Ingolstadt erhält Ehrenfahne des Europarats

0
501

Besondere Verdienste um die Verbreitung des Europäischen Gedankens

OB Alfred Lehmann entrollt gemeinsam mit Bayerns Europaministerin Emilia Müller und Johanna Schicker, Ehrenmitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarats, die Ehrenfahne des Europarats

INGOLSTADT. Den Historischen Sitzungssaal im Alten Rathaus ziert nun die Ehrenfahne des Europarats. Im Rahmen eines Festakts am vergangenen Samstag wurde sie von Johanna Schicker, Ehrenmitglied der Parlamentarischen Versammlung des Europarats, und der bayerischen Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten Emilia Müller an Oberbürgermeister Alfred Lehmann übergeben.
Damit wurde Ingolstadt für seine besonderen Verdienste um die Verbreitung des Europäischen Gedankens ausgezeichnet. Bereits 1999 hatte die Stadt für ihre europäischen Aktivitäten mit Schwerpunkt auf den städtepartnerschaftlichen Beziehungen das Europadiplom in Straßburg erhalten.

Ingolstadt pflegt inzwischen partnerschaftliche Beziehungen zu neun Städten. Die Verbindungen zum italienischen Carrara und Kirkcaldy in Schottland jähren sich heuer zum fünfzigsten Mal. Nächstes Jahr kann die Städtepartnerschaft mit Grasse in Südfrankreich 50. Geburtstag feiern. Im Jahr 1979 wurde ein Partnerschaftsvertrag mit Murska Sobota/Slowenien geschlossen, 1995 mit dem Moskauer Zentralbezirk/Russland. Es folgten 1998 Manisa/Türkei und 2003 Kragujevac/Serbien. Die jüngsten Verbindungen mit Opole/Polen und Györ/Ungarn wurden in den Jahren 2005 und 2008 besiegelt.

Bei der Verleihung der Ehrenfahne waren auch Vertreter aus den Ingolstädter Partnerstädten und Konsuln dabei. Die Delegationen waren anlässlich des Ingolstädter Herzogsfests zu Gast, die Ritterbruderschaft aus der polnischen Partnerstadt Opole bereicherte beispielsweise das Fest mit spannenden Kämpfen.

Aber auch an anderen Veranstaltungen wirken regelmäßig Vertreter aus den Partnerstädten mit: Unter anderem am Jugendtheaterprojekt, am Christkindlmarkt, beim Carrara Weinfest oder der Mittelbayerischen Ausstellung.
Dazu gibt es zahlreiche einmalige Aktionen, beispielsweise Foto- und Kunstausstellungen aus den Partnerstädten, die in Ingolstadt gezeigt wurden. Zuletzt wurde im Juli 2012 eine Ausstellung russischer Künstler aus Moskau Zentralbezirk in den Räumen der Sparkasse am Rathausplatz präsentiert.