18.7 C
Ludwigsburg
Donnerstag, 7. Juli , 2022

„In der Krise Köpfe kennen…“

Führungstreffen von Polizei und Feuerwehr im Landkreis...

Kuckucksuhr aus Sand entsteht im BlüBa

Ludwigsburg.| Bis zum Sonntag, 10. Juli, entsteht...

Städtisches Betriebsrestaurant unterstützt Foodsharing-Initiative

Ludwigsburg.| Seit kurzem unterstützt das Betriebsrestaurant der...
StartLebenRatgeberKochen mit der digitalen Klimaküche

Kochen mit der digitalen Klimaküche

LebenRatgeberKochen mit der digitalen Klimaküche
Am 6. Februar gibt es „Kraut – nachhaltig und raffiniert zubereitet“

Ludwigsburg.| Auch beim Essen kann man das Klima schützen: Einmal im Monat kocht Kräuterpädagogin Anamaria Zube-Pop online mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln. Bei dem digitalen Treffen greift sie immer wieder neue Themen auf. Etwa Kochen mit Lagergemüse, Bevorratung von Kräutern oder Brotaufstriche. Am Sonntag, 6. Februar 2022, wird wieder von 11.30 bis 13.00 Uhr geschnibbelt und gekocht – mit dabei ein Kraut-Meerrettich-Aufstrich, neben dem jedes Tofu-Topping alt aussieht.

Das Thema ist diesmal: „Kraut – nachhaltig und raffiniert gekocht.“ Eher als Hass-Liebe der deutschen Küche bekannt, lohnt es sich, dem Gemüse eine zweite Chance zu geben. Denn es gibt viele gute Gründe fürs Kraut – wie der Anbau um die Ecke, gute Haltbarkeit oder jede Menge Vitamin C. Und lecker sind die Rezepte sowieso immer, die Zube-Pop vor der Kamera gemeinsam mit den Zuschauenden daheim zubereitet. Alle können mitkochen und mit dem Star der Winterküche nochmal warm werden.

Bei der Klimaküche kommt jeden Monat allerlei regionales und klimafreundliches Essen in den Topf. Das Angebot ist kostenfrei, für die Teilnahme ist nur ein Gerät mit Internetzugang nötig. Alle Interessierten können sich unter [email protected] bis Donnerstag, 3. Februar per E-Mail anmelden. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmenden die Einkaufsliste sowie den Zugangslink für den Online-Kurs.

Wegen der Corona-Pandemie ist das Kochen derzeit noch online, bald findet die Klimaküche dann im MehrGenerationenHaus von Grünbühl-Sonnenberg statt. Es klappt aber auch schon ganz gut digital, man kann viel dabei lernen und vor allem richtig Spaß haben. Alle, die gern neue Geschmäcker entdecken und ganz nebenbei noch mehr über klimafreundliches Kochen lernen möchten, sind herzlich eingeladen.

Im Rahmen des Projekts „Nachbar.Schafft.Quartier“, das den Bürgerinnen und Bürgern von Grünbühl-Sonnenberg einen klimafreundlichen und nachhaltigen Alltag erleichtern möchte, finden verschiedene Angebote in den Bereichen Energie, Mobilität und Konsum statt. Wer mehr darüber erfahren möchte, wird auf der Homepage fündig – dort gibt es Infos über alle Angebote: www.ludwigsburg.de/nachbarschafft.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel