21.5 C
Ludwigsburg
Montag, 17. Juni , 2024

Verkehrshinweise zum Spiel Deutschland – Ungarn am Mittwoch

Stuttgart.| Das Team der deutschen Nationalmannschaft steht...

Traumstart: 5:1 gegen Schottland im Eröffnungsspiel

Die deutsche Nationalmannschaft ist nach Maß ins...

Fast 100.000 Euro an Spenden für Hochwasser-Geschädigte eingegangen

Landrat Allgaier: „Enorme Solidarität und Großzügigkeit“ Landkreis Ludwigsburg.|...
StartWirtschaftDürr-Konzern erhöht Produktions- und IT-Kapazitäten in Indien

Dürr-Konzern erhöht Produktions- und IT-Kapazitäten in Indien

WirtschaftDürr-Konzern erhöht Produktions- und IT-Kapazitäten in Indien

Bietigheim-Bissingen, Darmstadt, 14. März 2023.| Der zum Dürr-Konzern gehörende Maschinenbauer Schenck RoTec hat sein Werk am indischen Standort Noida nahe Delhi erweitert. In einem neuen Gebäudekomplex sind ein Produktionsbereich zur Ausweitung des Schenck-Auswucht- technikgeschäfts sowie Büros zur Verstärkung der globalen IT- Kapazitäten des Dürr-Konzerns entstanden. Das Investitionsvolumen beträgt 5,5 Mio. €.

Bei der Eröffnungsfeier mit rund 350 Gästen und Mitarbeitenden sagte Dietmar Heinrich, Finanzvorstand der Dürr AG: „Wir sehen ein enormes Wachstums- potenzial in Indien. Das Land wird in den kommenden Jahren eine noch größere Rolle für den Dürr-Konzern spielen, als es bereits heute der Fall ist.“

Schenck RoTec blickt auf eine langjährige Geschichte in Indien zurück. Seit 1986 werden dort Auswuchtmaschinen entwickelt und für den lokalen Markt produziert. Seit 2020 fungiert die indische Schenck-Gesellschaft außerdem als Kompetenzzentrum für Maschinen zur Räder- und Reifenmontage (Tire & Wheel) und bedient damit zusätzlich den globalen Markt. Am Standort ist des Weiteren ein IT-Bereich mit einem Software-Entwicklungszentrum ansässig. Bisher waren in Noida etwa 225 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf 12.500 m2 beschäftigt. Durch die Erweiterung können zusätzliche IT-Fachkräfte eingestellt sowie die Produktion des Tire & Wheel-Geschäftsbereichs erweitert werden.

Der neue Gebäudekomplex ist 200 Meter vom bestehenden Standort entfernt. Von der Gesamtfläche von rund 5.600 m2 entfallen 3.900 m2 auf die Tire & Wheel-Fertigung. „Schenck India mit seinen erfahrenen und hochmotivierten Mitarbeitern ist ein wichtiger Bestandteil unseres internationalen Geschäfts. Ich bin überzeugt, dass mit der neuen Produktionshalle eine wichtige Weichen- stellung für ein weiteres globales Wachstum gelegt sind“, so Jörg Brunke, Leiter der Division Measuring and Process Systems des Dürr-Konzerns, zu der Schenck RoTec gehört.

Auf den übrigen rund 1.700 m2 des neuen Gebäudes finden der IT-Bereich und das Software-Entwicklungszentrum mit rund 80 Mitarbeitenden Platz. Bis zum Ende des Jahres soll die Abteilung auf 100 Mitarbeitende wachsen. Die modernen Räumlichkeiten sind auf kooperative und kreative Zusammenarbeit ausgelegt. Der Aufbau der IT-Kompetenz ist Teil der Digitalisierungsstrategie des Dürr-Konzerns.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel