SGV Freiberg gewinnt gegen VfL Nagold 2:6

0
404

Del Genio und Muzliukay spielen sich in den Vordergrund

von Michael Schau

Bestens aufgelegt: Eugenio Del Genio

Freiberg.> Kaum noch merkte man den Freibergern am Mittwoch die Müdigkeit aus dem Trainingslager an. Frisch spielte man gegen den aus früheren Trainingsspielen bekannten VfL Nagold auf. Der Schreck in der 4. Minute, als der Gastgeber mit 1:0 in Führung ging, legte sich schnell. Bereits in der 11. Minute glich der gut aufgelegte Marian Asch zum 1:1 aus. Dann ging es Schlag auf Schlag als Spetim Muzliukay (15. + 19.) und Niko Rummel ( 17.) den SGV mit 3 sehenswerten Toren zum 1:4 in Führung schossen.

Zur Halbzeitpause musste Marian Asch angeschlagen raus.  Die zweite Hälfte sah dann in der 51. Minute das  1:5 durch Eugenio Del Genio mit einem Traumtor, sehr schön vorbereitet von Shaibu Oubeyapwa, vollstreckte del Genio mit einer Direktannahme. Etwas später schlug Del Genio dann erneut zu, 1:6,  wieder ein Traumtor  nach schönem Zuspiel Marijo Marinovic und einer wirklich klasse Ablage durch Muzliukay. Da ärgerte sich auch keiner mehr über den 2:6 Anschlusstreffer der Nagolder in der 85. Minute. Trainer Ramon Gehrmann konnte sichtlich zufrieden sein.

Am heutigen Freitag spielt der SGV Freiberg in einem weiteren Vorbereitungsspiel in Backnang gegen die TSG, Anpfiff ist um 18.30 Uhr. Das nächste Spiel findet dann am Sonntag um 17.00 Uhr beim frischgebackenen Verbandsligisten SV Hellas Bietigheim im Sportpark Ellental statt.