Bild: Stuttgarts Annie Stepniak sicher am zweiten Base | Foto: Iris Drobny
Zwei klare Siege bei den Tübingen Hawks

Stuttgart.| Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen waren die Softball-Damen des TV Cannstatt am Sonntag zu Gast bei den Tübingen Hawks. Dominantes Pitching legte den Grundstein für zwei klare Siege mit 7:1 und 12:0 Runs.

Vor Spielbeginn wurde das neue Softballfeld der Hawks mit einer kleinen Zeremonie samt First Pitch durch Tübingens OB Boris Palmer feierlich eröffnet, dann hieß es „Play Ball“.

Erste Schlagfrau für Stuttgart war Annie Stepniak, die den Ball zu einem Double ins Outfield schlug und auf den nachfolgenden Pitch die dritte Base stahl, wobei den Hawks noch ein Error unterlief und der erste Run war im Ziel. Danach fingen sich die Hawks etwas und die drei folgenden Schlagfrauen der Reds gingen nacheinander aus.

In ihrer Defense starteten die Reds um Pitcherin Stepniak zunächst etwas wackelig. Die erste Tübinger Schlagfrau wurde von einem Pitch getroffen. Anna-Lena Haule kam dann per Fielder’s Choice auf Base und durch drei Wild Pitches konnte sie den Ausgleich für die Hawks erzielen. Dann hatte Stepniak ihren Rhythmus gefunden gab keine weiteren Runs ab.

Inning zwei brachte für beide Pitcherinnen je drei Strike Outs und für kein Team etwas Zählbares. Im dritten Inning begannen die Reds-Damen dann das Spiel aufzubrechen. Annie Stepniak kam per Single auf Base, erreichte mit einem Steal die zweite Base und wurde von Jessi Weil mit einem mustergültigen Sacrifice Bunt auf die dritte Base gebracht. Hope Cornell brachte mit einem RBI Triple den zweiten Run für die Reds ins Ziel und scorte anschließend noch selbst auf ein RBI Double von Kaleigh Fisher.

Da inzwischen Annie Stepniak die Tübinger Offense nach Belieben im Griff hatte, brachten zwei weitere Runs im vierten sowie je ein Run im fünften und siebten Inning die Reds vollends auf die Siegerstraße, wobei Jule Breuninger und Kaleigh Fisher jeweils mit Triples  noch einmal zwei Glanzlichter setzen konnten und das Spiel mit 7:1 Runs endete.

Spiel 2 startete ebenfalls verhalten, keines der beiden Teams konnte in den ersten beiden Innings einen Run erzielen. Im dritten Inning kam zunächst Lead-off Annie Stepniak per Walk auf Base, leistete sich dann beim folgenden Pitch aber einen Early Steal und wurde folgerichtig Aus gegeben. Eigentlich ein Stockfehler, aber auch die Initialzündung für die Cannstatter Offensive. Drei Singles und ein Double brachten die ersten drei Runs für die Spielerinnen des TV Cannstatt auf die Anzeigetafel.

Kaleigh Fisher blieb für die Tübinger Schlagfrauen weiter ein unüberwindbares Hindernis, während sich die Offensive der Reds inzwischen eingerollt hatte. Annie Stepniak kam per Single auf Base und erzielte nach einem Wild Pitch auf ein Bunt Single von Jessica Weil den nächsten Run für die Reds. Hope Cornells weiten Schlag konnte die Tübinger Leftfielderin zwar zum ersten Aus fangen, doch ein Single, zwei Doubles und ein Error brachten Runs für Jessica Weil, Kaleigh Fisher und Jennifer Weil.

Die Tübinger Offensive fand weiterhin kein Mittel gegen Kaleigh Fisher, drei schnelle Aus brachten wieder die Damen in Rot ans Schlagmal. Beim Spielstand von inzwischen 7:0 war auch der nötige Vorsprung für einen vorzeitigen Spielabbruch gemäß der „Run-ahead“-Regel erreicht, was die Spielerinnen der Hawks zusätzlich unter Druck setzte. Im Zusammenspiel mit der Hitze und dem hohen Druck, den die Stuttgarter Offensive weiterhin ausübte, brachen die Dämme nun vollends. Je 2 Singles und Triples, ein Hit by Pitch sowie 4 Fehler in der Feldverteidigung schraubten den Spielstand auf 12:0 und da die Hawks auch im fünften Inning keinen Läufer auf Base brachten, wurde das Spiel nach 5 Innings vorzeitig beendet.

Damit bewahren die Bundesligadamen des TV Cannstatt weiterhin ihre weiße Weste und setzen sich an der Tabellenspitze der Bundesliga Süd fest. Besonders zu erwähnen sind die Leistungen der beiden Stuttgarter Pitcherinnen Annie Stepniak ( 7IP, 1R, 3H, 1BB, 11K) und Kaleigh Fisher (5IP, 0R, 1H, 0BB, 8K), die dazu beide noch sehr wesentlich zur Offensivleistung beigetragen haben.

Bereits am kommenden Sonntag kommt es dann endlich zum ersten Heimspiel der Saison. Am Sonntag 20.06.21 ab 13.00 h sind die Karlsruhe Cougars zu Gast im TVC Ballpark auf dem Schnarrenberg. Zuschauer sind herzlich willkommen.