Polizei-Report Kreis Ludwigsburg und Rems-Murr 04.07.2012

0
465

Polizeidirektion Ludwigsburg:

Exhibitionist – Zeugen gesucht
Bietigheim-Bissingen: Einer 13-Jährigen zeigte sich am Dienstag gegen 13.20 Uhr ein unbekannter Mann in unsittlicher Weise, als diese von der Bushaltestelle “Bissinger Straße” auf dem Fußweg bei den Tennisanlagen lief. Das Mädchen entfernte sich anschließend und als sie sich auf der Brücke umdrehte, um sich zu vergewissern, dass ihr der Exhibitionist nicht folgte, war dieser nicht mehr zu sehen. Jedoch vernahm sie lautes Gelächter, das von Jugendlichen ausgegangen sein könnte, denen der Unbekannte auffiel. Dieser war etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß, hatte dunklere Haut und kurze, braune Haare und insgesamt südländisches Aussehen. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose, vermutlich Jeans, und einer hellbraun-schwarz gestreiften Kapuzenjacke. Zeugenhinweise erbittet die Kriminalpolizei Ludwigsburg, Tel.: 07141/18-9.

Rauchentwicklung in Wohnung
Ludwigsburg: Zu einer Rauchentwicklung kam es am Dienstag kurz vor 19.45 Uhr in einer Erdgeschosswohnung in der Straße Kreuzäcker, wegen einer auf dem Herd vergessenen Pfanne. Offensichtlich hatte dies die 26-Jährige Bewohnerin beim Verlassen der Wohnung vergessen. Sachschaden entstand nicht. Im Einsatz war die Freiwillige Feuerwehr Ludwigsburg, die den Herd ausschaltete und anschließend die Räumlichkeiten durchlüftete.

Wohnungsbrand
Ludwigsburg: Am Dienstag gegen 20.00 Uhr drangen aus einer Wohnung im sechsten Obergeschoss eines Hauses in der Alleenstraße Rauchschwaden aus, die ein 31 Jahre alter Mann bei seiner Rückkehr entdeckte. Der Mann nahm erste Löschversuche an dem vom Küchenherd ausgehenden Brand vor. Die Freiwillige Feuerwehr Ludwigsburg war mit zwei Fahrzeugen und 24 Kräften im Einsatz. Nachdem das Feuer gelöscht war, stellte sich als vermutlich Ursache, ein auf dem Herd stehender Wasserkocher heraus, der vermutlich durch einen technischen Defekt in Brand geraten war. Der 31-Jährige kam vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus. Das Kücheninventar wurde bei dem Brand beschädigt und in die gesamte Wohnung verrußt. Der entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 10.000 Euro.

Einbrüche
Pleidelsheim: Im Verlauf des Dienstags drang vermutlich derselbe unbekannte Täter in mehrere Häuser in Pleidelsheim ein. Zwischen 10.00 und 10.45 Uhr überwand er an einem Gebäude in der Beihinger Straße das gekippte Toilettenfenster und stieg durch dieses ein. In der oberen Etage durchsuchte er die Räumlichkeiten und montierte zum Abtransport eine Playstation ab. In diesem Moment kehrte der Bewohner heim, worauf der Täter im Schlafzimmer ein Fenster öffnete und durch dieses auf das Dach stieg. Von dort sprang er auf die Nachbarterrasse, von dort auf die Mülleimer und entfernte sich über die Hafengasse. Der Bewohner sah den Einbrecher noch, den er zunächst für einen Handwerker hielt. Beschrieben wird dieser als etwa 20 Jahre alt, ungefähr 1,70 Meter groß und schlank mit osteuropäischem Aussehen. Bekleidet war er mit einer Jeans und einem langärmeligen, weißen Oberteil und weißer Mütze. Hinterlassen hatte er Sachschaden in Höhe von rund 50 Euro. Bei einer Fahndung im Pleidelsheimer Stadtgebiet war der Täter nicht mehr zu entdecken.
Zeugenhinweise, auch zu den nachfolgenden Einbrüchen, nehmen der Polizeiposten Freiberg a. N., Tel.: 07141/64378 oder das Polizeirevier Marbach, Tel.: 07144/90 00, entgegen.

Ebenfalls durch das Toilettenfenster gelangte der Täter zwischen 11.00 und 13.10 Uhr in ein Reihenhaus in der Marbacher Straße, wozu er das Fenster aus der Halterung drückte und die Glasscheibe dadurch zersplitterte. Er durchsuchte sämtliche Räume und Behältnisse und stahl aus einem Rucksack ein Handy im Wert von rund 100 Euro. Über die Terrassentüre verließ der Täter das Gebäude, ging durch den Garten und stieg über den Zaun.

Zwischen 08.00 und 14.45 Uhr wurde mit einem großen Stein die Glasscheibe der Terrassentüre eines Hauses im Tabakweg eingeworfen. Durch die Öffnung stieg der Täter ein und durchsuchte die Räumlichkeiten. Ob etwas gestohlen wurde, konnte bislang noch nicht festgestellt werden. Der angerichtete Sachschaden beläuft sich auf etwa 250 Euro.

Gegen 19.00 Uhr wurde dann der Einbruch in ein Haus in der Johann-Glock-Straße entdeckt, an dem der Täter ebenfalls mit einem Stein die Scheibe der Terrassentüre eingeworfen hatte. Im Inneren durchwühlte er mehrere Räume, stahl jedoch offensichtlich nichts. Zur Fluchtwegsicherung hatte er ein Fenster im ersten Obergeschoss geöffnet. Der an der Terrassentüre entstandene Sachschaden beziffert sich auf rund 500 Euro.

Verkehrsunfälle
Bietigheim-Bissingen: Auf der Bundesstraße 27 fuhr am Dienstag gegen 12.15 Uhr die 22 Jahre alte Fahrerin eines BMW in Fahrtrichtung Bietigheim, als sie auf Höhe der Abzweigung ins Brachberger Tal nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dabei überfuhr sie ein Verkehrszeichen und einen Leitpfosten, wodurch sich der BMW drehte und mit dem Heck gegen einen Baum stieß. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug erneut gedreht und streifte einen weiteren Baum. In einer Streuobstwiese kam der BMW zum Stehen. Mit dem Rettungsdienst wurde die Schwerverletzte ins Krankenhaus gebracht. An dem Fahrzeug wurde festgestellt, dass die Hinterreifen ein zu geringes Profil aufwiesen. An dem Fahrzeug entstand rund 4.000 Euro Sachschaden.

Besigheim: Hintereinander fuhren am Dienstag kurz nach 17.30 Uhr zwei Radler auf der Turmstraße bergabwärts. Wegen Gegenverkehrs bremste der vorausfahrende 24-Jährige ab, worauf der nachfolgende 25 Jahre alte Radler wegen zu geringem Abstand nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte und seinem Vordermann gegen das Hinterrad rutschte. Die beiden stürzten nach rechts über den Gehweg in den Grünbereich und zogen sich Prellungen und Schürfwunden zu. Angaben über die Höhe des verursachten Sachschadens liegen nicht vor.

Polizeidirektion Waiblingen:

Unfallflucht beim Ausparken
Leutenbach: Am Dienstag, zwischen 11.00 Uhr und 14.00 Uhr wurde auf dem Parkplatz des Netto-Marktes in Leutenbach ein parkender Ford Fusion von einem Unbekannten angefahren und beschädigt. Den Spuren zufolge ereignete sich der Unfall beim Ausparken, wobei der rechte vordere Kotflügel beschädigt wurde. Schaden circa 1.000 Euro. Hinweise an die Polizei in Winnenden, Tel.: 07195/694-0.

Grünes Mofa gestohlen
Fellbach: Ein verschlossenes Mofa, Marke MBK, Typ Jaguar, Farbe grün, wurde in der Nacht zum Dienstag in der Stuttgarter Straße in Fellbach entwendet. Das Mofa stand auf einem Firmengelände und wurde von dort entwendet. Hinweise erbittet die Polizei in Fellbach, Tel.: 0711/5772-0.

Geschädigte und Zeugen nach Schlägerei im Nachtbus gesucht Waiblingen
Winterbach: Im Nachtbus von Waiblingen nach Schorndorf kam es in der Nacht zum Samstag, kurz vor 03.00 Uhr, zu Handgreiflichkeiten, Beleidigungen und Pöbeleien. Ein 30 Jahre alter Mann  wurde, nachdem er in Winterbach ausstieg, bereits im Bus und auch außerhalb, heftig geschlagen und außerhalb des Busses auch getreten. Für diese Straftat kommt eine Gruppe junger Männer, vermutlich Italiener, die im hinteren Teil des Busses saßen, in Frage. Die Polizei Schorndorf, Tel.: 07181/204-0, sucht noch Zeugen, aber auch Geschädigte, die möglicherweise von der Personengruppe angegangen wurden.

Auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern gekommen – 3 Verletzte
Landesstraße Rudersberg – Allmersbach: Drei Leichtverletzte und ein Sachschaden in Höhe von circa 12.000 Euro resultieren aus einem Unfall am Dienstagmittag auf der Strecke Rudersberg Richtung Königsbronnhof. Eine 40 Jahre alte Opel-Agila-Fahrerin kam ausgangs einer Rechtskurve auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Hier prallte sie seitlich gegen einen entgegenkommenden Opel-Astra mit einem 87 Jahre alten Fahrer. Dessen Fahrzeug wurde anschließend auf die Gegenfahrbahn geschleudert und prallte mit einem Toyota einer 36 Jahre alten Frau zusammen, die hinter dem Opel-Agila fuhr. Die beiden beteiligten Frauen wurden jeweils leicht verletzt.

Vorfahrt missachtet – 13.000 Euro Schaden
Fellbach: Ein 76 Jahre alter Mercedes-Fahrer fuhr auf der Kappelbergstraße in Richtung Vordere Straße. Am Kreisverkehr mit der Rommelshauser Straße stieß er mit einer dort bereits fahrenden 27 Jahre alten Fahrerin eines BMW zusammen. Die Unfallbeteiligten blieben unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 13.000 Euro.

Einbruch in Apotheke
Backnang: In der Nacht zum Dienstag brachen Unbekannte in eine Apotheke in der Dilleniusstraße ein. Den Tätern fiel Bargeld in die Hände. Medikamente wurden nicht entwendet. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Hinweise an die Polizei in Backnang, Tel.: 07191/909-0.