Bild: mögliche Schnitzobjekte der Fortbildung am 12.10. | Foto: Schulte
Beim Schnitzen den Wald in Händen halten
  • Fortbildung in Ludwigsburg am 12. Oktober
  • noch 3 Plätze frei

Ludwigsburg.| Kinder sind vom Schnitzen fasziniert und begeistert. Bei angemessener Anleitung fördert das Schnitzen bei Kindern Fähigkeiten wie Feinmotorik, Ausdauer, Konzentration und Kreativität. Außerdem lernen Kinder ab fünf Jahren verantwortungsbewusst mit dem scharfen Werkzeug Taschenmesser umzugehen. Zuguterletzt wird das Selbstbewusstsein gestärkt, wenn Kind etwas Schönes oder Nützliches geschaffen hat.

Astrid Schulte, Schnitzbuchautorin und Naturpädagogin, zeigt ErzieherInnen und MultiplikatorInnen am 12. Oktober in Ludwigsburg, wie das Schnitzen mit dem Taschenmesser funktioniert. „Mein Anliegen ist es, dass jedes Kind wieder selbstverständlich mit einem Taschenmesser umgehen kann. Daher biete ich im Rahmen der Taschenmesser-Pädagogik Fortbildungen an. Schnitzen mit Grünholz eignet sich gut, Kindern mehr Naturnähe zu vermitteln – denn die Stöcke wachsen nicht im Kinderzimmer. Kinder müssen raus, um zu schnitzen. Und wenn kein Wald in der Nähe ist, reicht eine Feuerstelle, ein Garten, eine Wiese. Beim Schnitzen halten Kinder schließlich ein Stück Wald in ihren Händen“, erklärt die 51-Jährige Wahl-Stuttgarterin, die hauptberuflich bei den Stadtwerken arbeitet.

Die Schnitzfortbildung der Naturschule Deutschland e.V. findet im Naturspielraum West statt. Im ganztägigen Workshop vermittelt die Schnitzexpertin den Teilnehmenden, Kindern spielerisch die Schnitzregeln zu vermitteln und das Schnitzen technisch richtig anzuleiten. Die Teilnehmenden erhalten einen Einblick in zu schnitzende Objekte wie Mikadostab, Wichtel, Gabel, Buttermesser oder Musikinstrumente und legen selbst praktisch Hand ans Taschenmesser. Danach ist garantiert, dass Gelernte an Kinder in Kindergarten, Grundschule, im Hort und anderen Bildungseinrichtungen weiterzugeben.

Der Kurs ist für maximal zwölf TeilnehmerInnen ausgerichtet – drei Plätze sind noch frei. Die Anmeldung ist direkt möglich bei der Naturschule in Freiburg unter www.naturschule.de, Kursnummer 19568. Die Fortbildung kostet 110,- Euro.