Foto: © MiSPics by Micha Schau

Ludwigsburg.| Ärger wegen des neuen Sammelsystems, Unmut wegen Mülltonnen, die nicht geleert wurden: Zurzeit laufen bei der AVL die Drähte heiß. Jetzt baut die Abfallverwertungsgesellschaft des Landkreises ihr ServiceCenter aus – und gibt Tipps bei momentan häufig auftretenden Problemen.

Wer derzeit Fragen rund ums Thema Müllabfuhr hat, der hat mitunter Schwierigkeiten, dafür einen Ansprechpartner zu finden. Das ServiceCenter der AVL UND die Hotline bzw. E-Mail-Postfächer der Entsorger PreZero und KURZ sind in Anbetracht der Flut von Anfragen zeitweise überlastet. Jetzt stockt die AVL ihr ServiceCenter personell auf, um der Vielzahl an Anfragen besser gerecht werden zu können. „Auch wenn wir für das häufig angesprochene Thema Glas-Behälter leider nicht zuständig sind, ist es unser erklärtes Ziel, dass alle Menschen, die sich an uns wenden, einen Ansprechpartner für ihr Anliegen finden“, sagt Tilman Hepperle, Geschäftsführer der AVL. Leider könne man trotz der Aufstockung nicht versprechen, dass in Spitzenzeiten alles reibungslos läuft.Daher gibt die AVL Tipps zu den beiden derzeit am häufigsten auftauchenden Fragen.

Blaue Boxen / Behältertausch

Was tun AVL und Landkreis?
Mit größtem Nachdruck setzen sich AVL und Landkreis dafür ein, dass ein Behältertausch von der Box zur Glastonne auf Wunsch der Kundinnen und Kunden möglich ist. Nach wie vor gibt es hierzu Verhandlungen zwischen AVL/Landkreis einerseits und Interseroh bzw. PreZero und KURZ andererseits. „Es ist ein deutlicher Wille spürbar, zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen“, sagt Tilman Hepperle. Weil diese Verhandlungen noch nicht abgeschlossen sind, bittet die AVL die Bürgerinnen und Bürgern, bis zur Klärung des Sachverhalts von weiteren Anfragen zum Behältertausch abzusehen.

Ich warte noch auf die Auslieferung meiner Behälter für Verpackungen und/oder Glas. Was kann ich tun?

Wer – egal ob Privatperson oder Gewerbetreibender – noch keinen Behälter bekommen hat, sollte im Kontaktformular auf der Seite www.verpackungsabfall-lb.de eine Nachricht mit dem Betreff „Noch keine Behälter geliefert“ schreiben. Diese Anfragen werden bevorzugt behandelt.

Mein Glasbehälter oder meine Gelbe Tonne wurde nicht geleert. Was kann ich tun?

Leerungsreklamationen, die Glas oder die Gelbe Tonne betreffen, richten betroffene Bürgerinnen und Bürger bitte online über www.verpackungsabfall-lb.de unter dem Punkt „Service“ direkt an PreZero und KURZ.

Was kann ich tun, wenn meine blaue Box schon voll ist?
Als pragmatische Zwischenlösung können die Menschen ihre Glasabfälle in eigenen, stabilen Behältern (z.B. Wäschekörben oder Eimern – keine Kartons o.Ä.) an den Abfuhrort stellen. Diese werden dann ebenfalls eingesammelt. Tipp: Möglichst auf Behälter zurückgreifen, bei denen es nicht schlimm ist, wenn sie abhanden kommen.  Alternativ können Glasverpackungen bei Glascontainern oder auf den Wertstoffhöfen abgegeben werden.

Ich komme aus körperlichen Gründen nicht mit der blauen Glasbox klar. Was kann ich tun, um stattdessen eine Tonne zu erhalten?
Am besten ebenfalls eine Nachricht über das Kontaktformular auf der Website www.verpackungsabfall-lb.de schreiben und im Betreff ebenfalls „Noch keine Behälter geliefert“ schreiben.

Wie erfahre ich, wann meine RUND-Tonne abgeholt wird?

Die Abholtermine der RUND-Tonnen werden nach und nach auf www.verpackungsabfall-lb.de unter Termine, RUND-Tonne veröffentlicht. Die RUND-Tonnen werden nur leer mitgenommen. Es ist aber möglich, noch gefüllte RUND-Tonnen beim nächsten Leerungstermin für die Gelbe Tonne (LVP) ein letztes Mal leeren zu lassen, bevor sie endgültig abgeholt werden.

Nicht geleerte Rest- und Biomülltonnen

Seit 1.1.2022 ist das Unternehmen ALBA für die Abfuhr von Rest- und Biomüll verantwortlich. Die Umstellung lief nicht reibungslos, viele Tonnen wurden Anfang 2022 nicht geleert.

Was kann ich tun, wenn meine Tonne noch am Straßenrand steht und nicht geleert wurde?
Wenn die Tonne voll ist, muss niemand Rest- und Biomüll so lange zuhause lagern. Die Müllsäcke können für die Abfuhr einfach neben die Tonnen zur Abholung bereitgestellt werden. Biomüll kann ausnahmsweise in Plastiktüten über den Restmüll entsorgt werden.
Bei Abfuhrterminen nach dem 10. Januar bitte die Leerung des Behälters am Folgetag noch abwarten. Erst wenn er dann immer noch nicht geleert wurde, sollte dies über das AVL-ServiceCenter reklamiert werden. Am einfachsten geht das online über www.avl-ludwigsburg.de unter Privatkunden àTonnen àLeerung reklamieren.

Was tut die AVL?
Anders als bei den blauen Glasboxen ist die AVL für den Rest- und Biomüll auch tatsächlich Auftraggeber. Es werden nach einer gewissen Karenzzeit, die nun abgelaufen ist, Vertragsstrafen verhängt. Gleichzeitig versucht die AVL, den Entsorger ALBA so gut wie möglich zu unterstützen, z.B. bei der Planung von Ersatztouren.