Steffen Bilger entsendet eine Schülerin für ein Jahr in die USA

0
637

BERLIN. Für die Schwieberdingerin Bettina Jin geht ein Traum in Erfüllung. Sie wurde von Steffen Bilger als Stipendiatin ausgewählt, über das Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP) des Deutschen Bundestages und des Amerikanischen Kongresses für ein Jahr in der USA zu leben. Das Parlamentarische Patenschafts-Programm ist ein vom Bundestag finanziertes Stipendium, bei dem die Bundestagsabgeordneten die Möglichkeit haben, einen Schüler oder jungen Berufstätigen aus ihrem Wahlkreis zu entsenden.

Der Ludwigsburger Abgeordnete Steffen Bilger hat sich unter mehreren hervorragenden Bewerbern für die 16-jährige Gymnasiastin Bettina Jin entschieden. Sie war außerdem für den Wahlkreis Ludwigsburg Teilnehmerin beim Bundestags-Planspiel „Jugend und Parlament“ 2012. Bundestagsluft konnte sie auch schon bei einem zweiwöchigen Praktikum im Büro von Steffen Bilger schnuppern.

Bettina Jin wird am 8. August ihren Alltag hinter sich lassen und bricht auf, um ein Jahr bei einer amerikanischen Gastfamilie in Blue Springs (Missouri) zu leben und die High School zu besuchen.

„Ich bin mir sicher, dass Bettina Jin die Rolle der jungen Botschafterin in Amerika gut erfüllt“, so Steffen Bilger. Der beidseitige Schüleraustausch, der 1983 ins Leben gerufen wurde, soll zur besseren Verständigung zwischen jungen Deutschen und Amerikanern beitragen.

Letztes Jahr konnte der Remsecker Moritz Heckel den amerikanischen „Way of Life“ kennen lernen, der über das Jahr regelmäßig Kontakt mit Steffen Bilger hatte und heute noch eine intensive Beziehung zu seiner Gastfamilie pflegt.

„Ein Auslandsjahr ist eine tolle Chance etwas Neues kennen zu lernen. Zum einen werden junge Menschen gefördert und gleichzeitig das deutsch-amerikanische Verhältnis vertieft“, so Steffen Bilger.