beobachtet haben, werden gebeten sich zu melden. (ots)

Ludwigsburg: 25-Jähriger geht auf Klinikpersonal los
Ein 25 Jahre alter Mann, der bereits Ende Mai in Marbach am Neckar auf Rettungskräfte und Polizeibeamte losgegangen war (wir berichteten am 31. Mai), löste am Mittwoch gegen 16.30 Uhr einen weiteren Polizeieinsatz im Klinikum Ludwigsburg aus. Der polizeibekannte 25-Jährige befand sich aufgrund eines gesundheitlichen Problems zur Behandlung im Krankenhaus. In diesem Zusammenhang war eine Narkose notwendig gewesen und es stand eine Folgeuntersuchung an. Dieser Untersuchung widersprach der Patient jedoch, wurde laut und aggressiv und wollte sich selbst aus dem Klinikum entlassen. Aufgrund der vorausgegangenen Narkose, war dies jedoch nicht möglich. Das Klinikpersonal versuchte ihn hierauf zu beruhigen und ihn vom Gehen abzuhalten. Doch seine Aggression steigerte sich immer weiter, worauf die Polizei alarmiert wurde. Zwischenzeitlich beschädigte er medizinisches Gerät. Aus einer Personalküche entnahm er dann ein Küchenmesser und ging, während er sich selbst Schnittwunden am Unterarm zufügte, auf Ärzte und Pflegepersonal zu. Diese verbarrikadierten sich in einem Personalraum, worauf der 25-Jährige mehrfach gegen die Tür des Zimmers trat, sich schließlich jedoch in einen Vorraum der betreffenden Station begab. Dort traf er auf einen 47-jährigen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes, dem es durch ein Gespräch gelang, dass der 25-Jährige in diesem Raum blieb. Als die erste Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Ludwigsburg dort eintraf, ging der Mann, der immer noch mit dem Messer bewaffnet war, auf die Beamten zu. Beide Polizisten zogen hierauf ihre Dienstwaffe und forderten den 25-Jährigen auf, das Messer wegzulegen. Schlussendlich kam er dem nach. Mehrere hinzugekommene Beamte unterstützen die beiden Polizisten nun dabei den Mann zu Boden zu bringen. Im Anschluss wurde er auf die psychiatrische Station des Klinikums gebracht. Der 25-Jährige wird sich wegen Bedrohung und Sachbeschädigung verantworten müssen. (ots)

Ludwigsburg-Neckarweihingen: Unfall mit drei beteiligten PKW auf der L 1100
Am Mittwoch gegen 14.20 Uhr kam es auf der Landesstraße 1100 auf Höhe der Gemeindehalle des Ludwigsburger Stadtteils Neckarweihingen zu einem Unfall mit zwei verletzten Personen und einem Sachschaden der auf rund 70.000 Euro geschätzt wird. Im Bereich der Unfallstelle, die sich unter einer Fußgängerbrücke befindet, ist derzeit eine Baustelle eingerichtet. Der Verkehr wird deshalb mittels einer Ampel geregelt. Eine Ford-Fahrerin, die aus Richtung Marbach am Neckar kam, musste an der für sie rot zeigenden Ampel anhalten. Mutmaßlich übersah dies ein von hinten herannahender 36-jähriger Mercedes-Lenker und fuhr auf den Ford auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Ford auf die Gegenfahrbahn geschoben. Ein entgegenkommender 43-jähriger Taxi-Fahrer, der einen Fahrgast an Bord hatte, stieß in der Folge gegen den Ford, der hierauf von Fahrbahn in den Grünstreifen geschleudert wurde. Die Fahrerin des Ford sowie der Senior, der Fahrgast im Taxi war, erlitten Verletzungen. Sie mussten beide durch den Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden. Während der Unfallaufnahme war die L 1100 im Bereich des Unfallorts gesperrt. Derzeit werden die drei Fahrzeuge, die nicht mehr fahrbereit sind, abgeschleppt. Die Sperrung dauert bis auf weiteres an. (ots)

Ludwigsburg: Radfahrerin leicht verletzt
Mit leichten Verletzungen musste der Rettungsdienst am Mittwoch eine 24 Jahre alte Radfahrerin in ein Krankenhaus bringen, nachdem sie gegen 08:30 Uhr in Ludwigsburg in einen Unfall verwickelt worden war. An der Kreuzung zur Uhlandstraße stand ein 32-jähriger Opel-Lenker in der Schillerstraße an einer roten Ampel. Als das Signal auf Grün umgeschaltet hatte, setzte er seine Fahrt fort und wollte nach rechts in die Uhlandstraße einbiegen. Dabei erkannte er auf dem seitlich neben ihm verlaufenen Radstreifen einen Radfahrer, der die Uhlandstraße überqueren wollte. Diesen ließ er zunächst passieren und bog dann weiter ab. Dabei übersah er mutmaßlich aus Unachtsamkeit die 24-jährige Radfahrerin, die hinter dem anderen Radfahrer die Fahrbahn vermutlich ebenfalls überqueren wollte. In der Folge kam es zum Zusammenstoß, bei dem die Radfahrerin stürzte und sich verletzte. Der entstandene Sachschaden ist gering. (ots)

Bietigheim-Bissingen: Spayerinnen auf frischer Tat ertappt
Zwei 16 Jahre alte Mädchen werden sich wegen Sachbeschädigung verantworten müssen, nachdem sie am Mittwoch gegen 18.30 Uhr im Bereich des Holzwegs in Bissingen eine Tunnelwand mit Farbspray besprüht haben. Zunächst waren die beiden einem Zeugen aufgefallen, der sich auf dem Parkplatz eines Vereinsheims aufgehalten hatte. Er alarmierte die Polizei und teilte mit, dass er zwei Personen beobachtet habe, die sich vermummt in Richtung des Saubachtunnels bewegt hatten. Dort hätten sie dann begonnen, Graffiti zu sprühen. Zwei Streifenwagenbesatzungen des Polizeireviers Bietigheim-Bissingen rückten hierauf aus. Als die Beamten vor Ort eintrafen, waren die beiden 16-Jährigen so mit Sprühen beschäftigt, dass die Polizisten gar nicht bemerkten. Erst als sie angesprochen und aufgefordert wurden, das Sprühen einzustellen, wurde den Mädchen wohl klar, dass sie auf frischer Tat ertappt worden waren. Die beiden Tatverdächtigen wurden hierauf zum Polizeirevier Bietigheim-Bissingen gebracht und dort von Erziehungsberechtigten abgeholt. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. (ots)

Ludwigsburg: Lkw beschädigt vier Pkw
Ein Sachschaden in Höhe von 50.000 Euro und fünf beschädigte Fahrzeuge sind die Bilanz eines Unfalls, der sich am Dienstagnachmittag auf der B27 ereignet hat. Aufgrund starken Verkehrsaufkommens kam es um 14.45 Uhr kurz vor dem Ortseingang Ludwigsburg zu einem Rückstau, weshalb sich die Fahrzeuge nur mit Schrittgeschwindigkeit fortbewegten. Ein 70-jähriger Lkw-Fahrer war vermutlich kurz eingenickt, fuhr auf den vorausfahrenden VW Touran eines 56-Jährigen und schob diesen auf einen Honda und einen VW auf. Der Lkw kam kurzzeitig zum Stillstand, beschleunigte dann noch einmal und schob alle beteiligten Pkw auf den Audi eines 43-Jährigen. Der VW Touran wurde teilweise die Böschung hinab geschoben und musste mit einem Hebekran geborgen werden. Der Honda war ebenfalls nicht mehr fahrbereit. Der 56-jährige Fahrer des VW Touran zog sich leichte Verletzungen zu. (ots)

Remseck am Neckar: Überholer verursacht Unfall und flüchtet
Am Dienstag befuhr ein bislang Autofahrer die L1100 in Richtung Marbach. Bei unklarer Verkehrslage überholte er ein vorausfahrendes Fahrzeug. Aufgrund dieses Überholvorgangs musste der entgegenkommende, in Richtung Remseck-Hochberg fahrende 50-jährige Fahrer eines Opel eine Vollbremsung einleiten. Der hinter ihm fahrende 31-jährige BMW-Fahrer fuhr dem Opel auf. Der Unbekannte sowie der von ihm überholte Autofahrer fuhren weiter in Richtung Marbach. Von beiden ist nichts weiter bekannt. Am Pkw Opel entstand ein Schaden von 6.000 Euro; der am BMW beläuft sich auf 2.500 Euro. Das Polizeirevier Kornwestheim, Telefon 07154/13130 bittet Zeugen, die Angaben zu den beiden Fahrzeugen machen können, sich zu melden. (ots)

Ludwigsburg: Verkehrsunfall mit verletztem Fahrradfahrer
Mit leichten Verletzungen musste ein 57-jähriger Radfahrer am Dienstag vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden, nachdem er um 16.30 Uhr in der Stuttgarter Straße in einen Unfall verwickelt war. Ein 54-jähriger Opel-Fahrer befuhr die B27 in Fahrtrichtung Stuttgart und übersah die rote Ampel. Der Radfahrer überquerte die Kreuzung auf dem Radweg aus der Friedrich-Ebert-Straße kommend bei Grün. Der Opel-Fahrer realisierte den Fahrradfahrer erst im Moment des Zusammenstoßes. Der Sachschaden beläuft sich auf 2.500 Euro. (ots)

Ludwigsburg-Hoheneck/Freiberg: Unfall im Begegnungsverkehr auf der Landesstraße 1129
Gegen 19.05 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 1129 zwischen Ludwigsburg-Hoheneck und Freiberg am Neckar ein Verkehrsunfall bei dem zwei Personen verletzt wurden. Die 19 Jahre alte Lenkerin eines Ford befuhr die L1129 von Freiberg am Neckar kommend in Richtung Ludwigsburg. An der Abzweigung nach Benningen wollte sie nach links auf die Kreisstraße 1672 einbiegen und übersah hierbei den ihr aus Ludwigsburg entgegen kommenden Fahrer eines Lancia und stieß mit ihm zusammen. Beide Fahrzeuglenker hatten zu diesem Zeitpunkt Grünlicht an der dortigen Lichtzeichenanlage, wobei die Fahrerin des Ford den Gegenverkehr hätte passieren lassen müssen. Beide Fahrzeugführer wurden durch den Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden, sie mussten abgeschleppt werden. Die Höhe des Schadens wird auf circa 7.000 Euro geschätzt. Zur Unfallaufnahme und Verkehrsregelung waren insgesamt drei Streifenwägen eingesetzt, zu Verkehrsbehinderungen kam es nicht. (ots)

Schwieberdingen: LKW umgekippt
Mehr als drei Stunden musste die Bundesstraße 10 zwischen den Anschlussstellen Schwieberdingen- Ost und Schwieberdingen am Dienstagmittag gesperrt werden. Dem vorausgegangen war ein LKW-Unfall gegen 07.30 Uhr. Aus noch unbekannter Ursache war ein 44-jähriger Lenker eines LKW-Anhänger-Gespanns auf seiner Fahrt in Richtung Vaihingen an der Enz nach rechts von der Fahrbahn abgekommen. In der Folge kippte das Gespann eine Böschung hinunter. Der Fahrer, der glücklicherweise unverletzt blieb, konnte sich selbst aus seinem Führerhaus befreien. Die Freiwillige Feuerwehr Schwieberdingen, die mit drei Fahrzeugen und zwölf Wehrleuten ausgerückt war, musste mehrere hundert Liter Treibstoff aus dem Tank des LKW, der nicht beladen war, abpumpen. Währenddessen wurde der ankommende Verkehr mittels einer mobilen Ampelanlage der Straßenmeisterei Vaihingen an der Enz geregelt. Um den umgekippten LKW samt Anhänger wieder aufzustellen, war ein Kran notwendig. Im Zuge der anschließenden Bergung des LKW musste ab etwa 11.20 Uhr die komplette B 10 im Unfallbereich gesperrt werden. Eine Umleitung war ausgeschildert. Im Anschluss an die Bergung wurde der nicht mehr fahrbereite LKW abgeschleppt. Die Vollsperrung konnte gegen 15.00 Uhr aufgehoben werden. Im Anschluss waren lediglich noch Reinigungsarbeiten im Fahrbahnbereich notwendig. Da aus dem LKW Betriebsstoffe ausgelaufen waren, befand sich ein Mitarbeiter des Landratsamts Ludwigsburg vor Ort. Es handelte sich jedoch lediglich um geringe Mengen, so dass keine weiteren Maßnahmen notwendig waren. Der entstandene Sachschaden kann derzeit noch nicht abschließend beziffert werden. (ots)

Vaihingen an der Enz: Unfallflucht
Wegen Unfallflucht ermittelt das Polizeirevier Vaihingen an der Enz gegen einen noch unbekannten Fahrzeuglenker, der am Montag zwischen 15.00 Uhr und 18.00 Uhr in der Austraße in Vaihingen an der Enz unterwegs war. Der Unbekannte touchierte einen geparkten Ford und hinterließ einen Sachschaden von etwa 1.500 Euro. Ohne sich um den Unfall zu kümmern, setzte er seine Fahrt fort. Zeugen, die Hinweise geben können, wenden sich unter Tel. 07042/941-0, an das Polizeirevier Vaihingen an der Enz. (ots)

Hemmingen: Unfallflucht
Das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156/4352-0, sucht Zeugen, die am Montag zwischen 18.30 Uhr und 19.00 Uhr in der Seestraße in Hemmingen einen Unfall beobachten konnten. Ein noch unbekannter Fahrzeuglenker touchierte einen geparkten Mercedes und machte sich anschließend, ohne sich um den Sachschaden von rund 1.500 Euro zu kümmern, aus dem Staub. (ots)

Freiberg am Neckar: Einbruch in Gaststätte
In der Zeit von Sonntag, 23.30 Uhr auf Montag, 09.00 Uhr warfen unbekannte Täter mit einem Stein die Sicherheitsglasscheibe der Eingangstür einer Gaststätte in der Talstraße ein und gelangten so in das Innere der Gaststätte. Die Täter öffneten den Fleischkühlraum und ließen die Tür offen stehen, wodurch die darin gelagerten Lebensmittel unbrauchbar wurden. Es entstand ein Schaden in Höhe von 1.300 Euro. Zudem wurde das Kassensystem mutwillig demoliert. Der Schaden hier wird auf 7.000 Euro beziffert. Bargeld haben die Unbekannten nicht erbeutet.
Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Marbach unter Telefon 07144/9000 entgegen. (ots)

Ludwigsburg: Widerstand gegen Polizeibeamte
Am Sonntagabend gegen 19:35 Uhr sollte ein 30-Jähriger in der Holzmarktstraße in Ludwigsburg einer Personenkontrolle unterzogen werden, da er andere Passanten in aggressiver Weise belästigte. Der stark alkoholisierte Mann wollte sich zunächst nicht von den eingesetzten Polizeibeamten kontrollieren lassen und verweigerte die Herausgabe eines Ausweisdokumentes. Im Verlauf der Kontrolle konnte festgestellt werden, dass der Mann bereits gegen 18:00 Uhr einen Platzverwies für die Innenstadt Ludwigsburg erhalten hatte. Auf Grund des Verstoßes gegen den Platzverweis sowie der Uneinsichtigkeit des Mannes wurde er in Gewahrsam genommen. Bei der Durchsetzung dieser Maßnahme setzte sich der Mann körperlich zur Wehr. Er musste zu Boden gebracht und dort gefesselt werden. Der 30-Jährige muss nun mit einer Strafanzeige wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte rechnen. (ots)