Stuttgart-Wangen: Ins Schleudern geraten – Zeugen gesucht
Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ist am Sonntag (09.06.2019) gegen 17.40 Uhr ein 19-jähriger Autofahrer ins Schleudern geraten und mit zwei weiteren Pkw zusammengestoßen. Dabei wurde eine Person leicht verletzt und es entstand Sachschaden in Höhe von zirka 27.000 Euro. Der 19-Jährige befuhr mit seinem Fiat Punto die Wasenstraße in Richtung Inselstraße und kam vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit beim Überqueren der Stadtbahngleise ins Schleudern. Danach durchbrach er zunächst das Geländer des Z-Übergangs der U-Haltestelle Wasenstraße und prallte schließlich auf der Gegenfahrbahn mit einem BMW 1er eines 40-Jährigen und einem VW Golf eines 45-Jährigen zusammen. Hierbei wurde der 39-jährige Beifahrer im BMW leicht verletzt. Ein Rettungswagen war im Einsatz. Der Fiat Punto und der VW Golf mussten abgeschleppt werden. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei unter der Rufnummer +4971189904100 in Verbindung zu setzen. (ots)

Stuttgart-Mitte: Auto in Brand geraten
Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts geriet am Samstag (08.06.2019) während der Fahrt auf der Neuen Weinsteige ein Pkw in Brand. Der 52-jährige Fahrer des Audi war um 17.25 Uhr in Richtung Innenstadt unterwegs, als eine hinter ihm fahrende Autofahrerin Funken und Rauch an dessen Fahrzeug feststellte. Sie machte den Vorausfahrenden durch Zeichen darauf aufmerksam, so dass dieser in der Dobelstraße sein brennendes Auto anhalten konnte. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr stand der Audi vollkommen in Flammen, wobei es auch zu einer starken Rauchentwicklung kam. Nach den Löscharbeiten musste der Pkw, an dem Totalschaden in Höhe von zirka 8000 Euro entstanden war, abgeschleppt und die Straße gereinigt werden. Während der Löscharbeiten wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet, es kam zu keinen nennenswerten Verkehrsbehinderungen. (ots)

Stuttgart-Obertürkheim: Bei Ausweichmanöver gegen Parker geprallt – Zeugen gesucht
Bei einem Verkehrsunfall am Samstagabend (08.06.2019) gegen 21.05 Uhr in der Augsburger Straße entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 10 000 Euro. Eine 33-jährige Mercedes-Fahrerin war in Richtung Esslingen-Mettingen unterwegs, als ihr auf Höhe der Straße In den Stegwiesen ein Pkw entgegenkam, der vermutlich einen Radfahrer überholte. Hierbei kam der Pkw offenbar zu weit auf die Fahrspur der 33-Jährigen, so dass diese nach rechts ausweichen musste, um eine Kollision zu verhindern. Allerdings prallte sie hierbei gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Pkw. Sowohl der Unfallverursacher als auch der Radfahrer, zu denen keine näheren Hinweise vorliegen, entfernten sich anschließend von der Unfallörtlichkeit und fuhren weiter in Richtung Obertürkheim. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich beim Polizeirevier 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 zu melden. (ots)

Stuttgart-Untertürkheim: Stein auf die Straße gelegt – Zeugen gesucht
Ein platter Vorderreifen und Beschädigungen am Unterboden eines Mercedes Benz sind das Ergebnis eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr am frühen Sonntagmorgen (09.06.2019). Gegen 04.00 Uhr war ein 29-jähriger Mann mit seinem Fahrzeug vom Karl-Benz-Platz in Richtung Wangen unterwegs und überfuhr dabei einen mutmaßlich mitten auf der Straße platzierten Pflasterstein. Der Fahrzeuglenker hielt sofort an, um nach dem Schaden an seinem Auto zu sehen und bemerkte dabei, dass im weiteren Straßenverlauf ein Gully-Deckel herausgehoben war und in den offenen Schacht Äste aufrecht hineingesteckt worden waren. Das Auto des 29-Jährigen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt. Zeugen, die Hinweise auf den oder die Verursacher dieser Straftat geben können, setzen sich bitte mit den Beamten des Polizeireviers 5 Ostendstraße unter der Rufnummer +4971189903500 in Verbindung. (ots)

Stuttgart-Süd: Kind bei Unfall schwer verletzt
Schwere Verletzungen erlitt ein zehnjähriges Kind am Freitag (07.06.2019) bei einem Unfall in der Filderstraße. Ohne auf den Verkehr zu achten und vermutlich durch sein Smartphone abgelenkt trat der Junge gegen 15.50 Uhr zwischen zwei geparkten Fahrzeugen auf die Fahrbahn und wurde von einem Pkw Skoda einer 42-jährigen Fahrerin erfasst. Der Zehnjährige musste aufgrund der schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 200 Euro. (ots)

Stuttgart-Zuffenhausen: Nach Unfall geflüchtet – Zeugen gesucht
Nach einem Verkehrsunfall am Freitag (07.06.2019), um 15.15 Uhr, an der Friedrichwahl sucht die Polizei Zeugen. Ein 30-jähriger Skoda-Fahrer hatte die Ludwigsburger Straße in Fahrtrichtung Pragsattel befahren. Hinter ihm fuhr ein 29-jähriger Mercedes-Lenker. An der Kreuzung zur Friedrichswahl mussten beide an einer das Rotlicht zeigenden Ampel anhalten. Nachdem die Ampel auf Grün umschaltete und beide Fahrzeuglenker anfuhren, wechselte ein unbekannter Lenker eines weißen Kastenwagens unvermittelt den Fahrstreifen. Der Skoda-Fahrer musste deshalb stark abbremsen und der Mercedes-Lenker fuhr auf. Der Fahrer des weißen Kastenwagens setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Bei dem Unfall erlitt der Skoda-Lenker leichte Verletzungen und es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Verkehrspolizei unter der Rufnummer +4971189904100 in Verbindung zu setzen. (ots)

Stuttgart-Feuerbach: Pkw gegen Ampelmast geprallt – ein Leichtverletzter
Ein 21-Jähriger hat bei einem Verkehrsunfall am Samstag (08.06.2019) kurz nach Mitternacht in der Heilbronner Straße leichte Verletzungen erlitten. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 45000 Euro. Aus bislang unbekannter Ursache prallte der 21-Jährige mit seinem Mercedes kurz vor der Auffahrt zur Friedrichswahl frontal gegen eine Ampelanlage. Am Fahrzeug entstand Totalschaden, die Ampel wurde komplett zerstört. (ots)

Stuttgart-Heumaden: Motorradfahrerin schwer verletzt
Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Freitag (07.06.2019) gegen 19.45 Uhr auf der Hedelfinger Filderauffahrt ereignet hat, ist eine Motorradfahrerin schwer verletzt worden. Der Sachschaden beträgt circa 1000 Euro. Die in Richtung Heumaden fahrende 36-jährige Bikerin kam kurz nach der Bockelstraße im Kurvenbereich aus bislang unbekannter Ursache von der Fahrbahn ab und kam dabei zu Fall. (ots)

Stuttgart-Bad Cannstatt: Motorrad fährt auf Auto auf
Ein 23 Jahre alter Hondafahrer ist am Freitagnachmittag (07.06.2019) in der Pragstraße auf den BMW eines 38-Jährigen aufgefahren, er hat sich dabei verletzt. Der 38-Jährige fuhr gegen 14.25 Uhr mit seinem BMW der Dreier-Reihe in der Pragstraße auf dem linken Fahrstreifen Richtung Pragsattel, der Motorradfahrer befand sich mit seiner Honda CB 650 dahinter. Als die Ampel an der Einmündung Haldenstraße auf Rotlicht schaltete, bremste der BMW-Fahrer ab. Der Motorradfahrer bemerkte dies offenbar zu spät, er versuchte noch nach rechts auszuweichen, streifte jedoch das Heck des BMW und stürzte. Rettungskräfte versorgten den Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 4.000 Euro. Die Pragstraße musste zur Unfallaufnahme und zur Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe in Fahrtrichtung Pragsattel bis zirka 15.25 Uhr gesperrt werden. (ots)

Stuttgart-Feuerbach: Mutmaßliche Manipulationen von Führerscheinprüfungen
Polizeibeamte der Verkehrspolizei haben am Mittwoch (05.06.2019) drei Männer im Alter von 34, 37 und 39 Jahren vorläufig festgenommen, die versucht haben sollen, theoretische Führerscheinprüfungen zu manipulieren. Gegen 09.20 Uhr kontrollierten die Beamten in der Mauthestraße einen mit drei Männern besetzten Ford Mondeo. Da der 39 Jahre alte Beifahrer keinen Ausweis mit sich führte, durchsuchten die Beamten das Auto. Dabei entdeckten sie mehrere Ausweisdokumente, deren Inhaber nicht im Auto waren, zwei mutmaßlich verfälschte Personaldatenblätter aus griechischen Reisepässen, einen mutmaßlich verfälschten syrischen Reisepass sowie Dokumente, die im Zusammenhang mit theoretischen Führerscheinprüfungen standen. Ermittlungen ergaben, dass die mutmaßlich verfälschten Personaldatenblätter sowie der verfälschte Reisepass die Namen von Führerscheinbewerbern enthielten, jedoch jeweils ein Passbild des 39-jährigen Beifahrers zeigten. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass der 39-Jährige die theoretischen Prüfungen anstelle der Führerscheinbewerber durchführen sollte. Die noch losen Personaldatenblätter sollten vom 37 Jahre alten Mitfahrer in echte Reisepässe eingearbeitet werden. Die Führerscheinstelle wurde über die Erkenntnisse informiert. Die Ermittlungen dauern an. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wurden die drei Tatverdächtigen vorerst auf freien Fuß gesetzt. (ots)

Stuttgart-Feuerbach: Festnahme an Tankstelle – Ein Tatverdächtiger in Haft
Polizeibeamte der Verkehrspolizei haben am Donnerstagabend (06.06.2019) an der Siemensstraße einen 34 Jahre alten Mann wegen Verdachts der Urkundenfälschung festgenommen. Gegen 20.10 Uhr befand sich ein 31 Jahre alter Polizeibeamter nach seinem Dienst an einer Tankstelle an der Siemensstraße und bemerkte dort einen Renault Laguna mit abgelaufenen Ausfuhrkennzeichen. Er alarmierte seine Kollegen, die den 34 Jahre alten Fahrer noch auf dem Tankstellengelände kontrollierten. Dabei händigte der Tatverdächtige einen slowakischen Personalausweis sowie einen slowakischen Führerschein aus. Bei der genaueren Betrachtung der ausgehändigten Dokumente fiel den Beamten auf, dass es sich mutmaßlich um Fälschungen handelt. Die Polizeibeamten nahmen den Mann daraufhin vorläufig fest. Anhand von polizeilichen Auskunftssystemen ließ sich die Identität des 34-jährigen Tatverdächtigen nachvollziehen, bei dem es sich mutmaßlich um einen Serben handelt. Der polizeibekannte Tatverdächtige wurde am Freitag (07.06.2019) auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ und in Vollzug setzte. (ots)

Stuttgart-Süd: Fußgänger kollidiert mit Radfahrer – zwei Verletzte
Ein 79 Jahre alter Fußgänger hat am Donnerstagmorgen (06.06.2019) die Burgstallstraße überquert und ist mit einem 49 Jahre alten Radfahrer zusammengestoßen. Der Senior überquerte die Fahrbahn, offenbar ohne auf den Verkehr zu achten. Der Radfahrer, der in stadteinwärtiger Richtung unterwegs war, konnte den Zusammenprall nicht mehr verhindern. Beide stürzten, der Fußgänger zog sich dabei schwere, der Radfahrer leichte Verletzungen zu. Rettungskräfte versorgten die beiden und brachten sie in Krankenhäuser. (ots)

Stuttgart-Zuffenhausen: Frau in Stadtbahn gestürzt – Zeugen gesucht
Eine 83 Jahre alte Frau ist am Donnerstagmorgen (06.06.2019) in der Stadtbahn der Linie U7 nach einer Gefahrenbremsung gestürzt. Rettungskräfte kümmerten sich um die Dame und brachten sie in ein Krankenhaus. Der Stadtbahnfahrer war gegen 11.15 Uhr von Zuffenhausen kommend Richtung Mönchfeld unterwegs und musste an der Kreuzung Haldenrainstraße / Prevorster Straße plötzlich stark abbremsen, da die Fahrerin eines dunklen Audi offenbar trotz Rotlicht in den Kreuzungsbereich einfuhr. Zum Zusammenstoß kam es nicht. Die Autofahrerin fuhr anschließend weiter. Zeugenhinweise nimmt die Verkehrspolizei unter der Rufnummer +4971189904100 entgegen. (ots)

Stuttgart-Nord: Motorradfahrer übersehen
Eine 51 Jahre alter Fahrerin eines VW New Beetle hat am Mittwochvormittag (06.06.2019) beim Einbiegen aus einem Grundstück in die Straße Am Kochenhof offenbar einen 47 Jahre alten Motorradfahrer übersehen und ist mit diesem zusammengeprallt. Die 51-Jährige wollte gegen 09.45 Uhr aus einer Grundstücksausfahrt auf die Straße Am Kochenhof nach links in Richtung Stresemannstraße einbiegen. Dazu überquerte sie zunächst den Fahrstreifen für Geradeausfahrer in Richtung Friedrich-Ebert-Straße. Auf diesem standen mehrere Fahrzeuge, die bei Rotlicht der Ampel warteten und ihr das Einfahren ermöglichten. Anschließend wollte sie den Fahrstreifen für Linksabbieger in die Straße Am Weißenhof überqueren, übersah aber dabei den auf diesem Fahrstreifen herannahenden 47-Jährigen mit seiner Kawasaki KLX, dessen Ampel Grünlicht zeigte. Der VW kollidierte mit dem Motorrad, dessen Fahrer durch die Wucht des Aufpralls zirka zehn Meter weit durch die Luft geschleudert wurde, bevor er auf der Fahrbahn aufschlug. Er zog sich schwere Verletzungen zu, Rettungskräfte versorgten ihn und brachten ihn in ein Krankenhaus. Der Sachschaden dürfte sich nach ersten Schätzungen auf rund 13.000 Euro belaufen, am Motorrad entstand vermutlich Totalschaden. (ots)

Stuttgart-Bad Cannstatt: Sicherheitsmitarbeiter stößt mit Radfahrerin zusammen – Zeugen gesucht
Ein 22 Jahre alter Sicherheitsmitarbeiter ist am Mittwochnachmittag (05.06.2019) bei einer Verfolgung eines mutmaßlichen Ladendiebs mit einer bislang unbekannten Fahrradfahrerin zusammengestoßen und hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Der 22-Jährige, der als Sicherheitsmitarbeiter in einem Discounter an der Daimlerstraße arbeitet, beobachtete gegen 16.40 Uhr einen Ladendiebstahl. Als der mutmaßliche Dieb zu Fuß flüchtete, nahm der 22-Jährige die Verfolgung auf, rannte hierfür über die Daimlerstraße und stieß auf dem dortigen Radweg mit einer bislang unbekannten Radfahrerin zusammen. Trotz Kollision setzte der Mitarbeiter seine Verfolgung fort und signalisierte offenbar der Radfahrerin, dass es ihm gut ginge. Im Bereich der Mercedesstraße verlor sich die Spur des Täters und der Mitarbeiter kehrte zum Discounter zurück. Erst dort bemerkte er die Schwere seiner Verletzungen. Der verständigte Rettungsdienst verbrachte den 22-Jährigen in ein Krankenhaus. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass sich die Radfahrerin bei dem Zusammenstoß nicht verletzt hat. Beim Eintreffen der Polizei war sie nicht mehr vor Ort. Zeugen, insbesondere die Radfahrerin, werden gebeten, sich beim Polizeirevier 6 Martin-Luther-Straße unter der Rufnummer +4971189903600 zu melden. (ots)

Stuttgart-Stadtgebiet: Falsche Polizeibeamte erbeuten mehrere Zehntausend Euro
Unbekannte Täter haben sich mutmaßlich seit vergangenem Sonntag (02.06.2019) gegenüber einer 79 Jahre alten Seniorin aus dem Bereich Stuttgart Ost als vermeintliche Polizeibeamte ausgegeben und dabei mehreren Zehntausend Euro Bargeld erbeutet. Ein unbekannter Mann nahm telefonisch Kontakt mit der Frau auf und gab sich als Polizeibeamter aus. Er berichtete von mehreren angeblichen Einbrüchen in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft und überredete die Frau aus Sicherheitsgründen ihre Ersparnisse zusammen zu tragen und der Polizei zu übergeben. Ermittlungen zufolge erfolgte eine erste Geldübergabe bereits am Sonntag. Hierfür legte die Seniorin an einem vorher vereinbarten Ablageort das Bargeld in einem Park ab. Im Laufe des Mittwochs (05.06.2019) kam es offensichtlich zu einer erneuten Geldübergabe. Auch in diesem Fall legte die Seniorin das Geld am vereinbarten Ablageort ab. Als sich die Täter im Laufe des Tages nicht mehr meldeten, verständigte die Frau am Abend via Notruf die Polizei. Beamte, die unverzüglich zum Ablageort verlegten, fanden das Bargeld nicht mehr vor. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. (ots)

Stuttgart-Bad Cannstatt: Brand an leerstehender Lagerhalle – Zeugen gesucht
Unbekannte haben am frühen Donnerstagmorgen (06.06.2019) auf dem Gelände einer leerstehenden Lagerhalle am Zuckerleweg offenbar einen Brand gelegt. Gegen 04.30 Uhr entdeckte eine Zeugin den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Auf dem Gelände brannte nach ersten Ermittlungen ein Holzstapel, der Schaden kann bislang nicht beziffert werden. Auf dem Gelände und in der leerstehenden Lagerhalle halten sich des Öfteren unberechtigt Personen auf. Ob ein Tatzusammenhang mit einem Brand am 08.05.2019 (siehe Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Stuttgart vom 09.05.2019) besteht, ist Gegenstand weiterer Ermittlungen. Zeugen werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

BAB 8/Stuttgart: Mercedes ausgebrannt
Aus noch unbekannter Ursache geriet am Dienstag gegen 18.00 Uhr ein Mercedes, in dem ein 38-jähriger Fahrer gemeinsam mit seiner Familie unterwegs war, auf der Bundesautobahn 8 zwischen der Anschlussstelle Stuttgart-Möhringen und dem Autobahnkreuz Stuttgart in Brand. Der Fahrer hielt hierauf in einer Nothaltebucht an und die Insassen verließen den PKW. Die alarmierten Feuerwehren, Flughafenfeuerwehr Stuttgart sowie die Freiwillige Feuerwehr Stuttgart-Vaihingen befanden sich mit insgesamt 22 Einsatzkräften und fünf Fahrzeugen vor Ort und löschten den PKW, der im Vollbrand stand, zügig ab. Verletzt wurde niemand. Die Familie setzte ihre Fahrt anschließend mit einem Taxi fort. Der Mercedes wurde abgeschleppt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte abschließend noch nicht beziffert werden. (ots)

Stuttgart-Ost: Frau sexuell belästigt – Tatverdächtiger vorläufig festgenommen
Polizeibeamte nahmen am Dienstag (04.06.2019) einen 29 Jahre alten Mann vorläufig fest, der im Verdacht steht, eine 27 Jahre alte Frau unsittlich berührt zu haben. Die Frau kam mit dem ihr unbekannten Tatverdächtigen gegen 15.45 Uhr im Bereich der Bussenstraße ins Gespräch. In dessen Verlauf griff der Mann der 27-Jährigen offenbar unvermittelt an den Busen und entfernte sich anschließend. Im Rahmen der Ermittlungen identifizierten Polizeibeamte den Tatverdächtigen und nahmen ihn gegen 17.25 Uhr an seiner Arbeitsstelle in einem Restaurant in der Nähe des Tatortes fest. Nach Beendigung der ersten polizeilichen Maßnahmen setzten die Beamten den Mann vorerst auf freien Fuß. (ots)

Stuttgart-Bad Cannstatt/-Mühlhausen: Mit offenbar gestohlenem Roller vor Polizeikontrolle geflüchtet – Zeugen gesucht
Zwei Unbekannte sind am frühen Mittwochmorgen (05.06.2019) mit einem offenbar gestohlenen Roller vor der Polizei geflüchtet. Polizeibeamte bemerkten den Rollerfahrer sowie seinen Sozius an der Einmündung Löwentorstraße/Bottroper Straße. Da beide keinen Helm trugen, sollten sie kontrolliert werden. Als der Rollerfahrer den Streifenwagen erkannte, fuhr er über eine rote Ampel und flüchtete in Richtung Zuckerfabrik, bevor er durch eine Fußgängerunterführung im Bereich der Löwentorstraße/Bottroper Straße entkam. Mehrere Versuche, den Täter auf der Flucht zum Anhalten zu bewegen, scheiterten. Die Beamten entdeckten den roten Roller an der Haltestelle Bottroper Straße. Eine Fahndung nach den beiden Unbekannten, die zu Fuß weiter flüchteten, verlief erfolglos. Ermittlungen ergaben, dass der Roller zwischen Dienstag (04.06.2019), 17.30 Uhr und Mittwoch, 03.20 Uhr, in der Schirmerstraße gestohlen worden war. Von den beiden Tätern ist lediglich bekannt, dass der Fahrer einen schwarzen und der Sozius einen grauen Kapuzenpulli trug. Zeugen werden gebeten, sich bei den Beamtinnen und Beamten des Polizeireviers 7 Ludwigsburger Straße unter der Rufnummer +4971189903700 zu melden. (ots)

Stuttgart-Nord: Verkehrskontrollen
olizeibeamte haben am Dienstagnachmittag (04.06.2019) an der Wolframstraße Verkehrskontrollen durchgeführt. Die Beamten kontrollierten zwischen 15.30 Uhr und 17.00 Uhr den Verkehr auf Höhe des Parkhauses in Richtung Cannstatter Straße und legten ihr Augenmerk insbesondere auf die Einhaltung des Rotlichts. Insgesamt fuhren acht Verkehrsteilnehmer bei Rot über die Ampel. Sie müssen neben einem Bußgeld auch mit Punkten in Flensburg rechnen. Bei zwei weiteren Verkehrsteilnehmern war die Ampel bereits über eine Sekunde rot, sie müssen zusätzlich mit einem Fahrverbot rechnen. (ots)

Stuttgart-Wangen: Kind angefahren und verletzt
Bei einem Verkehrsunfall am Wangener Marktplatz ist am Dienstagvormittag (04.06.2019) ein sechs Jahre alter Junge verletzt worden. Der Sechsjährige befand sich gegen 10.35 Uhr an der Hand seiner Mutter im Bereich der Gingener Straße auf dem Gehweg. Auf Höhe der Fußgängerfurt erschrak der Junge offenbar wegen eines bellenden Hundes, riss sich von der Mutter los und rannte auf die Fahrbahn. Dort erfasste ihn ein 75 Jahre alter Mercedesfahrer, der mit seinem Vito aus Richtung Hedelfingen heranfuhr. Der Sechsjährige verletzte sich am Bein, Rettungskräfte kümmerten sich um ihn und brachten ihn in ein Krankenhaus. (ots)

Stuttgart-Süd: Drogentote
Zwei 45 und 46 Jahre alte Männer sind offenbar an den Folgen ihrer Drogensucht gestorben. In einem Zimmer an der Burgstallstraße fanden Bekannte des 45-Jährigen den leblosen Mann am Mittwoch (29.05.2019) gegen 06.35 Uhr auf und alarmierten den Rettungsdienst. Ein Notarzt stellte den Tod des Mannes fest. Ermittlungen zufolge starb er an den Folgen seiner Drogensucht. Eine toxikologische Untersuchung soll nun Aufschluss über die genaue Todesursache geben. An der Böblinger Straße fand ein Vermieter bereits am 05.02.2019 den 46 Jahre alten Bewohner in seinem Zimmer auf und rief den Rettungsdienst. Ein Notarzt stellte den Tod des Mannes fest. Die toxikologische Untersuchung ergab nun, dass auch er offenbar an den Folgen seiner Drogensucht gestorben war. (ots)

Stuttgart-Mühlhausen: 59-Jähriger bei Arbeitsunfall schwer verletzt
Ein 59 Jahre alter Mann hat sich am Dienstag (04.06.2019) bei Arbeiten mit einem Trennschleifer schwer verletzt. Der 59-Jährige war gegen 10.50 Uhr im Seeblickweg damit beschäftigt, mit einem Trennschleifer Betonteile zu zerkleinern. Nach ersten Ermittlungen verkeilte sich dabei die Schleifscheibe. Beim Versuch sie zu lösen, verlor der Arbeiter offenbar die Kontrolle über den Trennschleifer und schnitt sich im Bereich des Halses. Rettungskräfte, darunter ein Notarzt, kümmerten sich um den Mann und brachten ihn in ein Krankenhaus. Die Ermittlungen zum genauen Unfallhergang dauern an. (ots)

Stuttgart-Stadtgebiet: Falsche Polizeibeamte – Trickbetrüger unterwegs
Im Laufe des Montags (03.06.2019) haben Trickbetrüger erneut versucht, vorwiegend mit der Masche „Falsche Polizeibeamte“ in derzeit über 40 bekannten Fällen insbesondere ältere Menschen zu täuschen und um ihr Hab und Gut zu betrügen. Eine Vielzahl der Angerufenen erkannte den Betrug sofort und verständigte die echte Polizei. Gegen 14.30 Uhr erhielt eine 83 Jahre alte Seniorin aus dem Stuttgarter Süden einen derartigen Anruf. Der Unbekannte warnte vor einem angeblich bevorstehenden Einbruch und überredete die Frau, ihre Ersparnisse bei ihrer Hausbank abzuheben und im Anschluss an einem vermeintlichen Polizeibeamten auszuhändigen. Eine Bankangestellte schöpfte jedoch Verdacht und verständigte die echte Polizei. In einem weiteren Fall versuchten die Täter mit der Masche „Enkeltrick“ eine 76-Jährige aus dem Stuttgarter Osten um ihr Bargeld zu bringen. Ein vermeintlicher Neffe gab vor, in einen Unfall verwickelt zu sein und dringend mehrere Tausend Euro zu benötigen. Auch in diesem Fall erkannte eine aufmerksame Bankangestellte den Betrug und alarmierte die Polizei. Bislang ist es wohl in keinen Fällen zu einer Geldübergabe gekommen. Die Polizei geht jedoch davon aus, dass die Anrufwelle im Laufe des heutigen Tages (04.06.2019) fortgesetzte wird und bittet daher um erhöhte Aufmerksamkeit. (ots)

Stuttgart-Nord/-Weilimdorf: Verkehrskontrollen
Beamte der Verkehrspolizei haben am Montag (03.05.2019) in der Heilbronner Straße und an der Bergheimer Steige Verkehrskontrollen durchgeführt und dabei ihr Augenmerk auf Drogen und Alkohol im Straßenverkehr gelegt. In der Heilbronner Straße kontrollierten die Beamten auf Höhe des Pragfriedhofs zwischen 07.30 Uhr und 11.00 Uhr sechs Verkehrsteilnehmer, die offenbar unter Drogeneinfluss hinterm Steuer saßen. Die Fahrer mussten sich jeweils einer Blutentnahme unterziehen, die Weiterfahrt wurde untersagt. Sie müssen neben empfindlichen Geldbußen und Punkten in Flensburg auch mit einem Fahrverbot rechnen. An der Bergheimer Steige kontrollierten die Beamten zwischen 07.15 Uhr und 09.30 Uhr in beide Richtungen. Dort standen zwei Fahrer unter Drogeneinfluss, ein Autofahrer hatte keinen Führerschein. (ots)

Stuttgart-Mitte: Bargeld geraubt – Zeugen gesucht
Zwei unbekannte Männer haben am Sonntagnachmittag (02.06.2019) am Leonhardsplatz einen 33 Jahre alten Mann geschlagen und beraubt. Der 33-Jährige und sein 19-jähriger Begleiter waren gegen 16.00 Uhr am Rotebühlplatz von den zwei unbekannten Männern angesprochen worden. Gemeinsam begaben sich die vier Richtung Leonhardsplatz. Dort entfernte sich der 19-Jährige kurz von der Gruppe. In diesem Moment schlug einer der Unbekannten dem 33-Jährigen mit einer Krücke gegen die linke Körperseite. Der zweite Unbekannte hielt ihn fest, während der Haupttäter ihm den Geldbeutel aus der Hosentasche zog und daraus mehrere Hundert Euro Bargeld entnahm. Anschließend entfernten sich die beiden Täter in unbekannte Richtung. Der Haupttäter war etwa 45 bis 50 Jahre alt und hatte blonde, etwa kinnlange Haare. Er hatte zwei Krücken bei sich und trug eine Schiene am vermutlich linken Knöchel. Sein Komplize war klein und hatte gebräunten Teint und dunkle Haare. Er sprach offenbar italienisch. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden. (ots)

Stuttgart-Mitte: Passant beraubt – Zeugen gesucht
Ein Unbekannter hat am Sonntagmorgen (02.06.2019) in der Stadtbahnhaltestelle Rathaus einen 29 Jahre alten Mann zu Boden geschlagen und beraubt. Der 29-Jährige stand etwa zwischen 08.30 Uhr und 09.00 Uhr am Fahrkartenautomaten des Bahnsteigs in Fahrtrichtung Fellbach, als der Unbekannte ihn unvermittelt von hinten attackierte und zu Boden schlug. Am Boden traktierte er ihn mit weiteren Schlägen. Anschließend nahm er den Geldbeutel des 29-Jährigen an sich und entnahm Führerschein, Bankkarte und Versichertenkarte daraus, bevor er sich in unbekannte Richtung entfernte. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden. (ots)

Stuttgart-Bad Cannstatt: Mutmaßlichen Einbrecher auf frischer Tat ertappt und festgenommen
Polizeibeamte haben am Sonntagmorgen (02.06.2019) einen 49 Jahre alten Mann festgenommen, der offenbar versucht hatte, in ein Geschäft an der Dennerstraße einzubrechen. Passanten beobachteten den Mann gegen 07.50 Uhr, wie er mit einem selbstgebauten Werkzeug an einer Schaufensterscheibe herumhantierte. Als die Zeugen den Mann ansprachen, ging er in Richtung Waiblinger Straße davon. Ein Polizeibeamter, der auf dem Weg zum Dienst war, verfolgte den Tatverdächtigen und alarmierte seine Kollegen. Die nahmen den 49-Jährigen kurz darauf in einem Hinterhof fest. In seinem Rucksack fanden die Beamten das Werkzeug, mit dem der Tatverdächtige versucht hatte, die Schaufensterscheibe zu öffnen. Der 49 Jahre alte Deutsche wurde im Laufe des Sonntags mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart auf Erlass eines Haftbefehls dem zuständigen Richter vorgeführt, der den Haftbefehl bestätigte und in Vollzug setzte. (ots)