Erster zertifizierter Bewegungskindergarten in Freiberg

0
687

“Die Murmel” vermittelt Kindern Spaß an der Bewegung

von Michael Schau

Freiberg, 05.07.2012.| Kinder und Bewegung gehören einfach zusammen. In keinem Lebensabschnitt des Menschen ist die körperliche Bewegung von so großer Bedeutung wie im Kindesalter von der Geburt bis zum 8. Lebensjahr. In einer Zeit, in der Übergewicht und Haltungsschäden als Volkskrankheit bezeichnet werden, hat sich Regina Canz mit ihren Kolleginnen Gedanken gemacht, wie man den Kindern spielerisch die Bewegung vermitteln kann. Heraus kam dabei das Konzept, einen “Bewegungskindergarten” einzurichten. Dieses in Freiberg einmalige Projekt war allerdings nicht ganz so einfach zu realisieren.

Zuallererst muss man wissen, dass Kinder, wenn man sie im täglichen Leben beobachtet, Spaß am klettern und balancieren haben. Sie wollen ihre Umwelt erkunden und dabei die eigenen Grenzen erfahren. Das Ziel des Bewegungskindergartens muss also sein, den Kindern die Freude an Bewegung und das spontane Ausleben der Bewegungsmöglichkeiten zu bieten.

Seit Juli 2005 haben alle Kindergärten in Baden-Württemberg die Möglichkeit ihre Einrichtung vom Schwäbischen Turnerbund als Bewegungskindergarten zertifizieren zu lassen. Um dieses Ziel zu erreichen, wurde im Flur eine „Bewegungsbaustelle“ eingerichtet, in der Geräte für alle Gruppen  für gemeinsame Aktivitäten zur Verfügung stehen. Im großzügigen Außengelände der “Murmel” bieten neben Sträuchern und Bäumen ein Klettergerüst, eine Vogelnestschaukel, ein Fußballtor und eine SlackLine umfangreiche Möglichkeiten an.

Ergänzt wird das Bewegungsangebot durch Exkursionen in die Umgebung. In den Wiesen und Wäldern rings um Freiberg können die Kinder vielfältige Möglichkeiten wahrnehmen, sich auszutoben.

Grundlage für das erfolgreiche Angebot eines Bewegungskindergartens ist aber auch die konsequente Teilnahme der Erzieherinnen an Aus- und Fortbildungskursen. Nur so kann ein hoher Standard gehalten werden. Alle Erzieherinnen haben sich zur Aufgabe gemacht, den Bewegungsdrang der Kinder zu unterstützen. Dies geht aber nicht, so Regina Canz, ohne Unterstützung durch die Eltern.

Um als Bewegungskindergarten zertifiziert zu werden, hatte sich Herr Nörrlinger vom STB gründlich in der Murmel umgeschaut. Was an Material noch fehlte, wurde beschafft und zum Teil auch von der Deutschen Post gestiftet. Tore, Bälle, Begrenzungshütchen, Pedalos und Fahrzeuge wie Dreiräder, Roller, Laufräder, Fahrräder und Bobby Cars stehen nun zur Verfügung.

Am 26. Juli wird die Zertifizierung durch den Schwäbischen Turnerbund offiziell übergeben. Der Bundestagsabgeordnete Eberhard Gienger hat sein Kommen bereits angekündigt und Herr Nörrlinger vom Schwäbischen Turnerbund übergibt dann das Zertifikat feierlich.

Den Rahmen dieser Veranstaltung in der Kasteneckhalle bietet ein Sportfest der “Murmel”, unter dem Motto “Eine sportliche Reise um die Welt”. Den Kindern stehen 12 Stationen in der Halle und im Schulhof zur Verfügung. Dank einer Spende der Buchhandlung Jörg Riedel konnte eine Kinderturnwelt geordert werden.

Der SGV beteiligt sich ebenso, Sigfried Eisebraun kommt  und bietet den Kindergartenkindern ein Fußballtraining an. Der Kulturverein steuert seine Popcornmaschine bei und Andreas Wiche kommt mit seinem mobilen Hot Dog Stand.

Als Überraschung und Abschluss findet für die Kinder an diesem Tag das Mitmachtheater „Eine Reise um die Welt “ mit Christof Altmann statt.

Da in der Kasteneckhalle und im Schulhof nur begrenzt Platz ist, bittet die “Murmel” um Verständnis dafür, dass zu dieser Veranstaltung nur die Eltern und Angehörigen der Kinder geladen sind.