Grüne gegen Schließung der geriatrischen Klinik

0
556

Thema soll auf die Tagesordnung des Kreistags

Ludwigsburg, 27.06.2012.| Die Ludwigsburger Kreistagsfraktion der Grünen spricht sich gegen die Schließung der geriatrischen Klinik in der Alt-Württemberg-Allee aus. In einem Schreiben an den Landrat bekräftigt der Fraktionsvorsitzende Peter-Michael Valet das Vorhaben seiner Fraktion, das Thema auf die Tagesordnung des Kreistags zu setzen und weist darauf hin, dass man somit auch den Antrag der Gruppe „Die Linken“ unterstütze. Valet schreibt: „Nicht zuletzt die heutige RKH-Politikdialog-Veranstaltung hat gezeigt, dass bei Entscheidungen mit dieser ‚Außenwirkung‘ im Kreis die politisch Verantwortlichen im Kreistag mit eingebunden sein müssen.

Als Gründe, die gegen die Schließung sprechen, führen die Grünen an, dass durch den Erhalt der Klinik eine wohnortnahe Versorgung bestehen bliebe. Zwar sprächen betriebswirtschaftliche Gründe für eine Schließung, die Grünen aber wollten nicht die Wirtschaftlichkeit in den Mittelpunkt stellen, sondern den Menschen. Die Aufgaben einer geriatrischen Klinik könnten darüber hinaus nicht in vollem Umfang von den benachbarten Reha-Kliniken übernommen werden. In den kommenden Jahren und Jahrzehnten würde außerdem der Bedarf allein schon wegen des demographischen Wandels zunehmen. Die Menschen würden nicht nur immer älter, damit einhergehend würden auch Krankheiten immer weiter zunehmen.

Möglicherweise sei es zu diesem Zeitpunkt noch keine schwere  Katastrophe, die Klinik zu schließen, man habe aber die Befürchtung, dass dies nur der erste Schritt von vielen folgenden sein würde. Es gebe die grundsätzliche Problematik, dass hier marktwirtschaftliche Überlegungen vor die Orientierung am bestehenden Bedarf gestellt würden. Klinik-Aufsichtsrätin Andrea Stockmayer-Mohn meinte hierzu: „Das ist vom Gesetzgeber so gewünscht und wir müssen versuchen, hier ein Bewusstsein zu schaffen und eine Lücke zu finden, durch die der Betrieb der Kliniken weiter bedarfsgerecht aufrecht erhalten werden kann.“ Vor diesem Hintergrund spreche man sich gegen die Schließung der geriatrischen Klinik aus.