-1.1 C
Stuttgart
Donnerstag, 26. Januar , 2023

Bundesregierung kündigt Lieferung von Leopard-2-Panzern an die Ukraine an

Berlin.| Bundeskanzler Olaf Scholz hat am Mittwoch...

Maskenpflicht im ÖPNV entfällt ab 31. Januar 2023

Fahrgäste müssen noch bis einschließlich 30. Januar...

Grenzüberschreitende Durchsuchungen wegen Anlagebetrug

Das Schadensausmaß wird immer deutlicher Stuttgart.| Die kriminellen...
StartSportDoppelsieg für Porsche zum Saisonauftakt der Formel E

Doppelsieg für Porsche zum Saisonauftakt der Formel E

SportDoppelsieg für Porsche zum Saisonauftakt der Formel E

Mexico City E-Prix, 1. Lauf der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft.

  • Der Porsche 99X Electric Gen3 des Porsche-Kundenteams Avalanche Andretti siegt im Autodromo Hermanos Rodriguez.
  • Vorjahressieger Pascal Wehrlein holt für das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team nach toller Aufholjagd den zweiten Platz.
  • Vier Porsche 99X Electric Gen3 bei spannendem Saisonauftakt in den Top 7.
  • Die Saison 9 geht am 27. und 28. Januar mit zwei Rennen im saudi-arabischen Diriyah weiter.

Mexico-City.| Starker Saisonstart für Porsche in der Formel E: Beim Mexico City E-Prix holte der neue Porsche 99X Electric Gen3 einen grandiosen Doppelsieg. Das Porsche-Kundenteam Avalanche Andretti gewann mit seinem Fahrer Jake Dennis (GBR) das Auftaktrennen der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft in Mexiko-Stadt. Für das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team fuhr Werksfahrer Pascal Wehrlein (GER), der Mexiko-Sieger von 2022, nach einer sehenswerten Aufholjagd als Zweiter über die Ziellinie.

Stuttgart. Das Rennen vor 40.000 begeisterten Zuschauern im Autodromo Hermanos Rodriguez war das erste mit den spektakulären Autos der dritten Generation (GEN3). Für Porsche war es ein überaus erfolgreicher Start in die neue Ära der Formel E: Nach 41 Runden auf der anspruchsvollen Strecke lagen vier Porsche 99X Electric Gen3 in den Top 7. Dabei belegte André Lotterer (GER) für Avalanche Andretti den vierten Platz, António Félix da Costa (POR) kam in seinem ersten Rennen für das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team als Siebter ins Ziel.

Das Rennen 1

Vor einer Traumkulisse im legendären Baseball-Stadion Foro Sol startete Pascal Wehrlein von P6 in das Auftaktrennen der Saison 9. Dank einer guten Teamstrategie und des sehr effizienten Antriebsstrangs seines Porsche 99X Electric Gen3 setzte er sich vor allem in der zweiten Rennhälfte stark in Szene. Dabei nutzte er den Attack Mode, um nach vorne zu fahren und sich eine gute Ausgangsposition für die entscheidende Rennphase zu sichern. In der 29. Runde holte er sich mit einem weiteren sehenswerten Überholmanöver schließlich den zweiten Platz. Sein neuer Teamkollege António Félix da Costa, dem im Qualifying nur zwei Tausendstelsekunden zum Einzug in die Duelle fehlten, ging von P9 in sein erstes Rennen für Porsche und wurde Siebter.

Stimmen zum Mexico City E-Prix, Rennen 1

Thomas Laudenbach, Leiter Porsche Motorsport: „Das war ein guter Saisonstart. Ein Doppelsieg und vier Porsche 99X Electric Gen3 in den Top7 – das kann sich sehen lassen. Wir haben gezeigt, dass wir liefern können. Jetzt geht es darum, dieses Niveau im weiteren Saisonverlauf möglichst zu halten. Doch das war erstmal ein vielversprechender Start. Wir freuen uns über diese gute Leistung. So kann’s gerne weitergehen.“

Florian Modlinger, Gesamtprojektleiter Formel E: „Das war ein erfolgreicher erster Renntag der Saison 9. Im Qualifying fuhren beide Werksautos in die Top 10. Im Rennen hat sich Pascal schnell nach vorne gearbeitet und am Ende das erste Podium der Saison für unser Team geholt. Antonio war weiter hinten immer wieder in Zweikämpfe verwickelt, konnte sich aber ebenfalls verbessern. Wir wissen jetzt, wo wir auf einer Strecke mit dieser Charakteristik im Vergleich zur Konkurrenz stehen. Glückwunsch an unser siegreiches Kundenteam Avalanche Andretti. Am Ende kamen alle vier Porsche in den Top 7 ins Ziel, damit können wir sehr zufrieden sein. Für Porsche war das ein erfolgreicher Saisonstart.“

Pascal Wehrlein, Porsche-Werksfahrer (#94): „Ein super Start in die Saison. Ich bin sehr dankbar für das Auto, das mir das Team für dieses Rennen gegeben hat. Alle haben sehr hart gearbeitet in den letzten Wochen, um optimal in die neue Saison zu starten. Nach diesem tollen Auftakt für Porsche gilt es jetzt, uns in den nächsten Rennen weiter verbessern. In unserem neuen Auto steckt noch sehr viel Potential. Doch heute genießen wir erst einmal das, was wir schon erreicht haben. Alle im Team können stolz auf sich sein.“

António Félix da Costa, Porsche-Werksfahrer (#13): „Ich bin glücklich mit meinem ersten Rennen als Porsche-Werksfahrer. Das ist ein großartiger Tag für Porsche. Es ist schön zu sehen, dass wir ein gutes Paket haben. Ich bin neu im Team und muss mich noch an einiges gewöhnen. Doch wir arbeiten sehr gut zusammen. Ich freue mich, schon im ersten Rennen für Porsche Punkte geholt zu haben. Das war auf jeden Fall ein guter Start. Das ganze Team ist hochmotiviert und ich bin sicher, dass wir uns noch weiter verbessern werden.“

So geht’s weiter

Die nächste Veranstaltung für das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team ist am 27. und 28. Januar der Diriyah E-Prix mit den Rennen 2 und 3 der ABB FIA Formel-E-Weltmeisterschaft.

Porsche in der Formel E

Mit einem Doppelsieg durch Pascal Wehrlein und André Lotterer im Porsche 99X Electric feierte das TAG Heuer Porsche Formel-E-Team am 12. Februar 2022 in Mexiko seinen bisher größten Erfolg. Das Team bestreitet 2023 mit dem in Weissach entwickelten Porsche 99X Electric Gen3 seine vierte Saison in der ersten vollelektrischen Rennserie der Welt. Als erstes Porsche-Kundenteam in der Formel E setzt Avalanche Andretti zwei Porsche 99X Electric Gen3 ein. Die Formel E bringt als Beschleuniger für innovative und nachhaltige Mobilitätstechnologien seit 2014 spannenden Motorsport zu den Menschen in den Metropolen. Mit dem vollelektrischen Taycan Turbo S stellt Porsche auch in dieser Saison das offizielle Safety Car und unterstreicht damit die Bedeutung der Formel E für Porsche Motorsport.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel