Polizei-Report Region Ludwigsburg – 20.08.2012

0
709

Tödliche Arbeitsunfälle in Ludwigsburg
Am Samstagvormittag pflügte der 59-jährige Fahrer eines Traktors seinen südlich der Markgröninger Straße gelegenen Acker. Als er gegen 11.00 Uhr das angehängte Arbeitsgerät vom Traktor abhängen wollte, stellte er das Fahrzeug ab und vergaß dabei, die Bremse anzuziehen. Der Traktor rollte auf dem leichten Gefälle zurück und der 59-Jährige versuchte,  aufspringen. Dabei rutschte er ab, stürzte und wurde vom Traktor überrollt. Mit schwersten Verletzungen kam der Mann in ein Krankenhaus, wo er noch am Nachmittag verstarb.

Tödliche Verletzungen hat sich ein 39 Jahre alter Mann am Samstagnachmittag bei Renovierungsarbeiten in einem Wohnhaus in Oßweil zugezogen. Zum Anmischen von Estrich hatte der 39-Jährige ein Rührgerät eingesetzt. Im Laufe der Arbeiten erhielt er vermutlich durch einen technischen Defekt des Gerätes einen folgenschweren Stromschlag. Nachdem ihn der Hausbesitzer gegen 17:00 Uhr leblos vorgefunden und sofort den Rettungsdienst verständigt hatte, waren auch umgehend eingeleitete Reanimationsmaßnahmen nicht mehr erfolgreich.

Bei Auseinandersetzung schwer verletzt
Steinheim/Murr: Auf der Liegewiese des Wellariums in der Steinbeisstraße kam es am Sonntag gegen 16.30 Uhr zwischen zwei 27 und 29 Jahre alte Männer zu einer zunchst verbalen Auseinandersetzung, da sie angeblich unterschiedlicher Meinung hinsichtlich der Heimfahrt waren. Im Verlauf des Streits stand der 29-Jährige unvermittelt auf und versetzte seinem Kontrahenten einen Kniestoß ins Gesicht. Mit Verdacht eines Nasenbeinbruchs wurde der 27-Jährige ins Krankenhaus gebracht.

Unfall mit gestohlenem Porsche
Ludwigburg: Filmreifen Szenen spielten sich in der Nacht zum Sonntag in Ludwigsburg ab. Zwei junge Männer im Alter von 16 und 18 Jahren hatten in einem Lokal in der Stuttgarter Innenstadt zwei weitere Besucher kennengelernt. In den frühen Morgenstunden gingen die beiden auf  Einladung ihrer neuen Bekannten mit zu deren Ludwigsburger Wohnadresse, wo ihnen bereits bei der Ankunft ein vor dem Haus geparkter Porsche Cayenne auffiel. Während des Aufenthalts in der Wohnung steckte sich der 16-Jährige den vermuteten Fahrzeugschlüssel des Porsche ein. Als die beiden später das Gebäude verließen, wollten sie mit dem davor geparkten Fahrzeug wegfahren, aber der Schlüssel passte nicht. Daraufhin drückten sie kurzerhand die Garagentür auf und starteten einen dort abgestellten Porsche Boxster. Bereits beim Rangieren beschädigte der 18-jährige Fahrer ein Regal und blieb am Garagentor hängen. Nach einem Fahrerwechsel stieß der 16-Jährige im weiteren Verlauf gegen mehrere Zäune und prallte schließlich gegen eine Hauswand. Nachdem die beiden zunächst zu Fuß geflüchtet waren, kam der alkoholisierte 16-Jährige kurz darauf zurück und setzte den Porsche erneut in Bewegung. Dabei wurde er von einem Zeugen beobachtet und konnte schließlich im Verlauf einer polizeilichen Fahndung in Pflugfelden vorläufig festgenommen werden. An dem gestohlenen Porsche Boxster war Sachschaden von rund 7.000 Euro entstanden.

Einbrüche und Diebstähle
Kornwestheim: Im Rahmen einer Streifenfahrt fielen der Polizei am Samstag kurz nach 03.30 Uhr vier Fußgänger in der Jakobstraße auf, die eine Zweisitzerbank und zwei Metallstühle trugen. An dem Mobiliar waren Metallschilder mit der Gravur der “Stadt Ludwigsburg” angebracht. Wie sich bei der Überprüfung herausstellte, waren die Sitzmöbel gegen 02.00 Uhr in Ludwigsburg gestohlen worden. Ein Zeuge hatte dort vier Personen beobachtet, die damit von der Leonberger Straße in Richtung der Bundesstraße 27 liefen. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich um in Kornwestheim und Remseck a. N. wohnende Männer im Alter zwischen 19 und 26 Jahren.

Korntal-Münchingen: Nach dem Einkauf in einem Geschäft in der Motorstraße ging eine 65 Jahre alte Frau am Samstag gegen 12.30 Uhr zu einem Stehtisch wenige Meter vom Kassenbereich entfernt und legte ihre Handtasche auf einem Stuhl ab. Als sie die Einkäufe in den Taschen verstaut hatte, merkte sie beim Verlassen des Gebäudes, dass sie ihre Handtasche zurückgelassen hatte.  Sie lief sofort zurück, aber die Tasche mit Bargeld, Papieren und einer Brille im Wert von 600 Euro war bereits weg. Personen die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ditzingen, Tel.: 07156/4 35 20, zu melden.

Vaihingen/Enz: Bei der Polizei wurde am Sonntag kurz nach 01.00 Uhr der Einbruch in ein Gebäude in der Goethestraße angezeigt. Ein unbekannter Täter hatte an der Rückseite von einem Lichtschacht aus ein Fenster aufgehebelt und war eingestiegen. Zunächst durchsuchte er Praxisräume, begab sich dann ins erste und zweite Obergeschoss, wo er die Wohnräume durchsuchte. Ob etwas gestohlen wurde, konnte bislang noch nicht festgestellt werden.

Fahrzeugdiebstahl
Steinheim/Murr: Unbekannte Täter stahlen am Sonntag eine Yamaha im Wert von rund 3.000 Euro, die zwischen 14.30 und 17.50 Uhr auf dem Parkplatz des Freibades in der Steinbeisstraße abgestellt war. Der 18-jährige hatte den Fahrzeugschlüssel während des Badeaufenthaltes in seinen Rucksack gesteckt und dort wurde er von einem unbekannten Täter entwendet. Hinweise zum Verbleib der Maschine mit dem amtlichen Kennzeichen LB ME 910  nimmt das Polizeirevier Marbach, Tel.: 07144/90 00, entgegen.

Verkehrsunfälle
Remseck a. N.: Polizeifahrzeug verunglückt bei Einsatzfahrt – Etwa 35.000 Euro Sachschaden forderte am Samstagabend ein Verkehrsunfall im Verlauf einer polizeilichen Einsatzfahrt. Der 21 Jahre alte Fahrer des Polizeifahrzeugs  war gegen 21.30 Uhr mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Landesstraße 1100 von Remseck-Aldingen in Richtung Neckargröningen unterwegs. Von hier bog er bei Rotlicht nach rechts auf die Landesstraße 1140 in Richtung Neckarrems ab. Auf der L 1140 kam es daraufhin zum Zusammenstoß mit dem Ford Focus eines 23-jährigen Mannes, der von der Wasenstraße bei Grünlicht losgefahren war und die Landesstraße entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung geradeaus zur dortigen Bushaltestelle Endhaltestelle überqueren wollte.

Remseck a. N.: Von Zeugen wurde am Sonntag kurz nach 18.30 Uhr ein Unfall beobachtet, bei dem der Fahrer eines Motorrollers an der Endhaltestelle in der Straße “Im Pfädle” alleinbeteiligt stürzte und anschließend zusammen mit seinem Sozius flüchtete. Wie sich bei den anschließenden Ermittlungen der Polizei herausstellte, war der Motorroller zuvor in Marbach in der Poppenweiler Straße gestohlen worden. Von den beiden Unfallbeteiligten war lediglich bekannt, dass sie schwarze Helme trugen. Bei einer anschließenden Fahndung, auch mit dem Polizeihubschrauber, konnten die beiden nicht mehr aufgefunden werden. Das Zweirad wurde sichergestellt und kann nun dem Eigentümer übergeben werden. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Marbach, Tel. 07144/900-0, entgegen.

Unfallflucht
Kornwestheim: Von Zeugen wurde am Sonntag kurz vor 00.40 Uhr der unbekannte Fahrer einer silbernen Limousine beobachtet, der mit überhöhter Geschwindigkeit auf der Jägerstraße unterwegs war und zwei geparkte Fahrzeug rammte. Zunächst war er auf einen VW und im weiteren Verlauf auf einen Smart aufgefahren und richtete dabei Sachschaden von rund 5.000 Euro an. Ohne anzuhalten machte anschließend aus dem Staub. Zeugen zufolge könnte die silberfarbene Limousine ein Waiblinger Kennzeichen gehabt haben. Weitere Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Kornwestheim, Tel.: 07154/1 31 30, entgegen.