17.5 C
Stuttgart
Dienstag, 16. August , 2022

Fahrtausfälle bei der Firma Fischle rund um Plochingen

Betroffen sind die Linien 140, 141, 142,...

Preissteigerungen und Lieferketten bremsen Handwerkskonjunktur aus

Kammer fordert mehr Unterstützung bei der Energiewende „Wir...

Wechsel im Gemeinderat

Martin Körner scheidet aus, Udo Lutz rückt...
StartSportReds mit Siegteilung im Play-Off-Rennen gegen die Haar Disciples

Reds mit Siegteilung im Play-Off-Rennen gegen die Haar Disciples

SportReds mit Siegteilung im Play-Off-Rennen gegen die Haar Disciples

Stuttgart.| Die Stuttgart Reds haben am vergangenen Samstag im heimischen TVC Ballpark am Cannstatter Schnarrenberg das erste Spiel des Doppelspieltags verloren und das zweite gewonnen. Die Baseballer des TV Cannstatt bleiben so im Rennen um die beliebten Play-Off Plätze der 1. Baseball-Bundesliga Süd. Bei noch vier anstehenden Spielen in den kommenden zwei Wochen liegen die Reds auf dem vierten Rang, nur einen Sieg hinter dem Kontrahenten aus dem Münchner Osten.

Im ersten Spiel des Tages legten die Reds gleich ganz stark los und konnten in den drei ersten Innings jeweils punkten. Nach drei der angesetzten Durchgänge führten die Hausherren mit 5:1. Besonders zu erwähnen sind dabei Drake Zarate und Jonas van Bergen, die mit ihren Home-Runs vier der Punkte nach Hause schlugen. Zur Hälfte des Spiels wachten die Gäste aus München hingegen auf und erzielten ihrerseits fünf Runs in einem Inning. Dies gelang des Gästen Hauptsächlich durch starke Schlagleistungen mit sehenswerten Bällen ins Feld, aber sie profitierten auch von kleinen Schwächen und Unsicherheiten der Reds. So konnten die Disciples nach fünf Innings erstmals die Führung mit 6:5 an sich reißen. Weitere drei Punkte im folgenden Abschnitt zementierten die Führung weiter. Das Team rund um Curtis diSalle konnte im siebten und achten Inning mit einem Homerun von Moritz van Bergen und einem weiten Schlag von Danilo Weber lediglich Ergebniskosmetik betreiben und auf den Endstand von 9:7 für die Gäste verkürzen.

Das zweite Spiel begann für die Reds ähnlich wie das erste: Mit je einen Punkt im ersten und zweiten Inning durch Drake Zarate und Yannick Witt war früh eine 2:0 Führung auf der Anzeigetafel. Stuttgarts Werfer Dustin Ward erledigte seine Aufgabe mit Bravour und ließ nur 2 gegnerische Punkte in Inning vier und fünf zu. Gleichzeitig schickte er ganze zehn Haarer Spieler per Strike Out direkt zurück auf die Bank. Mit muskulären Problemen musste durch Jose Pimentel im fünften Inning ersetzt werden. Pimentel knüpfte an die starke Leistung an und ließ in der zweiten Hälfte des Spiels keine weiteren Punkte für die Gäste zu. Insgesamt konnten gegen ihn sowieso nur vier Münchner die Bases erreichen. Genauso schwer machte es sein Gegenüber Zack Treece aber auch den Reds: Nach den beiden Punkten in Inning Eins und Zwei ließ er nur noch einen Stuttgarter Läufer punkten. Andrija Tomic wurde nach einem Fehler in der Verteidigung von Marco Cardoso zum 3:2 Endstand nach Hause geschlagen. Beide Teams ließen im letzten Drittel des Spiels nichts mehr anbrennen. So brachten die Reds die Führung über die Distanz, auch dank sehr starker Spielzüge in der Verteidigung.

Am kommenden Wochenende muss das Team des TV Cannstatt bei den aktuell fünft-platzierten Mainz Athletics ran. Die A’s konnten am Wochenende einen 10:0 Rückstand noch in einen Sieg drehen und brauchen gegen die Reds mindestens einen Sieg um noch Chancen auf die Play-Offs zu haben. Die Reds hingegen benötigen Ihrerseits möglichst jeden Sieg, da die Disciples gute Chancen auf Siege bei den Tübingen Hawks haben. Für die Reds läuft wohl alles auf einen großen Showdown am letzten Spieltag in München am 10. Juli hinaus. Da zwischen Platz drei und fünf aktuell nur zwei Siege unterschied bestehen, wird der Dreikampf im Süden der Republik mit Spannung verfolgt werden.


Weitere Artikel

Beliebte Artikel