Kreis Böblingen.| Das Landratsamt Böblingen hat die SOKO Tierschutz gebeten, das Rohmaterial der Videoaufnahmen aus dem Schlachthof Gärtringen zu übergeben. Für eine schnelle Abwicklung wurde ein Kurierdienst angeboten. Der Verein meldet zurück, dass eine Übergabe nicht vor Montag stattfinden kann. Angesichts dessen, dass es sich um umfangreiches Datenmaterial handelt, wird die Auswertung Zeit in Anspruch nehmen.

Derzeit überwacht das Landratsamt den Betrieb im Schlachthof mit verdoppeltem Personal, sodass eine durchgängige Kontrolle am Zutrieb und der Betäubungsstation gewährleistet ist. Weiterhin werde die vorübergehende Stilllegung des Betriebs geprüft.