Die Wüstenrot Bausparkasse AG hat die Ende 2018 erworbene Aachener Bausparkasse AG (ABAG) jetzt auch rechtlich auf sich verschmolzen. Für die Kunden der ABAG gehen damit keine Veränderungen einher. Sämtliche Vertragsnummern bleiben bestehen, ebenso alle geltenden Konditionen und Bedingungen.

Bernd Hertweck, Vorstandsvorsitzender der Wüstenrot Bausparkasse AG: „Mit der jetzt vollendeten Übernahme der Aachener Bausparkasse setzen wir unseren Wachstumskurs und den Ausbau des Kooperationsgeschäftes konsequent fort. Mit der Mehrheit der früheren Eigentümer der ABAG, die aus dem Versicherungsbereich stammten, konnten in den zurückliegenden Monaten weit reichende Vertriebskooperationen vereinbart werden.“

Wüstenrot als traditionsreichste Bausparkasse Deutschlands verfügt heute über die mit Abstand am dichtesten geknüpfte Vertriebswege-Aufstellung im Markt. Mit den eigenen Außendienstorganisationen von Wüstenrot und den Württembergischen Versicherungen, zahlreichen Kooperationen im Bank- und Versicherungsbereich sowie durch die Präsenz im Makler- und Direktgeschäft kann Wüstenrot derzeit ein Kundenpotenzial im zweistelligen Millionenbereich erreichen.