Foto: © Rudolpho Duba / pixelio.de

2018 stieg im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Ludwigsburg die Zahl der Unfälle mit motorisierten Zweiradfahrern von 500 (2017) auf 548. Hierbei verloren sieben Motorradfahrer ihr Leben, 418 wurden teils schwer verletzt. In knapp der Hälfte aller Fälle hatten die Motorradfahrer die Unfälle selbst verschuldet. Hauptunfallursache war in vielen Fällen zu hohe Geschwindigkeit.

Mit diesen Zahlen liegt das Polizeipräsidium Ludwigsburg leider im Landestrend. In Baden-Württemberg verloren vergangenes Jahr 101 Motorradfahrer ihr Leben. Diese besorgniserregenden Zahlen hat das Innenministerium zum Anlass genommen, einen landweiten Aktionstag für mehr Motorradsicherheit auszurufen.

Am Samstag fanden hierbei in Baden-Württemberg 135 Kontrollaktionen und 42 Informationsveranstaltungen statt, bei denen sich rund 600 Polizeibeamte im Einsatz befanden.

Das Polizeipräsidium Ludwigsburg beteiligte sich daran mit insgesamt 13 Kontrollaktionen sowie einem Infostand am Bikertreffpunkt Glemseck bei Leonberg. Hier informierte die Polizei über die Themen Geschwindigkeit, Schutzkleidung sowie die Gefahrenpunkte beim Überholen. Bei einem Quiz konnten die Teilnehmer ein Sicherheitstraining gewinnen. Das DRK zeigte, wie nach einem Unfall der Schutzhelm fachgerecht abgenommen werden sollte.
Bei Motorradkontrollen, die in den Landkreisen Ludwigsburg und Böblingen vor allem an Streckenabschnitten durchgeführt wurden, die stark von Motorradfahrern frequentiert werden, nahmen 77 Polizeibeamte über 200 Motorräder unter die Lupe. Im Vorfeld der Kontrollstellen wurden Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Hierbei wurden 4 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt.

Bei 22 Maschinen stellten die Beamten Bauartveränderungen fest. Bei sieben Maschinen führten diese baulichen Veränderungen zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. Ein Motorradfahrer war mit einem nicht geeigneten Helm unterwegs. Drei Krafträder wiesen Mängel an der Bremsanlage auf, so dass die Weiterfahrt untersagt werden musste. Insgesamt stellte die Polizei 65 Verstöße unterschiedlichster Art fest, die nun zur Anzeige gebracht werden.

Wie aktuell das Thema ist, zeigte sich keine 24 Stunden nach Ende der Kontrollaktion: auf der B 295 zwischen Leonberg und Ditzingen verunfallte ein 22-jähriger Motorradfahrer schwer, nachdem er mit hoher Geschwindigkeit auf einen Klein-Lkw prallte, der aus einem Feldweg auf die B 295 eingebogen war (wir berichteten). (ots)