1. Freiberger Bauernhof-Olympiade 2012

0
952

Spaßiger und lehrreichen Nachmittag auf dem Bäßler-Bauernhof in Freiberg-Geisingen – engagierter Landwirt Fritz Bäßler präsentiert die 1. Freiberger Bauernhof-Olympiade
Andreas Tietz lag mit seiner Idee zur Olympiade mal wieder genau richtig!

Freiberg] Die 1. Freiberger Bauernhof-Olympiade 2012 fand dieses Jahr erstmalig auf dem Bäßler-Bauerhof in Freiberg-Geisingen am Samstag, 14. Juli 2012 statt und war als als innovative, ergänzende Veranstaltung rund um das 40-jährige Stadtjubiläum der Stadt Freiberg geplant.

Unermüdlich wird der Freiberger Andreas Tietz, geht es darum, für die Kinder einen außergewöhnlichen Event aus dem Boden zu stampfen. Bereits mit der Talentschmiede hat Tietz einen langjährigen Event geschaffen, der sich stetig steigender Beliebtheit erfreut.

Landwirt Fritz Bäßler holte die Eltern knapp 50 Kinder und deren Eltern Kindern in Freiberg-Geisingen am Blumenweg  mit dem Traktoranhänger ab. Anschließend ging es bei strahlendem Sonnenschein dank des Wettergotts an diesem Samstag zu einer lehrreichen, über einstündigen Traktorfahrt mit spannenden Getreide-Quizfragen in Freibergs Feldern. Anschließend ging es zu lustigen und lehrreichen Spielen und interessanten Quizfragen mit sofortiger Preisverleihung  direkt auf den Bäßler-Bauernhof, bei der Fritz Bäßler zunächst eine ausführliche Bauernhofführung inklusive der Milchproduktion und den hierfür eingesetzten vollautomatischen Melkrobotern. Eine lustige Strohschatzsuche sowie Strohballen-Transport für Eltern und deren Kinder am Steuer konnte unter hilfreicher Begleitung durch Fritz Bäßler veranstaltet werden. Die Kinder und Eltern wurden abschließend mit 1 Liter Freimilch aus dem

Ein Kälbchen aus der Nähe sehen und streicheln.

24-Stunden-Milchautomat , 1 leckerem Freiland-Hühnerei, mitgebrachtem Stockbrotteig und Grillwürsten sowie einem Spielzeugtraktor für jedes Kind für diesen sonnenverwöhnten Sommernachmittag belohnt !

Der Besuch der Kamerun-Schafe durch die Vielzahl der Kinder, das Kälbchenfüttern und -streicheln, Stallmisten und Grasfütterung,  eine Kräuterquiz – durch die Veranstalter Fritz Bäßler und Andreas Tietz wurde aufgrund der spannenden Wetterverhältnisse ein Programmablauf geplant und realisiert, der gut und gerne auch als Wochenend-Olympiade hätte durchgehen können. Es mussten allerdings mit einem Riesenstrohlager in der Scheune, Stallführungen als auch Außenveranstaltungen parallel geplant werden, damit die Eltern und Kinder auch auf Ihre Kosten kommen. Seniorchef Walter Bäßler hatte beim Schubkarrenrennen eine Menge Spaß und wurde so an einem Nachmittag durch Kinderlachen, Kindergeschrei vom fordernden Arbeitsalltag abgelenkt, zumal der Bäßler-Hof derzeit sehr aufwändig technisch und platzerweiternd expandiert. Aber dies kann jeden Tag vor Ort bei einem Glas Milch aus dem Automat selbst bewundert werden.

Die Macher: Andreas Tietz (li) und Fritz Bäßler

Freiwillige Spenden, Milch –und Eierkäufe, viele Werbegeschenke , eigens durch eine bekannte Freiberger Marketingfirma ( Fa. Bäuerle Werbung ) selbstgestaltete und gespendete T-Shirts in 3 Kindergrößen machten die Kleinen sehr glücklich. Ein gelungener Start für die 1. Freiberger Bauernhof-Olympiade, deren zweite Durchführung bereits  im ersten Halbjahr 2013 vorgesehen ist. Auch die Familie Bäßler ist einer erneuten Olympiade im 2. Halbjahr nächsten Jahres nicht abgeneigt, zumal nun erste Erfahrungswerte gesammelt werden konnten, die zu einem harmonischen und weiter unfallfreien , technisch und tiergeprägten innovativen Veranstaltung . Herzlichen Dank nochmals an dieser Stelle an Fritz Bäßler, die Spenderfirma sowie allen beteiligten Eltern für den reibungslosen und ,auch nicht unwichtig, unfallfreien Verlauf dieser lustigen und lehrreichen Veranstaltung rund um Freiberg und der Freiberger Landwirtschaft!