17.6 C
Stuttgart
Donnerstag, 6. Oktober , 2022

Verkehrsbehinderungen anlässlich eines Fußballspiels

Hinweise zur Anfahrt Stuttgart-Bad Cannstatt.| Anlässlich der Bundesligabegegnung...

Stuttgart 21: Alle Tunnel im Stuttgarter Talkessel fertig gegraben

51.093 Meter Tunnel vorgetrieben DB-Infrastrukturvorstand Huber:...

Wagenburgtunnel wieder offen

Stuttgart.| Der Wagenburgtunnel kann wieder durchfahren werden....
StartAktuellWagenburgtunnel bleibt mindestens noch eine Woche gesperrt

Wagenburgtunnel bleibt mindestens noch eine Woche gesperrt

AktuellWagenburgtunnel bleibt mindestens noch eine Woche gesperrt

Ein Schutzgerüst soll Verkehr ermöglichen

Stuttgart.| Das Tiefbauamt arbeitet mit Hochdruck daran, den Wagenburgtunnel wieder für den Verkehr öffnen zu können. Bei einer im Drei-Jahres-Rhythmus stattfindenden Bauwerksprüfung sind vergangenen Woche Schäden an der Stahlbetonkonstruktion des Abluftkanals rund 20 Meter vom Westportal des Tunnelbauwerks entfernt festgestellt worden. Die Schäden sind altersbedingt. Sie stehen in keinem Zusammenhang mit dem Bahnprojekt Stuttgart 21 oder quellfähigen Bodenschichten (Anhydrit). Laut Claus-Dieter Hauck, zuständiger Abteilungsleiter beim Tiefbauamt, hängen die Schäden auch mit der filigranen Bauweise aus der Nachkriegszeit zusammen. „Damals wurde sehr materialschonend gebaut“, so Hauck.

In den kommenden Tagen wird ein Schutzgerüst erstellt, das verhindern soll, dass schadhafte Teile der Betonkonstruktion des Abluftkanals herabfallen. Für diese Arbeiten wird der Tunnel nach Einschätzung des städtischen Tiefbauamtes noch eine Woche gesperrt bleiben. Möglich ist, dass das Schutzgerüst die Durchfahrtshöhe für passierende Fahrzeuge vorübergehend begrenzt. In einem weiteren Schritt wird die Reparatur des Abluftkanals vorbereitet. Dazu wird der Abluftkanal momentan untersucht.

Sicherheit, Wirtschaftlichkeit und verkehrliche Belange sind wichtige Aspekte, die den Bauablauf maßgeblich beeinflussen. Noch ist unklar, ob die Sanierung des Abluftkanals in nächtlichen Sperrungen oder unter Vollsperrung umgesetzt werden können. Aussagen zum weiteren zeitlichen Ablauf und den Kosten sind daher erst nach Erstellung eines Sanierungskonzepts möglich.

Die Umleitungsstrecke ist ausgeschildert. Während der Sperrung wird empfohlen, den Wagenburgtunnel großräumig zu umfahren. Als großräumige Umleitungsstrecke wird die Bundesstraße B14 empfohlen. Für die entstehenden Verkehrsbeeinträchtigungen bittet das Tiefbauamt um Verständnis.

In der Zeit der Sperrung des Tunnels werden seitens der SSB die Buslinie 40 und die Nachtbuslinien N5 und N7 durch S-Ost über die Route der Linie 42 umgeleitet. Die Haltestelle Tunnel Ostportal kann während dieser Umleitung nicht bedient werden. Die Reisezeit verlängert sich nur geringfügig.

Der Wagenburgtunnel verbindet seit seiner Eröffnung im Jahr 1958 die Stadtbezirke Mitte und Ost. Der Tunnel ist 824 Meter lang. Das westliche Tunnelportal befindet sich nahe des Gebhard-Müller-Platzes, am östliche Portal mündet der Verkehr in die Wagenburgstraße, die in der Talstraße ihre Fortführung findet.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel