Ludwigsburg.| Am 12. November traf sich der FDP Kreisverband Ludwigsburg zu seiner Mitgliederversammlung, in der turnusmäßig der geschäftsführende Kreisvorstand neu gewählt wurde.

Die bisherige Kreisvorsitzende Viola Noack aus Korntal-Münchingen wurde für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurden die Stellvertreter Kai Buschmann (Remseck), Marcel Distl (Freiberg a.N.) und Stefanie Knecht (Ludwigsburg). Neu dabei als Stellvertreter ist der Bundestagskandidat im Wahlkreis Ludwigsburg Oliver Martin (Ludwigsburg). Er löst Wolf Hirschmann (Steinheim a.d.M.) ab, der für das Amt aus beruflichen Gründen nicht erneut zur Verfügung stand.

Neu dabei sind auch der Schriftführer Anton Bogachev (Kornwestheim), der Pressesprecher Andrey Belkin (Kornwestheim) und der Schatzmeister Michael Knör (Ludwigsburg). Er folgt auf den langjährigen Schatzmeister Hanspeter Gramespacher. Der Kreisgeschäftsführer Wolfgang Vogt (Ludwigsburg) wurde für zwei weitere Jahre im Amt bestätigt.

Komplettiert wird das Team durch die Beisitzer Luca Dirscherl (Besigheim), Helena Herzig (Ditzingen), Jonathan Holzhäuer (Bietigheim-Bissingen), Max Kristmann (Affalterbach), Erika Schellmann (Remseck) und Henning Wagner (Ditzingen). Die FDP zeigt durch ihren neu gewählten Kreisvorstand, dass junge Menschen nicht nur die FDP wählen, sondern sich auch aktiv in die Partei einbringen.

Außerdem berichtete der Landtagsabgeordnete Hans Dieter Scheerer über seine Arbeit im Landtag. Er führte aus, welches Risiko ein Verbot von Kurzstreckenflügen für den Flughafen Stuttgart darstellen würde. Da 80% der Flüge vom Flughafen Stuttgart Kurzstreckenflüge sind, wäre der Flughafen in Stuttgart nicht mehr lebensfähig. Er erzählte auch von den Vorgängen rund um den insolventen Regionalbahnbetrieb Abellio und die damit verbundenen Schwierigkeiten hinsichtlich Kosten und Sicherstellung des Regionalverkehrs für die Region.

Der Kreisverband blickt trotz Pandemiebedingungen auf zwei erfolgreiche Jahre zurück: Neben einem Rekordwachstum von 468 auf 565 Mitglieder sind insbesondere viele junge Menschen dabei. Das zeigt sich auch an den Mitgliederzahlen der Jungen Liberalen Ludwigsburg, die von 40 auf 117 Mitglieder angewachsen sind und mittlerweile den größten Kreisverband in Baden-Württemberg stellen.

In zwei Wahlkämpfen konnte der Kreisverband darüber hinaus mit guten Ergebnissen punkten: Bei der Landtagswahl konnten Stefanie Knecht (WK12, 11,2%), Roland Zitzmann (WK13, 11,1%) und Elvira Nägele (WK14, 10,9%) von unseren Inhalten überzeugen. Bei der Bundestagswahl präsentierten Oliver Martin (WK265, Erststimme: 14,0% Zweitstimme: 16,2%) und Marcel Distl (WK266, Erststimme: 12,3% Zweitstimme: 16,6%) bundesweite Spitzenergebnisse.