17.5 C
Stuttgart
Dienstag, 16. August , 2022

Fahrtausfälle bei der Firma Fischle rund um Plochingen

Betroffen sind die Linien 140, 141, 142,...

Preissteigerungen und Lieferketten bremsen Handwerkskonjunktur aus

Kammer fordert mehr Unterstützung bei der Energiewende „Wir...

„In der Krise Köpfe kennen…“

Führungstreffen von Polizei und Feuerwehr im Landkreis...
StartAktuellWechsel im Gemeinderat

Wechsel im Gemeinderat

AktuellWechsel im Gemeinderat

Martin Körner scheidet aus, Udo Lutz rückt nach

Stuttgart.| Stadtrat Martin Körner ist mit Ablauf des 30. Juni aus dem Stuttgarter Gemeinderat ausgeschieden. Der Gemeinderat stellte in seiner Sitzung am 7. Juli rückwirkend fest, dass ein wichtiger Grund für das Ausscheiden vorliegt. Der bisherige Vorsitzende der SPD-Fraktion wechselt vom Gemeinderat in die Stadtverwaltung. Er übernimmt die Leitung des Referats Strategische Planung und Nachhaltige Mobilität im Geschäftskreis von Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper. Für Körner rückt Udo Lutz in den Gemeinderat nach.

Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper würdigte Körner: „Martin Körner ist ein Vollblut- Kommunal- und -Landespolitiker – seit einigen Jahren mit deutlicher Schlagseite zur Kommunalpolitik. Er ist auf allen Politikfeldern beschlagen. Sein besonderes Augenmerk gilt jedoch dem Wohnungsbau, der modernen Mobilität, einer vernünftigen Weiterentwicklung und Umsetzung des Projektes S21.“ Sein Wechsel vom Gemeinderat in die Verwaltung sei „auch ein Zeichen dafür, dass Kommunalpolitik zuallererst pragmatische Sachpolitik ist“.
Nopper überreichte dem frischgebackenen Alt-Stadtrat die Erinnerungsmedaille der Stadt in Silber für Mitglieder des Gemeinderats der Landeshauptstadt.

Martin Körner unterstrich: „Ich bedanke mich beim Gemeinderat für die große Unterstützung bei meiner Wahl. Es ist eine Stärke der kommunalen Demokratie, dass wir fraktions- und parteiübergreifend zusammenarbeiten können. Ich freue mich darauf, hart und gut für Stuttgart zu arbeiten.“

Udo Lutz gehörte dem Stuttgarter Gemeinderat bereits zwei Wahlperioden lang an: von 2004 bis 2009 und von 2014 bis 2019. Er hatte bei der Kommunalwahl 2019 Platz 10 mit 37.641 Stimmen auf der Liste der SPD belegt. In seiner Sitzung am 7. Juli stellte der Gemeinderat förmlich fest, dass keine Hinderungsgründe für den Eintritt von Lutz in das Gremium vorliegen. Oberbürgermeister Dr. Frank Nopper verpflichtete den neuen Stadtrat.
Udo Lutz wurde am 14. März 1961 in Stuttgart-Süd geboren und wuchs dort auch auf. Während seiner ersten zwei Amtsperioden als Stadtrat wirkte er unter anderem im Wirtschaftsausschuss und im Krankenhausausschuss mit. Von 1994 bis 2004 war er Mitglied des Bezirksbeirats Stuttgart-Süd, davon fünf Jahre SPD-Fraktionssprecher. Lutz ist gelernter Elektroinstallateur und trat 1983 in die SPD ein. Seit 1980 ist er bei der Robert Bosch GmbH in Feuerbach beschäftigt, im gleichen Jahr trat er in die IG Metall ein. Von 1984 bis 2022 war er Betriebsrat am Standort Feuerbach, ab 1998 auch für den Standort Rutesheim.

Udo Lutz ist Beisitzer des SPD-Landesvorstands, Stellvertretender Bundesvorsitzender sowie Landesvorsitzender der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der SPD, Kassenwart der Pro Familia Stuttgart, Vorsitzender des Waldheims Heslach sowie Mitglied im Ausschuss der ehrenamtlichen Landesarbeitsrichter beim Landesarbeitsgericht. Seit 2021 ist er Vorsitzender des DGB-Stadtverbandsvorstands Stuttgart. Darüber hinaus engagiert er sich in zahlreichen weiteren Vereinen und Einrichtungen. 2019 erhielt er die Erinnerungsmedaille der Stadt in Silber für zehn Jahre Zugehörigkeit zum Gemeinderat sowie die Ehrennadel des Städtetags Baden-Württemberg in Bronze für 20 Jahre kommunalpolitisches Engagement. Udo Lutz ist verheiratet, seine Hobbys sind Lesen und geschichtliche Themen.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel