Polizei-Report Region Ludwigsburg – 15.08.2012

0
432

Sachbeschädigung im Freibad
Vaihingen/Enz: In der Nacht zum Mittwoch haben unbekannte Täter im Vaihinger Freibad ihr Unwesen getrieben. Sie hoben aus dem Kinderbecken eine ca. 2 Meter hohe Fiberglas-Rutsche in Form eines Elefanten aus dem Wasser und warfen sie in Schwimmerbecken. Dabei wurden sowohl die Rutsche selbst als auch der Wasseranschluss und die Schläuche beschädigt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens steht noch nicht fest.

Diebstahl von Fahrzeugteilen
Bietigheim-Bissingen: Einen Stoßstangensatz für einen Opel hat sich ein unbekannter Täter in den vergangenen Tagen auf dem Ausstellungsgelände zweier Autohäuser in der Gansäckerstraße zusammengestohlen. Während er in einem der Betriebe an einem Gebrauchtfahrzeug die hintere Stoßstange abmontierte, hatte er es im angrenzenden Autohaus auf das vordere Teil abgesehen.

Brand auf dem Mittelstreifen
A 81/Asperg: Vermutlich durch Sonneneinstrahlung auf eine Glasscherbe oder einen ähnlichen Gegenstand ist am Mittwochnachmittag, gegen 15:20 Uhr, die Bepflanzung auf dem Mittelstreifen der A 81 zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Süd- und Nord in Brand geraten. Binnen weniger Minuten gingen bei der Polizei in Ludwigsburg Dutzende von Notrufen ein.  Polizeistreifen konnten ein Ausbreiten des Feuers bis zum Eintreffen der Feuerwehr unter Einsatz von Feuerlöschern verhindern. Für die Dauer der Löscharbeiten mussten in Richtung Stuttgart der linke und in Richtung Heilbronn der linke und mittlere Fahrstreifen bis 16:15 Uhr gesperrt werden.

Alkoholunfall
Ludwigsburg: Vermutlich infolge von Alkoholeinwirkung ist eine 22-jährige Autofahrerin in der Nacht zum Mittwoch, gegen 00.30 Uhr auf der Leonberger Straße in Richtung Stuttgarter Straße im Verlauf einer Kurve mit ihrem VW auf die linke Fahrbahnseite geraten. Dort  stieß sie mit dem entgegenkommenden Mazda eines 28-Jährigen zusammen, der sich beim Aufprall leichte Verletzungen zuzog. Am den Fahrzeugen entstand ca. 4.500 Euro Sachschaden. Bei der Unfallaufnahme stellten Polizeibeamte bei der 22-Jährigen Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest und veranlassten daraufhin die Entnahme einer Blutprobe.

Körperverletzung nach Kinobesuch
Kornwestheim: Nach der Vorführung des Films “Prometheus” hat ein bislang unbekannter Mann im Vorraum des Kornwestheimer Kinos an der Güterbahnhofstraße seine Aggressionen an drei 16-jährigen Jugendlichen ausgelassen. Schon beim Verlassen des Kinosaales äußerte er sich abfällig gegenüber den Jugendlichen und ging sie im Vorraum schließlich tätlich an. Einen der 16-Jährigen packte er dabei am Hals und brachte ihm leichte Verletzungen bei. Seine Begleiterin konnte ihn schließlich beruhigen. Der Täter wurde der Polizei als etwa 35 bis 40-jähriger Mann beschrieben. Er ist ca. 175 cm groß, hat kurze hellbraune Harre, trägt einen Dreitagebart und war bekleidet mit einem braunen T-Shirt mit Aufschrift. Zusammen mit seiner Begleiterin fuhr er in einem blauen Audi A 3 weg. Zeugen oder Personen, die Hinweise zur Identität des Unbekannten geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154/1313-0, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall unter Drogeneinfluss
Tamm: Vermutlich unter Drogeneinfluss hat der 33-jährige Fahrer eines BMW am Dienstagabend, gegen 21.30 Uhr, einen Verkehrsunfall auf der B 27 verursacht. Er war in Richtung Bietigheim-Bissingen unterwegs, erkannte einen vorausfahrenden Motorroller zu spät und fuhr auf. Der 48-jährige Rollerfahrer stürzte und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 6.000 Euro. Während der Unfallaufnahme  stellten Polizisten bei dem 33-Jährigen Anzeichen auf Betäubungsmitteleinfluß fest. Ein durchgeführter Drogentest erhärtete daraufhin den Verdacht und er musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Einen Führerschein konnte der 33-Jährige nicht vorweisen. Ob er überhaupt im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist, wird derzeit noch ermittelt.

Wohnungseinbruch
Markgröningen: Über eine unverschlossene Tür im Erdgeschoss ist ein unbekannter Täter am Dienstagabend, in der Zeit zwischen 17:10 Uhr und 19:10 Uhr in ein Mehrfamilienhaus an der Vaihinger Straße gelangt. Im ersten Obergeschoss hebelte er eine Wohnungstür auf und entwendete Goldschmuck im Wert von mehreren Tausend Euro. Der Wohnungseigentümer hatte das Haus für kurze Zeit verlassen und war dabei möglicherweise von dem Einbrecher beobachtet worden. Personen, die im fraglichen Zeitraum in der Vaihinger Straße verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Markgröningen, Tel. 07145/9327-0, in Verbindung zu setzen.

Tatverdächtigen zu Einbruch in Schule ermittelt
Asperg: Erfolgreich verlaufen sind die Ermittlungen des Polizeipostens Asperg nach einem in der Nacht zum 25. Juli verübten Einbruch in die Friedrich-Hölderlin-Schule. Zunächst unbekannte Täter hatten sich durch Aufhebeln einer Tür Zugang zum Gebäude verschafft und in der Folge die Tür zum Rektorat aufgebrochen. Sie ließen Bargeld und Büroartikel im Wert von etwa 1.000 Euro mitgehen und richteten Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro an.
Nach Auswertung von am Tatort gesicherten Spuren konnte die Polizei nunmehr einen 16-jährigen Jugendlichen als Tatverdächtigen ermittelt. Zum Tatvorwurf schweigt er bislang ebenso wie zu möglichen Mittätern. Die Ermittlungen dauern an.

Rabiater Jogger springt auf Traktor
Pleidelsheim: Mit einem rabiaten Jogger hatte es am vergangenen Freitag ein 67-Jähriger Traktorfahrer zu tun. Er war gegen 11:00 Uhr von der Landesstraße 1125 kommend auf dem Feldweg parallel zur Schleuse in Richtung des Segelflugplatzes unterwegs, als er vor sich den unbekannten Läufer erkannte. Da der Mann mitten auf dem Weg lief und keine Anstalten machte, zur Seite zu gehen, machte der 67-Jährige durch Rufen auf sich aufmerksam. Nachdem er dem Jogger ein kurzes Stück gefolgt war, drehte der sich plötzlich um, hechtete mit den Worten “was willst Du?” über den Frontlader hinweg auf den Traktor und versetzte dem Fahrer einen Fußtritt gegen den Brustkorb.  Im Anschluss sprang er wieder herunter und joggte weiter. Kurze Zeit später lief der Jogger während der Feldarbeit nochmals an dem 67-Jährigen vorbei und beleidigte ihn mit dem erhobenen Mittelfinger.  Von dem Täter ist bislang nur bekannt, dass es sich um einen muskulösen, durchtrainierten und gut Deutsch sprechenden Mann handelte. Er trug zur Tatzeit ein blaues T-Shirt.
Zeugen des Vorfalls oder Personen, die Hinweise zur Identität des Unbekannten geben können, setzen sich bitte mit dem Polizeiposten Freiberg am Neckar, Tel. 07141/64378-0, in Verbindung.

Diebstahl aus Pkw
Hemmingen: Eine regelrechte Einladung hatte ein unbekannter Täter erhalten, der am Sonntag, gegen 17:30 Uhr in der Kronenstraße ein Mobiltelefon entwendete. Ein Autofahrer hatte seinen VW vor einer dortigen Bank für kurze Zeit unverschlossen abgestellt und das 600 Euro teure Telefon auf dem Beifahrersitz abgelegt.

Motorroller entwendet
Bietigheim-Bissingen:  In der Nacht zum Dienstag haben unbekannte Täter  in der Schlesierstraße einen gelben Malaguti-Roller entwendet. Der ausgeschlachtete Roller wurde am Dienstagabend in einem See auf dem Gelände des Golfclubs Monrepos ausgeschlachtet aufgefunden und von der Feuerwehr geborgen. Der komplette Motor und das Hinterrad im Wert von etwa 900 Euro waren ausgebaut worden. Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/405-0, bittet um Hinweise.

Verkehrsunfall
Gemmrigheim: Einen Leichtverletzten und rund 20.000 Euro Sachschaden forderte am Dienstag. gegen 13:05 Uhr, ein Verkehrsunfall auf der K 1625 zwischen Ottmarsheim und Kirchheim. Ein 34-Jähriger Autofahrer war in Richtung Kirchheim unterwegs und wollte seinen Ford auf einen Feldweg fahren, um einen Anruf auf seinem Handy entgegen zu nehmen. Der nachfolgende 24-jährge Fahrer eines Porsche bemerkte zu spät, dass der Vorausfahrende abgebremst hatte und fuhr auf. Durch den Aufprall wurde der Ford über den Grünstreifen auf den Feldweg geschleudert und der 34-Jährige zog sich leichte Verletzungen zu.