-1.5 C
Ludwigsburg
Donnerstag, 26. Januar , 2023

Bundesregierung kündigt Lieferung von Leopard-2-Panzern an die Ukraine an

Berlin.| Bundeskanzler Olaf Scholz hat am Mittwoch...

Maskenpflicht im ÖPNV entfällt ab 31. Januar 2023

Fahrgäste müssen noch bis einschließlich 30. Januar...

Ganzheitliche Gaststättenkontrollen ergeben mehrere Verstöße

Ludwigsburg.| Am vergangenen Freitag führte das Polizeipräsidium...
StartPolizeiRegion Rems-MurrPolizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 04

Polizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 04

PolizeiRegion Rems-MurrPolizei-Report Rems-Murr-Kreis | Woche 04

Quelle: ots

Backnang: Fußgänger übersehen
Ein 47-jähriger Kia-Fahrer bog am Mittwoch auf einem Parkplatz eines Supermarktes in der Industriestraße ab und kollidierte dabei mit einem 23-jährigen Fußgänger. Dieser wurde hierbei leicht verletzt und wurde vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro.

Remshalden: Vermisstensuche – Öffentlichkeitsfahndung nach 16-jähriger Jugendlicher
Seit Dienstagmorgen (24.01.2023) wird eine 16-jährige Jugendliche aus Remshalden vermisst. Sie verließ morgens gegen 6.30 Uhr die elterliche Wohnung und dürfte mit der S-Bahn in Richtung Stuttgart gefahren sein. In der dortigen Schule ist sie jedoch nicht angekommen. Der Kriminalpolizei liegen zwischenzeitlich vage Informationen vor, dass das Mädchen ihren Lebenskreis bewusst verlassen haben könnte und sich bei Kirchheim unter Teck bzw in der Gemeinde Lenningen aufhalten könnte. Entsprechende Suchmaßnahmen wurden von der Polizei dahingehend erweitert.
Hinweise, die zur Ermittlung des Aufenthaltsortes des Mädchens beitragen könnten, nimmt die Kriminalpolizei Waiblingen unter Tel. 07361/5800 oder jede andere Polizeidienstelle entgegen.

Fellbach: Rolex entwendet
Ein 53-Jähriger wollte sich am Montag auf einem Kundenparkplatz eines Restaurants in der Bühlstraße mit einem Kaufinteressenten treffen. Er hatte zuvor auf einer Verkaufsplattform eine Rolex-Uhr zum Verkauf angeboten und vereinbarte an diesem Tag gegen 18 Uhr ein Treffen mit dem Interessenten. Nachdem dieser nicht erschienen war, sei der 53-Jährige wieder in sein Auto eingestiegen. In der Folge seien dann drei junge Männer an den Wagen herangetreten, hätten den Kofferraum geöffnet und die Rolex entwendet, die der Eigentümer zuvor dort abgelegt habe. Die Diebe hätten sich danach zu Fuß mit der etwa 15.000 Euro teuren Uhr entfernt. Die tatverdächtigen Männer waren ca. 175 bis 180 cm groß, ca. 20 Jahre alt und trugen Hoodies sowie dunklen Jacken. Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei in Fellbach unter Tel. 0711/57720 in Verbindung zu setzen.

Weinstadt-Beutelsbach: Zigarettenautomat aufgebrochen
In der Nacht auf Dienstag in der Zeit zwischen Mitternacht und 7 Uhr wurde in der Oberlinstraße ein Zigarettenautomat aufgebrochen und aus diesem Tabakwaren und Bargeld in unbekannter Höhe entwendet. Der entstandene Sachschaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Zeugenhinweise nimmt der Polizeiposten Weinstadt unter der Telefonnummer 07151 65061 entgegen.

Berglen-Reichenbach: Brandausbruch in einer Brennerei
Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes kam es am Dienstagnachmittag kurz vor 17 Uhr in einer Brennerei in der Heuss-Straße zum Brand eines Kessels. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen und ein Übergreifen der Flammen auf das Gebäude verhindern. Der entstandene Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Leutenbach: Unfall im Kreisverkehr
Ein 60 Jahre alter Jeep-Fahrer missachtete am Dienstagabend kurz vor 19 Uhr beim Einfahren in den Kreisverkehr L 1114 / L 1127 die Vorfahrt einer 61-jährigen VW-Fahrerin, die sich bereits im Kreisverkehr befand. Es kam zur Kollision zwischen den beiden Autos, hierbei entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro, verletzt wurde niemand.

Burgstetten: Zigarettenautomat aufgebrochen
In der Nacht zum Dienstag wurde in der Neuen Straße in Burgstall ein Zigarettenautomat aufgebrochen und daraus Zigaretten sowie Bargeld entwendet. Sachdienliche Hinweise zum Tatgeschehen nimmt die Polizei in Backnang unter Tel. 07191/9090 entgegen.

Fellbach: Von Straße abgekommen
Ein 21-jähriger Ford-Fahrer befuhr am Dienstag gegen 23.40 Uhr die Höhenstraße (L 1197) zwischen Schmiden und Oeffingen, als er aus unbekannten Gründen nach links von der Straße abkam und in die Leitschutzplanke krachte. Der Autofahrer wurde hierbei leicht verletzt. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5000 Euro. Bis zur Räumung der Unfallstelle gegen 1 Uhr war die Straße gesperrt, der Verkehr wurde umgeleitet.

Winterbach: Radfahrer leicht verletzt
Ein 39-jähriger Radfahrer befuhr am Dienstag gegen 13.30 Uhr einen Parallelweg zur Ostlandstraße in Richtung Winterbach. Als er auf die Ostlandstraße einbog, stieß er mit einer in gleicher Richtung fahrenden Ford-Fahrerin zusammen, wobei sich der Radfahrer leicht verletzte. Es entstand Sachschaden von ca. 4000 Euro.

Mainhardt-Lachweiler: Vermisste Seniorin
Seit den frühen Morgenstunden am Mittwoch wird eine 80-jährige Frau vermisst. Offenbar verließ diese in der Nacht ihr Wohnhaus in unbekannte Richtung. Es wird davon ausgegangen, dass die Frau orientierungslos ist und sich möglicherweise in einer hilflosen Lage befindet.
Bei der Suche nach der Frau sind neben der Polizei auch Kräfte der örtlichen Feuerwehr, sowie mehrere Rettungshundestaffeln im Einsatz. Bisher verlief die Suche leider erfolglos
Die gesuchte Seniorin ist etwa 170 cm groß und hat eine festere Statur. Sie hat graue Haare. Sie trägt eine grüne Steppjacke, eine Jeans und schwarze Stiefel.
Hinweise zum Aufenthaltsort der vermissten Seniorin nimmt das Polizeirevier Schwäbisch Hall unter Telefon 0791 400-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Backnang-Strümpfelbach: Auffahrunfall
Rund 13.000 Euro Sachschaden sowie zwei leichtverletzte Insassen sind die Bilanz eines Auffahrunfalls, der sich am Dienstagmorgen ereignete. Gegen 8.30 Uhr befuhr eine 30-jährige BMW-Fahrerin aus Richtung Oppenweiler kommend die Haller Straße, als ein vorausfahrender Autofahrer wegen eines Rollators abrupt abbremsen musste. Dieser wurde zuvor von einer Seniorin bei der dortigen Bushaltestelle abgestellt, wobei sich die Gehhilfe selbständig machte und auf die Fahrbahn rollte. Bei dem Auffahrunfall verletzte sich die BMW-Fahrerin als auch eine Mitfahrerin im Pkw Mercedes leicht.

Rudersberg: Auto zerkratzt
In der Nacht zum Dienstag wurde ein im Bronnwiesenweg parkender Pkw BMW X4 mutwillig beschädigt. Unbekannte zerkratzten die Lackierung des Pkw auf der rechten Fahrzeugseite und verursachten Sachschaden in Höhe von ca. 1200 Euro. Hinweise, die zur Ermittlung des Verursachers beitragen könnten, werden von der Polizei Schorndorf unter Tel. 07181/2040 erbeten.

Schorndorf: Rabiater Ladendieb
Ein 37-jähriger Mann wurde am Montagvormittag gegen 11 Uhr vom Ladendetektiv eines Drogeriemarktes am Marktplatz dabei beobachtet, wie er drei Flaschen Parfum im Wert von rund 200 Euro entwendete. Als er kurz nach Verlassen des Ladens vom Zeugen angesprochen wurde, stieß der 37-Jährige diesen von sich weg und flüchtete. Nachdem der Detektiv den Tatverdächtigen einholte, riss dieser sich erneut los, ehe der Zeuge den Mann abermals einholte und zu Boden brachte, wo er ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhielt. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurde der rumänische Tatverdächtige in Absprache mit der Staatsanwaltschaft Stuttgart wieder auf freien Fuß entlassen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Weinstadt: Autofahrer bei Unfall auf der B29 leicht verletzt
Ein 32-jähriger Autofahrer befuhr am Montagnachmittag gegen 16:45 Uhr die B29 in Richtung Aalen. Kurz vor der Anschlussstelle Weinstadt bemerkte er zu spät, dass der vor ihm fahrende 54 Jahre alte Fahrer eines Mercedes Sprinters verkehrsbedingt bremsen musste und fuhr diesem auf. Der Fahrer des Sprinters wurde hierbei leicht verletzt, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 8500 Euro.

Weinstadt-Strümpfelbach: Autofahrer verursacht hohen Sachschaden
Am Montagmorgen verständigte ein 65 Jahre alter Mercedes-Fahrer die Polizei, nachdem es in der Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall mit einem 46 Jahre alten Opel-Fahrer gekommen war. Nach aktuellem Kenntnisstand setzte der Opel-Fahrer, der die Hauptstraße in Richtung Endersbach befuhr, zum Überholen an und rammte hierbei den Mercedes seitlich. Anschließend fuhr er zunächst weiter, blieb aber schließlich aufgrund seiner Beschädigungen einige hundert Meter weiter liegen. Wie sich während der Unfallaufnahme herausstellte, hatte der 46-Jährige zuvor bereits sein eigenes Garagentor beim Ausfahren aus der Garage sowie einen im Esslinger Weg geparkten Seat beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt über 50.000 Euro geschätzt, der Mercedes und der Opel waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der 46-Jährige musste seinen Führerschein abgeben.

Murrhardt: Pkw fing Feuer
Die örtliche Feuerwehr war am Montagabend gegen 20.40 Uhr mit fünf Fahrzeugen und 32 Einsatzkräften zu einem Löscheinsatz in die Hausener Straße ausgerückt. Dort war ein in einer Garage parkender Mercedes vermutlich infolge eines technischen Defekts in Brand geraten. Das Feuer griff auf das Garagentor über und beschädigte auch das darüber liegende Fenster. Letztlich entstand am Auto Sachschaden in Höhe von ca. 20000 Euro und am Gebäude ein Schaden in Höhe von ca. 8000 Euro. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Urbach: Fußgängerin verletzt
Bei einer Tankstelle in der Schorndorfer Straße querte am Montag gegen 9 Uhr eine 23-jährige Fußgängerin die Fahrbahn, wobei sie von einem vorbeifahrenden Ford erfasst und leicht verletzt wurde. Der 81-jährige Autofahrer hatte der Fußgängerin nicht mehr ausweichen können. Diese wurde vom Rettungsdienst medizinisch versorgt und in ein Krankenhaus verbracht. Am Auto entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500 Euro.

Plüderhausen: Zweiradfahrer unter Drogeneinfluss widersetzt sich Polizeibeamten
Ein 16-jähriger Jugendlicher wurde am Sonntagabend gegen 22:25 Uhr im Hölderlinweg einer Kontrolle unterzogen, nachdem sich der Verdacht ergeben hatte, dass er ein Kleinkraftrad unbefugt und ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein in Gebrauch genommen hatte. Als er aufgefordert wurde, den Schlüssel auszuhändigen, griff er einen der Beamten an, woraufhin er zu Boden gebracht wurde. Auch hiergegen wehrte sich der Jugendliche massiv und beleidigte die Polizisten. Bei seiner Durchsuchung wurde zudem Marihuana aufgefunden. Weiterhin ergab sich der Verdacht, dass der 15-Jährige unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln unterwegs war, weshalb ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Weinstadt: Autofahrer bei Unfall auf der B29 schwer verletzt
Ein 22-jähriger Fahrer eines VW Caddy befuhr am Sonntagnachmittag gegen 17 Uhr die B29 in Richtung Stuttgart auf dem linken Fahrstreifen. Auf Höhe Endersbach kam er auf die rechte Fahrspur und kollidierte dort mit dem Opel eines 52 Jahre alten Autofahrers. Anschließend prallte der Opel gegen die rechte und der Caddy gegen die linke Schutzplanke. Der Unfallverursacher zog sich hierbei schwere Verletzungen zu, er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden, der entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro.

Schorndorf: Von Straße abgekommen
Eine 37 Jahre alte BMW-Fahrerin befuhr in der Nacht auf Sonntag gegen 0:40 Uhr die L1225. Auf der vereisten Fahrbahn kam sie auf Höhe Unterberken alleinbeteiligt in einer Kurve von der Fahrbahn ab und schließlich in einer Grünfläche zum Stehen. Die Frau zog sich hierbei leichte Verletzungen zu, sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Ihr Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden, der entstandene Schaden wird auf 12.000 Euro geschätzt.

Winterbach: Tankstelle überfallen
Am Freitagabend gegen 20.45 Uhr wurde eine Tankstelle in der Ritterstraße überfallen. Eine maskierte Person betrat den Shop, als keine weiteren Kunden sich im Geschäft aufhielten. Sie bedrohte mit einem unbekannten Gegenstand, den sie für kurze Zeit in der Hand hielt und später wieder in ihre Jackentasche steckte, die 25-jährige Angestellte und forderte Bargeld. Der unbekannte Tatverdächtige erbeutete mehrere hundert Euro und flüchtete nach dem Geschehen. Die Angestellte blieb unverletzt. Die geflüchtete Person wurde wie folgt beschrieben: Sie war ca. 170 cm groß, trug eine sogenannte „Anonymous-Maske“, schwarze Jogginghose und eine weiße Kapuzenjacke. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um weitere sachdienliche Hinweise. Insbesondere Wahrnehmungen vor und nach dem Tatereignis, in Bezug auf Personen und Fahrzeug im Umfeld des Tatorts, sind von besonderer Bedeutung. Eingehende Hinweise werden unter Tel. 07361/5800 entgegengenommen.

Aspach: Rote Ampel missachtet
Ein 31-jähriger Fahrer eines Fiat-Ducato befuhr am Sonntag gegen 14.30 Uhr die L 1115 in Richtung Autobahn und missachtete an der Kreuzung Schöntaler Straße (sog. Friedhofskreuzung) eine rote Ampel. Er stieß daraufhin mit einem querenden Pkw Audi zusammen, wobei sich der 19-jährige Autofahrer und seine 17-jährige Mitfahrerin leicht verletzten. Es entstand etwa 12.000 Euro Sachschaden. Bei dem Unfall war sowohl der Rettungsdienst als auch die örtliche Feuerwehr im Einsatz.

Waiblingen: Zeugen nach Auseinandersetzung gesucht
Am Freitagabend kurz nach 18 Uhr kam es auf der Korber Höhe zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Nach aktuellem Kenntnisstand wurde ein 19-Jähriger hierbei leicht verletzt, er wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Das Polizeirevier Waiblingen hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter der Telefonnummer 07151 950422 um Zeugenhinweise.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel