Buslinien werden umgeleitet – Fuß- und Radverkehr möglich

Ludwigsburg.| Im Zuge der Bauarbeiten zur Umsetzung des Radweges in der Marbacher Straße wird zwischen der Neckarbrücke und dem Ortseingang Neckarweihingen zusätzlich eine bereits im Stadtteilausschuss Neckarweihingen vorgestellte Busschleuse eingerichtet. Ebenso werden durch eine neu geplante signalisierte Fuß- und Radwegefurt über die Hauptstraße sowie den Neubau einer Fuß- und Radwegverbindung bis zum Leinpfad Verbesserungen für den Fuß- und Radverkehr erzielt.

Zukünftig wird der Bus aus dem Ortsteil Neckarweihingen über die Busschleuse geführt, um direkt zur Neckarbrücke und weiter Richtung Marbacher Straße zu gelangen. Der Radverkehr wird ebenfalls entlang der Busschleuse sicher über eine Signalanlage zur Neckarbrücke geführt.

Zur Umsetzung dieser Arbeiten müssen große Teilbereiche der Fahrbahnen und der Gehwege im Vollausbau neu hergestellt werden.

Die Arbeiten müssen – bedingt durch die sehr engen Platzverhältnisse sowie die großflächigen Belags- und Markierungsarbeiten – unter Vollsperrung für den Durchgangsverkehr durchgeführt werden. Aufwendige, die Bauzeit deutlich verlängernde Sicherungsmaßnahmen sowie das Aufstellen einer Baustellensignalanlage, welche zu erheblichen Rückstauungen auf die Neckarbrücke und in die Hauptstraße führen würde, können so entfallen.

Die Zufahrt von der Neckarbrücke zur Hauptstraße und von der Hauptstraße zur Neckarbrücke ist ab dem 29. Oktober für zirka drei Wochen nicht mehr möglich. Der PKW-Verkehr wird in diesem Zeitraum über den Nordknoten (Anbindung der Hauptstraße an die L1100, Ein- und Ausfahrt bei den Neckarterrassen) umgeleitet. Der Fuß- und Radverkehr von der Hauptstraße über die Neckarbrücke wird in beiden Richtungen jedoch jederzeit gewährleistet.

Zur Verbesserung des Verkehrsflusses über den Nordknoten und auf der L 1100 werden die Signalanlagen am Nordknoten sowie die Signalanlagen am Südknoten auf der L 1100 für die Zeit der Sperrung optimiert.

Aufgrund der Vollsperrung kommt es im Linienverkehr zu Behinderungen und es muss leider mit Verspätungen gerechnet werden: Die Buslinie 421 wird ab der Haltestelle Neckarbrücke über den Nordknoten zur Haltestelle Immanuel-Dornfeld-Straße, Schwarzwaldstraße, Hohenrainstraße, Ersatzhaltestelle Landäckerstraße/Wendeplatte und wieder über die Immanuel-Dornfeld-Straße zurück zur Haltestelle Neckarbrücke geführt. Die Haltestellen Wendeplatte, Hauptstraße 99 und Lechtstraße entfallen. Hier sollten die Fahrgäste auf die Ersatzhaltestelle Landäckerstraße/Wendeplatte oder Neckarbrücke ausweichen.

Die Buslinie 430 wird ab der Haltestelle Neckarbrücke über die Neckartalstraße nach/von Poppenweiler geleitet. Fahrgäste aus Poppenweiler in Richtung Ludwigsburg müssen an den Haltestellen Burghaldenstraße, Steinheimer Straße, Zehntscheuer und Ersatzhaltestelle Hochberger Straße die gegenüberliegende Haltestelle benutzen. Die Haltestellen Jahnstraße und Friedhof entfallen im Tagesverkehr. Als Ersatz werden die Haltestellen Hochberger Straße bedient. Die Haltestellen Peter-Hebel-Straße und Lechtstraße in Neckarweihingen entfallen ersatzlos, Fahrgäste werden gebeten, auf die Haltestelle Neckarbrücke auszuweichen.