Stuttgart.| Polizeipräsident Franz Lutz hat am Montag (02.09.2019) insgesamt 40 neue Beschäftigte beim Polizeipräsidium Stuttgart begrüßt. Auch der für den Bereich der Landeshauptstadt zuständige Polizeiseelsorger richtete ein Grußwort an die neuen Stuttgarter Polizistinnen und Polizisten.

32 junge Beamtinnen und Beamten sind nach erfolgreich absolvierter Ausbildung direkt von der Polizeischule nach Stuttgart versetzt worden. Sie leisteten heute in feierlichem Rahmen den Eid auf die Landesverfassung Baden-Württembergs. Acht bislang bei der Bundespolizei, dem Landesamt für Verfassungsschutz und bei den Polizeipräsidien Einsatz, Ludwigsburg und Heilbronn arbeitende Kollegen sind nun hier im Stadtgebiet auf Streife. Von den Neuen wird die Mehrzahl zukünftig ihren Dienst bei der Einsatzhundertschaft, den Polizeirevieren und bei der Verkehrspolizei verrichten.

Damit die vielen Abläufe in einem Polizeipräsidium gelingen, bedarf es nicht nur den Polizistinnen und Polizisten, sondern auch weiteren Beschäftigten. Umso mehr freute sich Präsident Lutz über weitere 22 Fachleute, die in der Verwaltung, der Bürokommunikation, als Einsatzassistentinnen im Führungs- und Lagezentrum, als Schießstandwart und als Informatiker im Präsidium tätig sein werden.