Abitur 2012 an der Carl-Schaefer-Schule

0
2659

Viele Preise und ein bemerkenswerter Durchschnitt

von Jan Uwe Berner

Ludwigsburg.| Im Jahr 2012 haben an der Carl-Schaefer-Schule 68 Schülerinnen und Schüler das Abitur abgelegt – mit einem Gesamtdurchschnitt von 2,3. Davon wurden acht mit einem Preis für ihre hervorragende Gesamtleistung ausgezeichnet, 17 erhielten für ihr gutes Abschneiden eine Belobigung.

Bei der Zeugnisübergabe vergangene Woche in der Aula der Schule betonte Frauke Peters, Schulleiterin der Carl-Schaefer-Schule, dass den frischgebackenen Abiturienten mit ihrem Abschluss alle Ausbildungsmöglichkeiten offen stünden und sich ihnen damit hervorragende berufliche Perspektiven böten. „Sie haben die freie Wahl. Mit dieser Freiheit sind aber nicht nur Rechte verbunden, sondern auch Pflichten.“ Sie ermunterte die Schülerinnen und Schüler, sich nicht nur um sich selbst zu kümmern, sondern die Gesellschaft nicht aus den Augen zu verlieren. „Der Arbeitsmarkt und die Gesellschaft brauchen Sie als hochqualifizierte Kräfte. An unserer Schule haben Sie dazu beste Voraussetzungen mit auf den Weg bekommen. Machen Sie das Beste daraus – wir brauchen Sie.“

Auch Karl Bund, stellvertretender Abteilungsleiter des Technischen Gymnasiums der Carl-Schaefer-Schule, betonte in einer kurzen und durchaus launigen Ansprache, dass das Abitur an einem Technischen Gymnasium ein gutes Fundament für einen beruflichen Werdegang in Ingenieurs- oder naturwissenschaftlicher Richtung sei, auf den die Schülerinnen und Schüler auch in Jahren hoffentlich noch mit Stolz zurückblickten. „Vielleicht tragen Sie auch noch in einigen Jahren als Ingenieur mit Freude Ihr Abi-T-Shirt und erinnern sich, wo die Grundlage für Ihren Beruf gelegt wurde.“

Die Preise und Belobigungen wurden dann am vergangenen Samstag beim Abiball in der Ludwigsburger Musikhalle überreicht. Die mit dem Scheffelpreis der deutschen literarischen Gesellschaft ausgezeichnete Jannika Seybold aus Markgröningen ermunterte ihre Jahrgangskameraden, sich nicht klein zu fühlen angesichts schier übermächtig erscheinender Anforderungen, sondern ihr Leben zu gestalten. „Das Leben hat so viel Bedeutung, wie man ihm gibt. Also gebt Eurem Leben eine Bedeutung, dann ist und bleibt es wichtig.“

Günther Gemmi, stellvertretender Schulleiter übergab den Carl-Schaefer-Preis des Vereins der Freunde der Carl-Schaefer-Schule an Corinna Nisi aus Remseck. Mit diesem Preis wird außer der rein schulischen Leistung vor allem das soziale Engagement in der Schule honoriert.

Neben den Preisen und Belobigungen, die die Gesamtleistungen würdigen, wurden der Preis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft für sehr gute Leistungen in Physik an Udo Paschke aus Markgröningen, der Preis der Gesellschaft Deutscher Chemiker an Felix Ziegler aus Großbottwar als bestem Abiturienten in Chemie verliehen. Adrian Wolf aus Vaihingen/Enz und Tobias Konrad aus Ludwigsburg erhielten jeweils zweite Preise der Deutschen Physikalischen Gesellschaft.

Die weiteren Preisträger und Belobigten des Abiturjahrgangs 2012

Preise für hervorragende Leistungen:
Tobias Konrad (Ludwigsburg), Daniel Krauter (Bietigheim-Bissingen), Udo Paschke (Markgröningen), Stephan Roth (Murr), Nico Schlucke (Steinheim), Fabian Schwichtenberg (Affalterbach), Anisha Schwille (Bietigheim-Bissingen), Jannika Seybold (Markgröningen), Jacob Tremmel (Berstenfeld) und Adrian Wolf (Vaihingen/Enz)

Belobigungen für gute Leistungen:
Philipp Bühler (Marbach), Isbella Dreher (Möglingen), Hannah Eberl (Möglingen), Eva Falkenmayer (Ludwigsburg), Maximiliane Frölich (Sachsenheim), Timo Hanczuk (Sachsenheim), Miriam Itzlinger (Kornwestheim), Philipp Liebert (Kornwestheim), Florian Neidlein (Steinheim), Corinna Nisi (Remseck), Tim Scheu (Ludwigsburg), Yannick Schulze (Markgröningen), Andreas Stahl (Schwieberdingen), Serhan Taspinar (Kornwestheim), Patricke Weigandt (Hemmingen), Felix Ziegler (Großbottwar) und Jonas Zinnäcker (Freiberg a.N.)

Gesamtliste der Abiturienten 2012 der Carl-Schaefer-Schule
Profilfach Technik:

Ralf Böhl (Besigheim), Alessandro Campanella (Murr), Valentin Deseife (Oberstenfeld), Ali Caner Dogan (Markgröningen), Lukas Fendrich (Markgröningen), Benedikt Glock (Marbach), Martin Hoffmann (Murr), Tobias Konrad (Ludwigsburg), Michael Kühnle (Murr), Philipp Liebert (Kornwestheim), Nhi-Bau Nguyen (Stuttgart-Zuffenhausen), Udo Paschke (Schwieberdingen), Robin Pelchen (Remseck), Stephan Roth (Murr), Andreas Stahl (Schwieberdingen), Dominik Sturm (Bietigheim-Bissingen), Serhan Taspinar (Kornwestheim), Patrick Weigandt (Hemmingen), Adrian Andreas Wolf (Vaihingen), Alex Zimmermann (Schwieberdingen), Jonas Zinnäcker (Freiberg)

Profilfach Gestaltungs- und Medientechnik:
Dolores Barbosa Viaes (Sachsenheim), Valerie Beck (Kornwestheim), Isabella Dreher (Möglingen), Hannah Eberl (Möglingen), Eva Falkenmayer (Ludwigsburg), Gonzalo Gravano (Kornwestheim-Pattonville), Timo Hanczuk (Sachsenheim), Tanja Hajek (Kornwestheim), Miriam Itzlinger (Kornwestheim), Daniel Krauter (Bietigheim-Bissingen), Aylin Meierhofer (Remseck), Corinna Nisi (Remseck), Tim Scheu (Ludwigsburg), Elena Schmidl (Ludwigsburg), Anisha Schwille (Bietigheim-Bissingen), Denis Seidel (Ludwigsburg), Jannika Seybold (Markgröningen), Robin Tönnies (Markgröningen), Jacob Tremmel (Oberstenfeld), Fabian Walter (Steinheim), Sarah Weidensee (Freiberg), Carolin Wolf (Möglingen)

Profilfach Technik und Management:
Simon Baer (Ludwigsburg), Mark Bühler (Marbach), Philipp Bühler (Marbach), Christopher Claus (Oberstenfeld), Beate Friedrich (Schwieberdingen), Maximiliane Frölich (Sachsenheim), Marvin Görz (Freiberg), Nidarsan Jeyarasaa (Schwieberdingen), Stefanie Kluge (Sachsenheim), Emre Koc (Hessigheim), Tobias Kuberski (Hemmingen), Florian Neidlein (Steinheim), Maximilian Pohlner (Freiberg), Marc Roset (Kornwestheim), Nico Schlucke (Steinheim), Daniel Schmitt (Ludwigsburg), Yannick Schulze (Markgröningen), Florian Schweizer (Marbach), Fabian Schwichtenberg (Affalterbach), Maik Stängle (Benningen), Tobias Uber (Steinheim-Kleinbottwar), Philipp Wemmer (Markgröningen), Marvin Wiegand (Ludwigsburg), Patrick Würth (Freiberg), Felix Ziegler (Großbottwar)