Trainingsdienstag mit allen Spielern

0
624

Das Samstagsspiel steckt noch etwas in den Knochen

(MiS) Am Dienstag Training auf dem Rasenplatz vor der Tribüne, manchem steckt noch etwas die Müdigkeit in den Knochen. Kein Wunder, nach der anstrengenden Vorbereitungszeit.

Gleich zu Beginn eine schlechte Nachricht: Co-Trainer Christian Werner konnte nicht kommen. Ein Zahnarzt war wohl der Meinung, dass ein Zahn raus müsse. “Jetzt nuschelt er ein bisschen” so Trainer Ramon Gehrmann, “da versteht ihn keiner. Ist also besser wenn er daheim bleibt”.

Gute Besserung Christian Werner von dieser Seite!

Eine ganz besondere Auffassung vom Aufwärmen legte Youngster Denis Zagaria an den Tag. Mit Fallrückziehern am laufenden Band traktierte er das Tornetz sowie seine Mitspieler, die aushilfsweise den Torspieler gaben. Adam Wilczynski duckte sich vorsichtshalber anstatt abzuwehren. Fast nicht aufzuhalten war Denis, wie ein wildgewordener Handfeger drosch er einen Ball nach dem anderen ins Tor. Wo holt der Junge diese Energie bloß her.

Trainer Ramon Gehrmann sah das jedoch gar nicht gerne. Mit einem Hinweis auf die Strafenliste, in der es auch einen Punkt gibt, der ausdrücklich Torschüsse (inklusive Fallrückzieher) vor dem Aufwärmen verbietet, gab er einen dezenten Hinweis auf das, was Denis nun blüht.

Den Hauptteil des Trainings bildeten wiederholt Abspielübungen, hier wurde auch konzentriert daran gearbeitet, den schwächeren Fuß zu trainieren. Hier zwei nette Videos vom Training:

SGV Training 14.08.12-1   SGV Training 14.08.12-2

Den Abschluss bildete dann ein 30-minütiges Trainingsspiel, bei dem es auf verkürztem Spielfeld zur Sache ging. Natürlich wollte hier jeder zeigen, was er drauf hat. Schön zu sehen war es, dass die Spieler um Ramon Gehrmann die Niederlage vom Samstag offensichtlich weggesteckt haben und sich nun voll auf den nächsten Gegner konzentrieren. Gegen Singen sollen 3 Punkte her, komme was wolle.