von Monja Keßler

Am kommenden Sonntag kommt es auf dem neuen Softballfeld der Tübingen Hawks zum ersten Aufeinandertreffen beider Teams in der höchsten deutschen Spielklasse. Dennoch kennen sich beide Teams sehr gut. Von 2016 bis 2018 spielten die Reds bereits in der Bundesliga, damals unterstützt von Spielerinnen aus Tübingen, die 2019 ihr eigenes Aufstiegsrecht wahrnahmen und in den beiden folgenden Jahren mit Unterstützung aus Stuttgart selbst in der Bundesliga antraten. In diesen beiden Jahren wurde beim Turnverein Cannstatt intensiv an der Stärkung des eigenen Unterbaus gearbeitet und der Wiederaufstieg geschafft.

Dabei verlief der Start in die Saison mit vier Siegen aus vier Spielen mehr als erfolgreich. In der langen Pause seit dem letzten Spiel waren vor allem die Nationalspielerinnen Jennifer Weil (Damen), sowie Jessica Weil und Jule Breuninger (U18) auf diversen Kadermaßnahmen unterwegs und ansonsten wurde weiter am Feinschliff gearbeitet um bestmöglich vorbereitet anzutreten. Die Zielsetzung ist dabei klar: nach Möglichkeit die weiße Weste behalten.

Dabei sieht die Ausgangssituation auf dem Papier eindeutig aus. Die Reds sind als einziges Team noch ungeschlagen, während die Hawks lediglich eines von sechs Spielen gewinnen konnten. Davon sollte man sich aber nicht täuschen lassen. Die Tübingerinnen konnten dem Deutschen Vizemeister Freising Grizzlies einen Sieg abringen und am vergangenen Wochenende fehlte in zwei umkämpften Partien mit ständigen Führungswechseln das nötige Quäntchen Glück zur rechten Zeit und beide Partien gingen knapp verloren.

Die Reds-Damen sind also gewarnt und werden sicher nicht den Fehler machen, die Gastgeber zu unterschätzen, die sicherlich nicht nur aufgrund der Derby-Situation hochmotiviert sein werden. Mit der Partie wird nach gut 1,5-jähriger Bauzeit auch das neue Softballfeld der Hawks durch Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer mit dem traditionellen „First Pitch“ eingeweiht.

Unter den bekannten Corona-Auflagen werden Zuschauer vor Ort erlaubt sein, für alle die nicht vor Ort sein können werden die Spiele unter Tübingen Hawks TV auf YouTube übertragen. Spiel 1 wird um 13.00h beginnen, Spiel 2 im Anschluß gegen 15.00h