17.9 C
Stuttgart
Donnerstag, 6. Oktober , 2022

Verkehrsbehinderungen anlässlich eines Fußballspiels

Hinweise zur Anfahrt Stuttgart-Bad Cannstatt.| Anlässlich der Bundesligabegegnung...

Stuttgart 21: Alle Tunnel im Stuttgarter Talkessel fertig gegraben

51.093 Meter Tunnel vorgetrieben DB-Infrastrukturvorstand Huber:...

Wagenburgtunnel wieder offen

Stuttgart.| Der Wagenburgtunnel kann wieder durchfahren werden....
StartSportReds teilen sich die Siege im Schwaben-Derby gegen Tübingen

Reds teilen sich die Siege im Schwaben-Derby gegen Tübingen

SportReds teilen sich die Siege im Schwaben-Derby gegen Tübingen

Am vergangenen Sonntag stand für die Baseballer des TV Cannstatt am vorletzten Spieltag das

Nachbarschafts-Duell in Tübingen gegen die Hawks auf dem Spielplan. Die Tübinger kämpfen im Fernduell gegen die Mannheim Tornados weiterhin um den sechsten Rang der Tabelle. Entsprechend motiviert gingen die Gastgeber in die beiden Partien.

Die Stuttgart Reds machten aber von Anfang an klar, dass mit ihnen kein leichtes Spiel zu haben ist. Gleich im ersten Spielabschnitt konnten Dustin Ward und Jonas van Bergen die ersten beiden Punkte des Tages nach Hause schlagen. Im zweiten Inning ging es geradewegs weite mit Starker Offensive. Yanis Weber sorgte mit einem Homerun für weitere zwei Punkte, zwei weiter weite Bälle brachten Xavi Gonzalez zum 5:0 nach Hause. Gleichzeitig zeigten die Roten eine starke defensiv Leistung. In der ersten Hälfte des Spiels konnten die Hawks keine Punkte erzielen und lediglich vier Läufer auf die Bases bringen. Jose Pimentel war gewohnt stark auf dem Werferhügel. Der Sack wurde im vierten Inning mit sechs weiteren Punkten zum zwischenzeitlichen 11:0 endgültig zu gemacht. Wieder waren Dustin Ward und Jonas van Bergen mit einem Triple bzw. einem 2-Run-Homerun maßgeblich beteiligt. Die Gastgeber konnten im fünften Spielabschnitt mit vier Punkten Ergebniskosmetik betreiben, der Stuttgarter Sieg war aber nie ernsthaft gefährdet. Im sechsten Inning konnten beide Teams noch einmal zu 12:6 Endstand punkten. Die Reds haben in diesem Spiel noch einmal gezeigt, warum man die Play-Offs nur knapp verpasst hat und eigentlich um die Deutsche Meisterschaft spielen wollte.

Im zweiten Spiel legten die Reds sofort wieder mit der offensive los und konnten durch einen weiten Schlag in Outfield von Danilo Weber den ersten Punkt sichern. Danach entwickelte sich ein spannendes und umkämpftes Spiel. Die beiden Werfer Dustin Ward und Joshua Wyant schenkten ihren Gegnern nichts. Erst im vierten Inning konnten die Hausherren zum 1:1 ausgleichen. Die Reds gingen im sechsten Spielabschnitt durch einen Single von Marco Cardoso und einen weiteren weiten Schlag von Danilo Weber erneut mit 2:1 in Führung. Die Tübinger konterten sofort und machten ihrerseits drei Punkte zum 2:4. Das Team von Stuttgarts Coach Curtis DiSalle versuchte bis zum Ende des Spiels das Ruder noch einmal herum zu reißen, aber es fehlte oft das notwendige Quäntchen Glück. Lediglich im neunten und somit letzten Spielabschnitt konnte Xavi Gonzalez noch Drake Zarate zurück zur Homeplate schlagen. Das Endergebnis lautete damit 3:4 für die Tübinger.

Für Stuttgart geht es am kommenden Samstag ab 12 Uhr am heimischen Schnarrenberg gegen die Mannheim Tornados. Danach ist die Saison für die Baseballer beendet. Ausnahmsweise ist das Spiel nur live im Stadion zu beobachten, es wird keinen Live-Stream geben.

Die Saison ist damit aber noch nicht beendet: Im Nachwuchsbereich stehen die Deutschen Meisterschaften aller Altersklassen auf dem Plan. In Stuttgart wird es am 03. und 04. September mit der ersten Runde des Deutschland Pokals ein hochklassiges Softball-Turnier geben.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel