Polizei-Report Region Ludwigsburg – 30.07.2012

0
501

Auf Baustelle randaliert
Ludwigsburg: Vermutlich mehrere unbekannte Randalierer begaben sich am vergangenen Wochenende auf eine Baustelle im Gewann Taläcker und warfen dort Baustellenschilder und ein Toilettenhäuschen um. Mit einer Leiter, die auf einem Baucontainer lag, schlugen sie an einem Bagger die Scheiben ein und beschädigten die Außenspiegel und die Antenne. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 2500 Euro.

Stein auf Pkw geflogen
Vaihingen an der Enz: Zeugen zu einem Vorfall, der sich am Montag, 30.07.12, gegen 08.25 Uhr im Bereich der Bundesstraße 10 ereignete, sucht das Polizeirevier Vaihingen/Enz, Tel. 07042/9410, und bittet diese, sich zu melden. Eine 25-jährige Peugeot-Fahrerin, die in Richtung Pforzheim fuhr, wurde auf Höhe des Spielcasinos in Enzweihingen von einem etwa 25 cm großen, heranfliegenden Stein auf der Motorhaube getroffen. Außer dem großen Schreck, entstand der Frau auch ein Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro. Vor ihr befand sich weder ein LKW mit einer Steineladung, noch konnte sie an der rechten Straßenseite Personen erkennen.

Einbrecher gefasst und in Haft genommen
Ludwigsburg:  Ein 22 Jahre alter Mann konnte am Freitag in den frühen Morgenstunden im Bereich des Ludwigsburger Bahnhofs festgenommen werden, nachdem er gegen 00.10 Uhr in eine Arztpraxis in der Solitudestraße eingebrochen war und dort mehrere Ampullen mit Narkosemedikamenten gestohlen hatte. In das Gebäude gelangte der Mann, indem er zunächst ein über 2,2 Meter hohes Metalltor überstieg und schließlich an einem Fenster eine Scheibe einschlug. Nachdem er in den Räumlichkeiten die Medikamente an sich genommen hatte, löste die Alarmanlage aus. Der Mann flüchtete daraufhin über das zuvor aufgehebelte Fenster in Richtung Bahnhof und wurde dabei durch Angehörige eines Sicherheitsunternehmens angetroffen, die jedoch erst später Kenntnis von dem Einbruch erhielten. Der 22-Jährige flüchtete weiter zum Bahnhof, wo er im Rahmen einer polizeilichen Fahndung festgenommen wurde. Der polizeibekannte Einbrecher, der keinen festen Wohnsitz hat, wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Dieser setzte den beantragten Haftbefehl in Vollzug und der 22-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Einbrüche und Diebstähle
Löchgau: Ein Unbekannter drang vermutlich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in ein Firmengeschäft in der Industriestraße ein. Nachdem er eine Tür aufgehebelt hatte, durchsuchte der Einbrecher die Räumlichkeiten im Erd- und Obergeschoß, wo er jedoch nichts stehlenswertes fand und ohne Diebesgut die Örtlichkeit wieder verließ. Allerdings hatte der Unbekannte einen Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro hinterlassen. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor. Am Tatort wurden durch die Polizei diverse Spuren gesichert.

Bietigheim-Bissingen: Am Sonntag wurde bei der Polizei ein Einbruch in die Lagerräume einer Gaststätte am Kronenplatz angezeigt. An der Tür zu den Lagerräumen, die sich im Bereich einer Tiefgarage befindet, wurde vor der Tat mit Klebeband manipuliert, so dass diese nicht mehr richtig zu schließen war. Zudem war die Tür aus dem Türrahmen gedrückt worden. Im Innern wurden zahlreiche dort gelagerte Kartons aufgerissen und durchwühlt. Etwa zehn Kartons mit Dekorationsartikeln und Küchenzubehör wurden gestohlen. Angaben zum Wert des Diebesgutes und zum Sachschaden liegen noch nicht vor. Vor Ort konnte die Polizei eine Spurensicherung durchführen.

Ludwigsburg: Am Montag, gegen 01.45 Uhr stellte eine Polizeistreife einen, vermutlich kurz zuvor aufgebrochenen Verkaufsstand auf dem Rathausplatz fest. Mehrere Jugendliche, bei denen es sich um die Täter handeln könnte, flüchteten von der Örtlichkeit. Bei einer sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndung im Stadtgebiet mit mehreren Streifenbesatzungen konnten diese jedoch nicht mehr angetroffen werden. In unmittelbarer Nähe des Verkaufsstandes wurden verschiedene Werkzeuge und Diebesgut aufgefunden, die die Täter offensichtlich zurückließen, nachdem sie bei der Tatausführung gestört wurden. Zeugen, die etwas beobachtet oder gehört haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/185353, in Verbindung zu setzen.

Walheim: Über das vergangene Wochenende wurde in zwei Gartenhäuser im Gewann Heiligenlauch eingebrochen. Unbekannte durchtrennten jeweils die Türscharniere mit einem Bolzenschneider und drangen ein. Während in einer Hütte nichts entwendet, aber Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro angerichtet wurde, stahlen die Unbekannten aus der zweiten Gartenhütte zahlreiche Gegenstände. Neben einem Notstromaggregat und einer Solarplatte nahmen die Unbekannten auch vier Satellitenboxen, zwei Partyzelte und einen Laptop mit. Das Diebesgut hat einen Gesamtwert von etwa 2500 Euro. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Vor der Gartenhütte wurde Brennholz abgelegt, welches nicht zugeordnet werden konnte. Möglicherweise stahlen die Unbekannten dieses zuvor und mussten es wieder aus ihrem Fahrzeug ausladen, um das neue Diebesgut einzuladen.

Ditzingen: Unbekannte drangen in der Nacht zum Montag über eine aufgehebelte Terrassentür in ein Wohnhaus in der Richthofenstraße ein und durchsuchten das Gebäude, obwohl die Bewohner im Obergeschoß schliefen. Aus den Räumlichkeiten wurden ein Laptop, Schmuck, Bargeld sowie neuwertige Kleidung im Gesamtwert von etwa 4000 Euro gestohlen. In einem gestohlenen Geldbeutel befanden sich zudem diverse Papiere, Ausweise und Berechtigungskarten der Geschädigten. Das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156/43520, sucht Zeugen, die etwas gesehen oder gehört haben und bittet diese sich zu melden.

Besigheim: Diebesgut im Wert von etwa 13.000 Euro haben Unbekannte in der Nacht zum Montag in der Robert-Bosch-Straße erbeutet. An drei Transportfahrzeugen, die jeweils in Firmenhöfen geparkt waren, schlugen sie die Scheiben der Hecktüren ein und gelangten so an zahlreiche hochwertige Elektrowerkzeuge. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 1500 Euro. Nähere Angaben zum Diebesgut liegen noch nicht vor.

Freiberg am Neckar: Über das Wochenende gelangten Unbekannte in die Räumlichkeiten einer Schule in der Katharinenstraße. Bisher konnten dort keine Aufbruchspuren festgestellt werden. Im Inneren öffneten die Einbrecher sämtliche Schränke und rissen eine Schublade aus einem Schreibtisch. Gestohlen wurde nichts. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 250 Euro.

Sachbeschädigung an Kfz.
Oberstenfeld: Ein Unbekannter zerkratzte am Sonntag, zwischen 17.30 Uhr und 18.30 Uhr mit einem spitzen Gegenstand den Lack eines in der Wunnensteinstraße geparkten Audi an Kotflügel und der Fahrertür. An dem Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Marbach am Neckar, Tel. 07144/9000, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfall
Ludwigsburg: Am Sonntag, gegen 08.00 Uhr wartete ein 43-jähriger Volvo-Fahrer an einer rot zeigenden Ampel in der Stuttgarter Straße in Fahrtrichtung Stuttgart, als eine 19-jährige Ford-Fahrerin dies zu spät erkannte und trotz Vollbremsung auf der regennassen Fahrbahn auf den Volvo auffuhr. Dabei fing der Motor des Fords Feuer. Der 43-Jährige sowie seine 43-jährige Beifahrerin und die 19-Jährige wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 5000 Euro.

Verkehrsunfallflucht
Ditzingen: Zeugen zu einer Verkehrsunfallflucht, die sich bereits am Dienstag, 24.07.2012, gegen 18.15 Uhr in Ditzingen auf der Landesstraße 1136 ereignete, sucht das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156/43520. Eine 19-jährige VW Polo-Fahrerin befuhr die Landesstraße 1136 von Hirschladen kommend in Richtung Höfingen, als ihr ein schwarzer Pkw Kombi mit einem Fahrer besetzt, auf ihrer Fahrbahnseite entgegenkam. Der Fahrer des schwarzen Wagens übersah vermutlich eine vor ihm nach rechts abbiegende Pkw-Lenkerin und wich dieser aus. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, leitete die 19-Jährige eine Vollbremsung ein und kam darauf nach rechts von der Fahrbahn ab. Durch das Ausweichmanöver wurde der VW Polo beschädigt, es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 700 Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls und bittet diese, sich zu melden.