Bild v.l.n.r.: Landrat Bernhard, Bürgermeister Schreiber (Weil der Stadt), Sabine Wittlinger, Telekom Partner-Managerin Region Stuttgart, Hans-Jürgen Bahde, Geschäftsführer Gigabit Region Stuttgart GmbH | Foto: Landratsamt
In Weil der Stadt fällt der Startschuss für das Verlegen von 125 Kilometer Glasfaserkabel

Weil der Stadt sagt Ja zum Glasfaserausbau, die Telekom beginnt mit dem Bau des schnellen Netzes. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s). Damit hat der Kunde einen Anschluss, der alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen bietet: Video-Streaming, Gaming oder Arbeiten von zu Hause. Er eignet sich auch für Technologien wie Telemedizin und Smart Home. Aktuell profitieren von diesem Ausbau 1.750 Haushalte, die bereits bei der Vorvermarktung einen Glasfaser-Anschluss beauftragt haben. Die Telekom wird in Weil der Stadt ca. 125 Kilometer Glasfaser verlegen und 62 neue Glasfaser-Netzverteiler (NVt) aufstellen.

Für das Verlegen der Glasfaserkabel ist umfangreicher Tiefbau nötig. Auf 1,5 von insgesamt 56 Kilometern mit Tiefbau kann die Telekom das sogenannte Trenching einsetzen. Dabei werden nur schmale Schlitze in den Bodenbelag gefräst. Trenching ist fünfmal schneller als das herkömmliche Tiefbau-Verfahren. Tiefe und lange Baugruben gehören der Vergangenheit an. Das reduziert die Beeinträchtigungen für die Anwohner.

„Ein ‚Smarter Landkreis‘ erhöht die Lebensqualität seiner Bürgerinnen und Bürger sowie die Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit ansässiger Unternehmen, indem er den digitalen Wandel aktiv, weitsichtig und bedarfsgerecht gestaltet“, so der Böblinger Landrat Roland Bernhard. „Indem wir flächendeckend eine potente digitale Infrastruktur aufbauen, schaffen wir im Landkreis Böblingen durch das regionale Kooperationsprojekt einen echten Mehrwert, der zukünftig sowohl in der Bevölkerung als auch in der Wirtschaft durch bedarfsgerechte Anwendungen zum Tragen kommen wird.“ Nach den aktuellen Ergebnissen des Prognos Zukunftsatlas nehme der Landkreis Böblingen wieder eine Spitzenposition ein. Die aktuellen Entwicklungen zeigten aber auch auf, dass sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen geändert haben und eine erfolgreiche wirtschaftliche Wertschöpfung immer wieder erneuert und hart erarbeitet werden müsse. „Mit dem heutigen Spatenstich legen wir den Grundstein dafür, dass dies in einer digitalen Zukunft auch so bleibt“, so Bernhard.

 „Bürgermeister und Erster Beigeordneter freuen sich, dass die Arbeiten als Pilotkommune Im Landkreis Böblingen nun in Weil der Stadt richtig beginnen “, sagt Bürgermeister Thilo Schreiber. „Der Startschuss der Telekom für den Glasfasernetz-Ausbau mit Übertragungsraten von bis zu 1.000 Mbit pro Sekunde stellt einen Quantensprung für die Digitalisierung unserer Gesamtstadt dar. Dies ist eine ausgesprochen gute Zukunftsnachricht für unsere Bürger und Unternehmer, trotz der vielen Baustellen und Beeinträchtigungen.“

„Auch ich freue mich darüber, dass sich so viele Interessenten für einen Glasfaser-Anschluss registriert haben. Wir können loslegen. Dieser Spatenstich hier in Weil der Stadt ist gleichzeitig der Startschuss des Ausbaus im Landkreis Böblingen in der Region Stuttgart. Dies ist das größte Glasfaser-Projekt der Telekom in Deutschland“, erklärt Sabine Wittlinger. Sie dankt allen Verantwortlichen in der Kommune, im Landkreis und der Region für deren Unterstützung. „Die ersten Haushalte in Weil der Stadt werden ihren Glasfaser-Anschluss voraussichtlich Ende des Jahres nutzen können“, so Wittlinger, Partner-Managerin Region Stuttgart der Deutschen Telekom.

„Unser Kooperationsprogramm sorgt flächendeckend für schnelles Internet in der gesamten Region, in Städten ebenso wie in kleineren Gemeinden, sofern die Nachfrage vorhanden ist“, erklärte Hans-Jürgen Bahde, Geschäftsführer der Gigabit Region Stuttgart GmbH und Breitbandbeauftragter der Region Stuttgart.

Der Ausbau in Weil der Stadt ist Ergebnis einer Kooperation der Gigabit Region Stuttgart GmbH mit der Deutschen Telekom. Im Fokus des Gigabitprojekts steht der gemeinsame Ausbau des ultraschnellen Glasfasernetzes. Bis 2025 sollen 99 Prozent der Bevölkerung Mobilfunk (LTE) nutzen können. Die Telekom will ferner ein leistungsstarkes 5G-Netz aufbauen. Der Vertrag ist in dieser Dimension deutschlandweit einmalig. Weitere Unternehmen sollen die entstehende digitale Infrastruktur zu fairen und marktüblichen Konditionen nutzen können.

Das Ausbaugebiet umfasst derzeit 174 Kommunen in der Stadt Stuttgart sowie in den fünf benachbarten Landkreisen Böblingen, Esslingen, Göppingen, Ludwigsburg und Rems-Murr. In dem Ballungsraum leben rund 2,8 Millionen Menschen. 140.000 Unternehmen sind dort angesiedelt. Mehr Informationen zur Verfügbarkeit und zu den Tarifen der Telekom:

  • Telekom Shop, Leonberger Straße 98, 71229 Leonberg
  • Telekom Shop, Tilsiter Straße 15, 71065 Sindelfingen
  • Telekom Shop, Wolfgang-Brumme Allee 27, 71034 Böblingen
  • telekom.de/schneller
  • Neukunden: 0800 330 3000 (kostenfrei)
  • Telekom-Kunden: 0800 330 1000 (kostenfrei)
  • Kleine und mittlere Unternehmen 0800 330 1300 (kostenfrei)