11.3 C
Stuttgart
Dienstag, 28. Mai , 2024

Urteil des Oberverwaltungsgerichts bestätigt Einstufung der AfD als “Verdachtsfall“

Stuttgart.| Der Landesverband der kommunalen Migrantenvertretungen Baden-Württemberg...

Bundestrainer Nagelsmann gibt Kader für Heim-EM bekannt

Bundestrainer Julian Nagelsmann hat am heutigen Donnerstag...

Grafing erneut Deutscher Meister U20

Der TSV Grafing hat bei der Deutschen...
StartSportStuttgart Reds starten mit Split gegen Hünstetten in die Saison 2024

Stuttgart Reds starten mit Split gegen Hünstetten in die Saison 2024

SportStuttgart Reds starten mit Split gegen Hünstetten in die Saison 2024

Bei sommerlichen Temperaturen begann am Samstag, 6. April, für die Stuttgart Reds die Baseball-Bundesligasaison 2024 im südlichen Hessen – mit einem Split. Im ersten Spiel bei Hünstetten Storm aus dem Taunus behielten die Roten nach einer wilden Begegnung mit 13:9 die Oberhand. Das zweite Spiel ging mit 4:3 knapp an die Gastgeber.

Hünstetten beging im ersten Spiel allein acht Defensivfehler, die es den Reds unter anderem erlaubten, im 5. Inning einen 2:4-Rückstand in eine klare 8:4-Führung zu verwandeln.

Am Erfolg der Stuttgarter waren drei Pitcher und alle Spieler in der Lineup mit Hits beteiligt. Die Neuzugänge Austin Bull und Jack Barrie taten sich anfangs schwer, konnten aber am Ende dann auch mit je einem Double zu den finalen 10 Hits und 13 Runs betragen.

Xavi Gonzalez und Fabian Beck gelangen je zwei Hits und Runs-batted-in, Jonas van Bergen sorgte für drei RBI. Der Win ging an Moritz van Bergen, der den Starting Pitcher Robert Blesing im 3. Inning abgelöst hatte. Neuzugang Kevin Riello war in seinem ersten Auftritt im Reds-Trikot auf dem Pitchers Mound nicht allzu effektiv und gab in zwei Innings fünf Runs ab.

Spiel 2 begannen die Reds mit Neuzugang Yaferson Lopez als Pitcher. Der Venezolaner hatte eine tadellose Premiere, aber leider waren es dieses Mal die Stuttgarter, die im ersten Inning vier Fehler begingen und Hünstetten Storm so zwei Runs „schenkten“. In der Folge entwickelte sich ein Pitching-Duell, denn auch Hünstettens US-amerikanischer Neuzugang Jesse Remington erwies sich für die Reds als hohe Hürde, die nur Jack Barrie im 6. Inning überwand. Der Australier im Dress der Stuttgarter schlug seinen ersten Homerun und verkürzte zum 2:1-Zwischenstand.

Stuttgarts Coach Rick Jacques wechselte dann einen vielversprechenden Pitcher aus dem Nachwuchs der Reds ein: Joel Petzold gelangen zunächst zwei schnelle Aus, doch ein Walk, ein Single und ein Double sorgten für zwei weitere Runs und einen komfortablen Vorsprung der Hausherren – 4:1. Ein weiterer Neuzugang bei den Reds, der US-Amerikaner Austin Bull, brachte zwar noch mit einem Triple zwei Runner über die Home Plate. Doch beim 4:3 blieb es und Stuttgart musste sich mit einem Split des Doppelspieltages begnügen.

Am Freitag, 12. April 2024, empfangen die Stuttgart Reds um 18 Uhr im Ballpark auf dem Cannstatter Schnarrenberg zur Heimpremiere den amtierenden Deutschen Meister Heidenheim Heideköpfe. Das zweite Spiel des Spieltages findet am Samstag um 14 Uhr in Heidenheim statt.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel