Nach umfangreicher Sanierung am 15. November offiziell eingeweiht

Kreis Böblingen.| 1.000 Besucher pro Tag kommen durchschnittlich zum Wertstoffhof im Böblinger Gewerbegebiet Hulb. Über vier Monate mussten sie darauf verzichten. Seit Samstag, den 16.November 2019 hat der größte Wertstoffhof des Landkreises wieder geöffnet, nachdem nun die umfangreichen Bauarbeiten zur grundlegenden Sanierung abgeschlossen sind. Am Freitag, den 15. November 2019 wurde er von Landrat Roland Bernhard und Werkleiter Wolfgang Bagin eingeweiht.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb musste den Wertstoffhof Ende Juni 2019 für die Umbaumaßnahmen schließen. Nun ist er mit neuem Dach, Bodenbelag und Entwässerungseinrichtungen sowie neuester Elektrotechnik für die Zukunft gerüstet. Größter Kostenfaktor mit über 400.000 Euro war die Dacherneuerung. Das alte, asbestbelastete Dach wurde fachgerecht abgebaut und entsorgt, das neue Dach erhielt zudem eine energiesparsame LED-Beleuchtung und eine neue Dachflächenentwässerung. Die Sanierung des Bodenbelags einschließlich der Erneuerung der Straßenentwässerung belief sich auf ca. 250.000 Euro. Auch die Schadstoff-Annahmestelle wurde mit einem Kostenrahmen von einer halben Million Euro ertüchtigt. Dazu gehören der Abbruch sowie die Errichtung eines Zauns, der Fundamentplatte für die vier neuen Lagercontainer, die Verlegung neuer Wasser- und Abwasserleitungen für den neu hinzugekommenen Annahmecontainer und die Installation neuester Sicherheitstechnik.

Zur Einweihungsfeier waren neben Landrat Roland Bernhard und Werkleiter Wolfgang Bagin auch Kreisräte und Vertreter der beteiligten Baufirmen anwesend. Der Landrat stellte in seinem Grußwort die Bedeutung des Wertstoffhofsystems für die sortenreine Erfassung von Wertstoffen heraus: „Der Landkreis Böblingen setzt seit Jahrzehnten erfolgreich auf eine getrennte Erfassung von Wertstoffen. Die Bürger und unsere Mitarbeiter sind bei der Trennung sehr gewissenhaft, dies ist die beste Voraussetzung für Recycling. Ein Nachsortieren, wie es bei allen anderen Systemen notwendig wird, entfällt. Unser Konzept vereint ökologische und ökonomische Vorteile. Auf allen 31 Wertstoffhöfen im Landkreis können viele weitere Wertstoffe wie Schrott, Glas, Hartkunststoffe, Altholz und noch einiges andere abgegeben werden.“

„Das war eine große Umbaumaßnahme, die der Abfallwirtschaftsbetrieb zu stemmen hatte. Wir sind stolz auf unseren rundum erneuerten und meistfrequentierten Wertstoffhof in zentraler Lage des Landkreises, der sichtlich in die Jahre gekommen und dessen Sanierung dringend notwendig war. Auch die Wertstoffhof-Mitarbeiter auf den benachbarten Wertstoffhöfen haben Hervorragendes geleistet und das zusätzliche Kundenaufkommen bewältigt“ so Werkleiter Wolfgang Bagin.

Am Samstag, 16. November nimmt der Wertstoffhof seinen regulären Betrieb wieder auf und hat wie gewohnt montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr, samstags von 9 bis 15 Uhr geöffnet. Der Wertstoffhof in Sindelfingen-Darmsheim, der während der Bauphase ganztägig geöffnet hatte, hat nun wieder mittwochs und freitags von 15 bis 18 Uhr sowie samstags von 9 bis 15 Uhr geöffnet. Der für die Bauzeit eingerichtete Ersatzwertstoffhof auf dem Gelände der ehemaligen Deponie Böblingen ist hinfällig.