Das Länderspiel zwischen Deutschland und Italien am 31. März in Nürnberg (20:45 Uhr, Max-Morlock-Stadion) muss nach aktuellem Planungsstand ohne Zuschauer im Stadion stattfinden. Darüber wurde der Deutsche Fußball-Bund (DFB) heute von der Stadt Nürnberg informiert. Die Entscheidung erfolgte aufgrund einer verbindlichen Vorgabe der bayerischen Staatsregierung. Mit dieser Entscheidung soll der weiteren Ausbreitung des Corona-Virus entgegengewirkt werden.

DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius sagt. ”Über allem steht die Gesundheit. Wir sind im täglichen und intensiven Kontakt mit den zuständigen Stellen und vertrauen auf deren Expertise. Die Behörden haben nun klare Vorgaben gemacht, für die wir in dieser für uns schwierigen und komplexen Frage sehr dankbar sind. Auch wenn es natürlich bitter ist, dass dieser Klassiker vor leeren Rängen stattfinden muss.”

Über das Prozedere der Rückerstattung des Kaufpreises von bereits erworbenen Karten informiert der DFB gesondert auf seinem Ticketportal.