21.8 C
Stuttgart
Montag, 17. Juni , 2024

Verkehrshinweise zum Spiel Deutschland – Ungarn am Mittwoch

Stuttgart.| Das Team der deutschen Nationalmannschaft steht...

Traumstart: 5:1 gegen Schottland im Eröffnungsspiel

Die deutsche Nationalmannschaft ist nach Maß ins...
StartSportSVL gewinnt in Freilingen und ist Tabellenführer

SVL gewinnt in Freilingen und ist Tabellenführer

SportSVL gewinnt in Freilingen und ist Tabellenführer

Super Leistung der SVL-Triathleten bei Auftakt-Wettkampf in Freilingen: das Team Ludwigsburg gewinnt und geht als Tabellenführer in die nächste Runde.

„Mit dem Team die Tabelle anführen: das ist geil“, sagt Julian Großkopf, der beste von fünf top SVL-Triathleten nach dem ersten von fünf Wettkämpfen in der zweiten Bundesliga. Die Ludwigsburger Männer haben den Triathlon in Freilingen gewonnen. Julian hat Platz zwei geholt, Max Hoffmann ist auf Platz sieben gelandet, Nils Friedrichs auf Platz 13, Phillip Hannich auf P latz 32 und Lasse Friedrichs auf Platz 38.

Julian sagt, nur sechs Sekunden hätten für ihn auf den Sieger Finn Sattler (Kempten) gefehlt. Sein Schwimmen sei „eher schlecht“ gewesen, deshalb sei seine erste Runde auf dem Rad hart gewesen. Auf der zweiten Runde habe er sich „im vorderen Drittel gut verstecken können“ und nicht viel Führungsarbeit leisten müssen. Schließlich war Julian einer der ersten in der Verfolgergruppe. Sein Lauf sein dann speziell hinten raus „sehr, sehr gut“ gewesen. „Die Performance stimmt.“

Nils spricht von einem „super Ergebnis“ – nicht für alle im Team sei der Wettkampf „ideale gelaufen, aber wir haben es trotzdem geschafft“ – er und sein Zwillingsbruder zum Beispiel seien schlecht geschwommen. Nils ist zufrieden mit seinem „soliden Wettkampf und stolz aufs Team“. Max sei „ganz souverän vorne rein gelaufen“, Phillip sei beim Radfahren schön dran geblieben an den Konkurrenten. Ein top Einstieg für die beiden Neuzugänge des SVL! „Ein mega Ergebnis, das zweite Mal auf dem Podium in der Liga! Cool.“

Lasse spricht von einem „brutal geilen Ergebnis“. Ludwigsburg (54 Punkte) sei knapp vor Darmstadt (57 Punkte) auf Platz eins gelandet. In der Triathlon-Liga gibt: je weniger Punkte, desto besser das Team, denn addiert werden die jeweils vier besten Platzierungen. „Wir freuen uns, dass wir so gut in die Saison gestartet sind.“ Er persönlich habe noch Luft nach oben, keine Frage, er müsse „ein paar kleinere Sachen verbessern“. Der SVL-Vizepräsident Matthias Nagel freut sich über das „starke Ergebnis“.

Julian sagt, er freue sich schon auf die nächsten Wettkämpfe, „ich bin gespannt.“ Nils erklärt, es gelte nun, an die super Leistungen anzuknüpfen. Der zweite Liga-Wettbewerb in Roth findet am Samstag, 22. Juni, statt.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel