Polizei-Report 13.06.2012

0
459

Polizeidirektion Ludwigsburg:

Vermisstensuche erfolgreich
Steinheim: Bei der Polizei wurde am Dienstag gegen 14.10 Uhr ein 71 Jahre alter Mann als vermisst gemeldet, der am frühen Morgen die Wohnung verlassen und bis dahin nicht mehr zurückgekehrt war. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass der Mann in eine hilflose Lage geraten war. Mit mehreren Polizeistreifen und dem Hubschrauber nahm die Polizei die Suche auf. Letztendlich konnte der Vermisste gegen 15.20 Uhr auf einem Feldweg an den Weinbergen an der Landesstraße 1100 wohlbehalten angetroffen und zur Wohnanschrift zurückgebracht werden. Er hatte einen Spaziergang gemacht.

Einbruch
Bietigheim-Bissingen: Über einen Terrasseneingang gelangten unbekannte Täter in der Nacht zum Mittwoch auf das Gelände eines Lokals in der Holzgartenstraße, nachdem sie die Zugangstür gewaltsam geöffnet hatten. Am Gebäude wuchteten die Täter eine Schiebetür auf und begaben sich in den Gast- und Empfangsraum. Um sich Zugang zur Rezeption zu verschaffen, hebelten die Eindringlinge das Türschloss heraus. Sie brachen eine Kasse auf und stahlen einen etwa 80 Kilogramm schweren Tresor. Der Wert des Diebesgutes beläuft sich auf über 1.200 Euro. Die Höhe des angerichteten Sachschadens liegt bei etwa 1.500 Euro.

Fahrzeugbrand
Steinheim: Auf der Ludwigsburger Straße brach am Dienstag kurz vor 17.30 Uhr im Motorraum eines MAN-Lastwagens der Post ein Brand aus. Der 37 Jahre alte Fahrer nahm erste Löschversuche vor, die von der Freiwilligen Feuerwehr fortgesetzt wurden. Ursächlich für den Brand dürfte ein technischer Defekt gewesen sein. Angaben über die Schadenshöhe liegen noch nicht vor.

Verkehrsunfälle
A8 Gemarkung Leonberg: Vom mittleren Fahrstreifen der Autobahn 8 in Richtung Karlsruhe wollte am Dienstag gegen 21.20 Uhr der 53 Jahre alte Fahrer eines Opel Vivanio nach rechts wechseln. Als er dort ein Fahrzeug erkannte, lenkte er ruckartig nach links, kam dabei ins Schleudern und prallte gegen die Mittelleitplanke. Mit leichten Verletzungen kam der 53-Jährige zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. An dem Fahrzeug entstand rund 12.000 Euro Sachschaden.

Ludwigsburg: Leichte Fußverletzungen zog sich eine 81 Jahre alte Frau am Dienstag kurz nach 15.30 Uhr zu, als sie auf dem Überweg der Wilhelmstraße von einem Ford erfasst wurde. Dessen 87 Jahre alte Fahrerin hatte das Rotlicht der Lichtzeichenanlage auf Höhe der Oberen Marktstraße in Richtung Bahnhof übersehen. Sachschaden entstand nicht.

Ludwigsburg: Sachschaden von rund 6.000 Euro entstand beim Unfall zweier Fahrzeuge am Dienstag gegen 17.50 Uhr. Die 41 Jahre alte Fahrerin eines Opel hatte auf dem Parkstreifen der Friedrich-Ebert-Straße ihr Fahrzeug abgestellt und zum Aussteigen die Tür geöffnet. Die nachfolgende 23 Jahre alte Fahrerin eines Citroen prallte dagegen, wobei die Tür des Opel und die Beifahrerseite des Citroen beschädigt wurden.

Unfallflucht
Ludwigsburg: Auf dem Linksabbiegestreifen der Neckartalstraße/Landesstraße 1100 fuhr am Dienstag gegen 16.30 Uhr ein unbekannter Fahrzeugführer in Richtung Poppenweiler, wobei er trotz durchgezogener Fahrbahnlinie nach rechts wechselte. Um einen Aufprall zu vermeiden, musste auf der Geradeausfahrspur eine 20 Jahre alte Fiat-Fahrerin stark abbremsen. Dies erkannte ein nachfolgender 22-jähriger Seat-Fahrer zu spät und fuhr auf den Fiat auf. Der unbekannte Fahrer, der den Unfall ausgelöst hatte, entfernte sich. Es ist lediglich bekannt, dass er mit einem helleren Kleinwagen unterwegs war. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel.: 07141/18 53 53, entgegen.

Polizeidirektion Waiblingen:

Radfahrer übersehen
Waiblingen/Beinstein: Am Mittwochvormittag hat sich in Beinstein ein Unfall ereignet, bei dem ein 64-jähriger Radfahrer leicht verletzt worden ist. Ein 33 Jahre alter Mann fuhr mit seinem Ford Transit vom Mühlenweg in Richtung Waiblinger Straße. Beim Abbiegen in die Waiblinger Straße übersah er den vorfahrtsberechtigten Radfahrer, der auf der Waiblinger Straße unterwegs war. Bei dem Zusammenstoß fiel der Radfahrer zu Boden und erlitt leichte Verletzungen.

Automaten aufgebrochen
Backnang: Unbekannte Täter gelangten in der Nacht zum Mittwoch über ein Fenster, welches sie gewaltsam öffneten, in eine Gaststätte in der Gartenstraße. Im Schankraum brachen sie zwei Geldspielautomaten auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld im vierstelligen Bereich. An den Automaten entstand ein Schaden von über 4000 Euro.

In Kiosk eingebrochen
Schorndorf: In der Nacht zum Mittwoch ist ein Unbekannter in einen Kiosk in der Lortzingstraße eingebrochen. Dort entwendete er zwei Registrierkassen samt dem darin befindlichen Wechselgeld von mehreren hundert Euro. Eine dritte Kasse wurde zurück gelassen.

Radfahrer gegen Auto
Fellbach: Am Dienstagabend ist ein 15-jähriger Radfahrer bei einem Unfall leicht verletzt worden. Ein 30-jähriger Mann wollte von der Schorndorfer Straße nach rechts in ein Firmengelände einbiegen, wobei seine Sicht auf den parallel zur Straße verlaufenden Geh- und Radweg durch ein parkendes Fahrzeug etwas beeinträchtigt war. Während des Abbiegevorgangs bemerkte der Autofahrer drei Radfahrer, die den Radweg in nicht vorgeschriebener Fahrtrichtung befuhren und bremste deshalb sein Fahrzeug ab. Zwei der Radfahrer konnten dem BMW noch ausweichen. Der 15-jährige erkannte die Situation zu spät, prallte gegen den Pkw und stürzte zu Boden. An dem BMW entstand ein Sachschaden in Höhe von 600 Euro.

Auffahrunfall, ein leichtverletzte Person
Winterbach: Am Dienstagnachmittag hat sich bei der Ausfahrt Winterbach ein Auffahrunfall ereignet, bei dem eine 53-jährige Frau leicht verletzt wurde. Ein 44-jähriger VW Cabrio-Lenker und ein 45-jähriger Sharan-Lenker fuhren hintereinander auf der Bundesstraße 29 in Richtung Schorndorf. An der Ausfahrt Winterbach verließen die beiden Männer die Bundesstraße. An der darauffolgenden Stop-Stelle hielt der Cabrio-Fahrer an. Der nachfolgende Sharan-Fahrer fuhr infolge Unachtsamkeit auf das Cabrio auf. Die Beifahrerin im Cabrio erlitt bei dem Zusammenstoß leichte Verletzungen. An den Pkw’s entstand ein Schaden in Höhe von 4500 Euro.

70 Fahrzeuge zerkratzt
Weinstadt/Endersbach: Ein Unbekannter hat am vergangenen Wochenende insgesamt 70 Fahrzeuge beschädigt. Die von insgesamt drei Autohäusern in der Endersbacher Heerberger Straße zum Verkauf ausgestellten Gebrauchtfahrzeuge wurden überwiegend an den Türen und an den Kotflügeln mit einem spitzen Gegenstand zerkratzt. Die genaue Schadenshöhe steht noch nicht fest, er dürfte jedoch über 10.000 Euro betragen. Hinweise zu dem Vorfall nimmt der Polizeiposten Weinstadt, Tel: 07151/65061, entgegen.