SG BBM Bietigheim trainiert für guten Zweck

0
455

Bietigheim-Bissingen] Jochen Zürn, Bundesliga-Trainer der SG BBM Bietigheim, hatte vor kurzem eine besondere Trainingsgruppe zu Gast. Im Rahmen des Projektes „Handball hilft!“ zugunsten der Deutschen Krebshilfe ersteigerte die zweite Herrenmannschaft der HG Amberg einen Trainingstag in der Sporthalle am Viadukt.

Zürn präsentierte den Ambergern nicht nur eine abwechslungsreiche Einheit, sondern hatte mit Fabian Bohnert, Philip Hämmerling, Mathias Hinz und Junioren-Weltmeister Patrick Zieker auch vier Spieler seines Bundesliga-Kaders als Trainingspartner mitgebracht – und das obwohl nur wenige Stunden ein wichtiges Heimspiel auf dem Programm stand. Nach einem lockeren Aufwärmen und Stabilisationsübungen auf speziellen Kissen ging es dann aufs Tor.

SG-Coach Jochen Zürn und seine Cracks hatten viele nützliche Tipps für die motivierten Amberger parat – zum Schluss klappten auch komplexe Übungsformen fast wie am Schnürchen. Nach fast zwei Stunden anstrengendem Training verabschiedeten sich die Amberger von ihren sympathischen Gastgebern, nur um wenig später – nach einer ausgiebigen Dusche in den Katakomben und einem von der SG gestellten Imbiss – auf der Tribüne einen Sieg ihrer Trainingspartner zu bejubeln.

Am Ende eines tollen Handballtages gab es viele Gewinner: Die Bietigheimer Truppe, die viel Spaß hatte, die Jungs aus Amberg, die viel gelernt hatten, und ganz besonders natürlich die Deutsche Krebshilfe.