„München zeigt Gesicht!“

0
497

Aktion wird verlängert

MÜNCHEN. Die Kampagne „München zeigt Gesicht!“ geht in die Verlängerung: Noch bis 31. Juli haben die Münchnerinnen und Münchner nun Zeit, ein Zeichen gegen Diskriminierung, Menschenfeindlichkeit und Rassismus zu setzen und dazu ein Porträtfoto von sich auf Facebook (www.facebook.com/muenchenzeigtgesicht2012) oder über den Lautgegen-Brauntöne-Blog (www.laut-gegen-brauntoene.de/blog) hochzuladen.

Prominente Unterstützung erhält die Kampagne von Luise Kinseher: „Ich zeige Gesicht, weil München Heimat sein soll für alle Menschen, die hier leben. Egal welcher Nationalität und Religion.“ Auch die Moderatorin Alexandra Polzin hat ihr Foto für die Aktion bereits zur Verfügung gestellt: „Man kann Nazis aufhalten, indem man geschlossen als eine Einheit gegen sie vorgeht und nicht schweigt.“

Die bis 31. Juli hochgeladenen Porträt-Fotos werden in das „München zeigt Gesicht!“-Plakat eingefügt, das dann ab 21. August an 100 Stellen im ganzen Stadtgebiet gezeigt wird. „München zeigt Gesicht!“ ist eine gemeinsame Aktion der Landeshauptstadt München, der Ströer Deutsche Städte Medien GmbH und der Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation im Rahmen der Kampagne „Laut gegen Brauntöne“.