17.5 C
Stuttgart
Dienstag, 16. August , 2022

Fahrtausfälle bei der Firma Fischle rund um Plochingen

Betroffen sind die Linien 140, 141, 142,...

Preissteigerungen und Lieferketten bremsen Handwerkskonjunktur aus

Kammer fordert mehr Unterstützung bei der Energiewende „Wir...

Wechsel im Gemeinderat

Martin Körner scheidet aus, Udo Lutz rückt...
StartRegionKreis Böblingen"In der Krise Köpfe kennen..."

„In der Krise Köpfe kennen…“

RegionKreis Böblingen"In der Krise Köpfe kennen..."

Führungstreffen von Polizei und Feuerwehr im Landkreis Böblingen

Nach einer pandemiebedingten Zwangspause fand am Dienstagabend die zweite gemeinsame Dienstbesprechung des Führungspersonals des Polizeipräsidiums Ludwigsburg und der Kommandanten der Feuerwehren des Landkreises Böblingen statt. Auf Einladung von Polizeipräsident Burkhard Metzger und dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbands Böblingen, Markus Priesching, kamen die Angehörigen von Polizei und Feuerwehr ab 17.30 Uhr im Sitzungssaal der Feuerwache in Böblingen zusammen. Bereits bei der Begrüßung lobten Polizeipräsident Metzger und der Vorsitzende Priesching die hervorragende Zusammenarbeit und die gute Kommunikation zwischen den beiden Blaulichtorganisationen. In der Folge standen die Vorstellungen der Strukturen beider Organisationen sowie eine Präsentation des Einsatz-Nachsorge-Teams im Landkreis Böblingen auf der Tagesordnung. Unter anderem am Beispiel des Flugzeugabsturzes in Steinenbronn, der sich vor etwa einem Jahr ereignete, wurde das Vorgehen der Feuerwehr sowie das polizeiliche Handeln beleuchtet. Es wurde deutlich, dass die gegenseitige Unterstützung und das fachliche Miteinander ausschlaggebend für die insgesamt außerordentlich gute und besonnene Einsatzbewältigung waren, insbesondere mit Blick auf das für alle sehr belastende Ereignis. Insgesamt kam es zu einem intensiven Dialog zwischen Polizei und Feuerwehr.

„In der Krise Köpfe kennen, ist einfach wertvoll“, so Polizeipräsident Burkhard Metzger, „und deshalb freuen wir uns besonders darüber, dass unser heutiges Treffen stattfinden kann“.

„Ein regelmäßiger Erfahrungsaustauch der Führungskräfte von Polizei und Feuerwehr ist für alle gewinnbringend und ein Garant für die erfolgreiche Bewältigung gemeinsamer Einsätze. Gerade in schwierigen Situationen ist es wichtig, dass man sich gut kennt und aufeinander verlassen kann. Wir danken Polizeipräsident Burkhard Metzger und der gesamten Führungsriege außerordentlich für die sehr gute Zusammenarbeit und den gemeinsamen Dialog. Mit Kurzvorträgen von Polizei und Feuerwehr und den persönlichen Gesprächen war es wieder eine sehr gelungene Veranstaltung“, betonte der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands, Markus Priesching, ergänzend.

Die gemeinsamen Dienstbesprechungen zwischen dem Polizeipräsidium Ludwigsburg und den Kreisfeuerwehrverbänden Ludwigsburg und Böblingen finden im jährlichen Wechsel der Landkreise statt.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel