Spielen erwünscht: Spielplätze mit neuen Geräten ausgestattet

0
566

KORNWESTHEIM. Vom Sandspielturm über eine spezielle Kombination zum Schaukeln bis hin zur Kletterwand: Rund 45.000 Euro hat die Stadt Kornwestheim in diesem Jahr bislang in neue Spielgeräte investiert. Zu finden sind sie auf den Spielplätzen an der Geschwister-Scholl-Straße, am Otter- und Starenweg und im Parco D’Amore. Mit den zwanzig weiteren Spielplätzen in der Stadt stehen den Mädchen und Jungen insgesamt 37.000 Quadratmeter zum Spielen, Toben und Rutschen zur Verfügung.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bauhofs haben die Spielgeräte aufgebaut – mit einer Ausnahme: Der Spielturm am Starenweg wurde von der Herstellerfirma selbst aufgestellt. Mit einer Podesthöhe von rund drei Metern ist er speziell für größere Kinder geeignet. Zudem bietet der Turm eine Kletterwand und eine Rutschstange.

Der Spielplatz an der Geschwister-Scholl-Straße verfügt nun über einen neuen Sandspielturm und einem Sandspieltisch für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren. Eine Kletterwand und eine Rutschstange zählen dort ebenfalls zu den Neuerungen.

Vielfältige Schaukelmöglichkeiten für alle Alterklassen bietet eine spezielle Schaukelkombination auf dem Spielplatz Otterweg: Dort erwartet die Kinder neben einer so genannten Vogelnestschaukel auch eine Partnerschaukel, ein Schaukelsitz und ein Hängesessel.

Mit einer Entenfamilie steht im Parco D’Amore ein Spielgerät extra für Kleinkinder bereit. Ein Drehspiel baut der Bauhof in den kommenden Wochen auf.

Alle neuen Spielgeräte wurden gemeinsam mit dem Gesamtelternbeirat der städtischen Kindergärten ausgewählt. Schließlich wollen die Experten auch die Vorlieben der Kornwestheimer Mädchen und Jungen decken.

Im Übrigen wird auch die Sicherheit auf den Spielplätzen der Stadt groß geschrieben: Der Bauhof kontrolliert in regelmäßigen Abständen alle Plätze und Geräte.