Viereinhalb Monate Vollsperrung der K 1690 bei Hemmingen

0
614

Umleitung über Schöckingen – Erneuerung des Belags und des Überbaus der Glemsbrücke

Hemmingen/Münchingen, 12.06.2012.| Auf einer Länge von rund 3000 Metern nehmen die Straßenbauer des Landratsamtes ab Montag, 18. Juni, 9 Uhr, die Belagserneuerung der Kreisstraße 1690 zwischen Hemmingen und der L 1141 bei Münchingen in Angriff. Die Reparatur der stark beschädigten Fahrbahnoberfläche sowie die Erneuerung des Überbaus der Glemsbrücke an der Sägmühle dauern voraussichtlich bis zum 31. Oktober. In dieser Zeit muss der gesamte Streckenabschnitt voll gesperrt werden. Eine Umleitung wird über die L 1136 bei Ditzingen-Schöckingen und die K 1656 eingerichtet. Die Zufahrt zum Golfplatz Nippenburg und zur Sägmühle in Hemmingen bleibt vorerst aus Richtung Münchingen über die K 1690 möglich.

Die Direktfahrten der Buslinie 501 zwischen Hemmingen und Münchingen werden für die Dauer der Sperrung der K 1690 über Schöckingen umgeleitet und können daher die Haltestellen Rathaus, Münchinger Straße und Sägmühle in Hemmingen nicht bedienen. Hiervon sind montags bis freitags die Fahrten um 12.20 Uhr und 16.50 Uhr ab Hemmingen, Schauchert, bzw. 13.24 Uhr/13.29 Uhr und 19.54 Uhr ab Münchingen, Stiegelplatz, betroffen.

Das Landratsamt bittet die Verkehrsteilnehmer um Verständnis für eventuelle Behinderungen,  vor allem im Umleitungsbereich. Die Bauarbeiten kosten rund 1,95 Millionen Euro.