Polizei-Report Region Ludwigsburg – 13.08.2012

0
474

Einbrüche
Kornwestheim: Vermutlich auf Bargeld aus war ein unbekannter Täter, der über das vergangene Wochenende in den Kindergarten an der Hornbergstraße eingedrungen ist. Er hebelte dazu eine Tür auf und machte sich mit dem Werkzeug an mehreren Schränken und Schubladen zu schaffen. Der Einbrecher erbeutete zwar kein Bargeld, hinterließ aber Sachschaden in Höhe von etwa 6.000 Euro. Das Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154/1313-0, bittet um Hinweise.

Ludwigsburg: Möglicherweise über ein nicht verschlossenes Fenster sind unbekannte Täter über das Wochenende in Büroräume an der Mörikestraße eingestiegen. Aus einem Aufenthaltsraum entwendeten sie mehrere Kisten mit alkoholfreien Getränken. Bei dem Einbruch richteten sie rund 1.000 Euro Sachschaden an.

Korntal-Münchingen: Geldspielautomaten waren das Ziel von zwei bisher unbekannten Tätern, die am frühen Montagmorgen, gegen 04:30 Uhr die Verglasung der Zugangstür zu einem Imbiss-Restaurant an der Weilimdorfer Straße in Korntal eingeschlagen haben. Im Verkaufsraum hebelten sie einen von drei Geldspielautomaten auf und entwendeten die Geldkassetten. Wie viel Bargeld sie dabei erbeuteten, steht zur Zeit noch nicht fest. Personen, die zur Tatzeit verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeiposten Korntal-Münchingen, Tel. 0711/839902-0, in Verbindung zu setzen.

Bietigheim-Bissingen: Über eine Leiter und durch ein vermutlich gekipptes Fenster ist ein Unbekannter am Sonntag oder in der Nacht zum Montag ins erste Obergeschoss einer Firma an der Pleidelsheimer Straße eingestiegen. Im Gebäude hebelte er mit einem Brecheisen mehrere Bürotüren auf und entwendete schließlich einen geringen Bargeldbetrag. Der beim Einbruch angerichtete Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro.

Gerlingen: Nicht an sein kriminelles Ziel gelangte ein unbekannter Täter, der in der Nacht zum Sonntag ein Fenster eines Restaurants an der Schulstraße aufgehebelt hatte und eingestiegen war. Er durchsuchte mehrere Schränke, fand aber offensichtlich nichts Stehlenswertes vor.

Ditzingen: Mindestens zwei bislang unbekannte Täter haben sich in der Nacht zum Sonntag durch Einschlagen eines Fensters gewaltsam Zugang zum Bürobereich eines Unternehmens an der Boschstraße verschafft. Im Gebäude schlugen sie mehrere Verbindungstüren ein. Mit einen vorgefundenen Schlüssel öffneten sie einen Tresor und flexten einen weiteren Geldschrank mit ein Trennschleifer auf. Dabei fielen den Einbrechern mehrere Tausend Euro Bargeld in die Hände. Personen, die in der Nacht zum Sonntag verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Boschstraße gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem  Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156/4352-0, in Verbindung zu setzen.

Gerlingen: Über ein Baugerüst ist ein unbekannter Täter über das vergangene Wochenende an ein 1,80 Meter hoch gelegenes Fenster des Kindergartens am Friedhof gelangt. Nach Aufhebeln des Fensters stieg er ins Gebäude ein, durchsuchte die Büro- und Gruppenräume und ließ einen kleineren Bargeldbetrag mitgehen. Auch in diesem Fall nimmt das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156/4352-0, sachdienliche Hinweise entgegen.

Möglingen: Auf Bargeld aus war ein unbekannter Täter in der Nacht zum Sonntag beim Einbruch in ein Reisebüro am Marktplatz. Über ein Fenster an der Gebäuderückseite stieg er in die Geschäftsräume ein und erbeutete dort Wechselgeld in noch unbekannter Höhe.  Der Polizeiposten Möglingen, Tel. 07141/481291, bittet um Hinweise.

Kornwestheim: Mit brachialer Gewalt machte sich ein Einbrecher über das vergangene Wochenende an einem Firmengebäude an der Albert-Einstein-Straße zu schaffen. Nach Aufhebeln eines Fensters durchsuchte er mehrere Büros, brach dort Schränke auf und fand schließlich eine Geldkassette, die er an Ort und Stelle aufhebelte. Mit Bargeld in noch unbekannter Höhe machte der Unbekannte aus dem Staub. Das Polizeirevier Kornwestheim, Tel. 07154/1313-0, bittet um Hinweise.

Ludwigsburg: Der Kiosk im Märchengarten an der Mömpelgardstraße war in der Nacht zum Sonntag das Ziel eines Einbrechers. Er hebelte die Tür zum Kiosk auf und ließ aus der Kühltruhe zwei Packungen Eis mitgehen. Der an der Tür angerichtete Sachschaden dürfte den Wert des Diebesgutes deutlich übersteigen. Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/18-5353, entgegen.

Versuchte Pkw-Diebstähle
Gerlingen: Gleich zweimal haben unbekannte Täter in der Nacht zum Montag in Gerlingen versucht, Autos zu stehlen. Auf noch ungeklärte Art und Weise öffneten sie zunächst einen in der Robert-Schuman-Straße geparkten Mitsubishi und ließen den Wagen rückwärts auf die Fahrbahn rollen. Dort ließen sie ihn an einem Zaun stehen. Vor dem Auto blieb auf der Straße eine Brechstange zurück. Nachdem der Mitsubishi gegen 02.50 Uhr entdeckt worden war, stellten Polizeibeamte gegen 04.00 Uhr in der Hans-Keil-Straße einen VW fest, der schräg auf der Fahrbahn stand. Wie sich herausstellte, hatten Unbekannte sich über den vermutlich nicht verschlossenen Kofferraum Zugang zu dem Fahrzeug verschafft und es zu stehlen versucht. In beiden Fällen bittet das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156/4352-0, um sachdienliche Hinweise.

Fahrlässige Brandstiftung
Freiberg: Eine auf dem Herd vergessene Pfanne hat am Sonntagabend für einen Feuerwehreinsatz in Beihingen gesorgt. Ein 20-Jähriger hatte in einer Wohnung im Salzmann Pommes Frites frittiert und im Anschluss vergessen, die Pfanne vom eingeschalteten Herd zu nehmen. Das Fett entzündete sich und setzte die Küche in Brand. Ein weiterer Anwohner konnte unter Einsatz eines Feuerlöschers bis zum Eintreffen der Freiwilligen Feuerwehr größeren Schaden verhindern. Der Brandschaden in der Küche beläuft sich auf etwa 5.000 Eure. Personen wurden nicht verletzt.

Straßenverkehrsgefährdung
Ludwigsburg: Zeugen und mögliche Geschädigte sucht die Polizei zu einem Fall von Straßenverkehrsgefährdung am Sonntagnachmittag, gegen 15:35 Uhr, auf der Landesstraße 1100 zwischen Neckarweihingen und Marbach. Der 48-jährige Fahrer eines 5er-BMW war von Neckarweihingen in Richtung Marbach unterwegs. An der Ampel auf Höhe des Neckarweihinger Neubaugebiets auf dem dortigen, kurzen zweispurigen Streckenabschnitt, überholte er mit hoher Geschwindigkeit eine aus mehreren Fahrzeugen bestehende Kolonne. Er fuhr dabei bei Gegenverkehr über die Sperrfläche hinaus. Während die Fahrer in der Kolonne abbremsten, musste im Gegenverkehr der Fahrer eines schwarzen Audi A4 ausweichen und anhalten, um einen Frontalzusammenstoß mit dem rücksichtslosen Überholer zu vermeiden. Er und mögliche weitere Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Marbach, Tel. 07144/900-0, in Verbindung  zu setzen.

Verkehrsunfälle
Möglingen: Deutlich unter Alkoholeinwirkung stand der 30-jährige Fahrer eines BMW, der am Sonntag, gegen 19.30 Uhr auf der L 1140 von Ludwigsburg in Richtung Möglingen unterwegs war und beim Linksabbiegen auf die Auffahrt zur A 81 Richtung Stuttgart das Rotlicht der Lichtzeichenanlage nicht beachtete. Er fuhr an den auf der Abbiegespur stehenden Fahrzeugen vorbei und stieß beim Abbiegen mit dem entgegenkommenden VW-Bus einer 21-jährigen Frau zusammen. Beide Fahrer zogen sich beim Aufprall leichte Verletzungen zu. An den Autos entstand etwa 7.500 Euro Sachschaden. Polizeibeamte stellten bei dem 30-Jährigen Anzeichen von Alkoholeinwirkung fest und veranlassten die Entnahme einer Blutprobe. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Löchgau: Zwei Verletzte und rund 8.000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Sonntag, gegen 21:55 Uhr auf der Besigheimer Straße ereignet hat. Der 73-jährige Fahrer eines Nissan wollte von der Industriestraße kommend die Besigheimer Straße in Richtung der Neusätzstraße überqueren und achtete dabei nicht auf den aus der Ortsmitte heranfahrenden Nissan einer 77-jährigen Frau. Beim Zusammenstoß geriet  deren Auto ins Schleudern und kippte auf die Seite. Sowohl die 73-Jährige, die sich schwere Verletzungen zuzog, als auch ihr 59-jähriger Beifahrer wurden eingeklemmt und mussten von der Freiwilligen Feuerwehr befreit werden. Der 59-Jährige kam mit leichten Verletzungen davon.

Ludwigsburg: Auf Grund überhöhter Geschwindigkeit kam am Sonntagabend gegen 22.25 Uhr ein auf der Heilbronner Straße fahrender BMW in der Rechtskurve zur Schlossstraße nach links auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal mit einem FIAT, der sich in der Schlossstraße kurz vor der Einmündung der Marbacher Straße befand, zusammen.
Der 18 Jahre alte BMW-Fahrer wurde beim Unfall leicht verletzt, ebenso sein 18 Jahre alter Mitfahrer. Der 18jährige Beifahrer blieb unverletzt. Die 46jährige FIAT-Fahrerin sowie deren 21 Jahre alte Beifahrerin wurden ebenfalls leicht verletzt – alle 4 Verletzten wurden in die umliegenden Krankenhäuser verbracht. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden – am BMW in Höhe von rund 5.000 Euro, am FIAT von etwa 7.000 Euro.
Hinweise zum Verkehrsunfall nimmt das Polizeirevier Ludwigsburg unter Telefon 07141/185353 entgegen.

Trunkenheit im Verkehr
Großbottwar: Viel zu tief ins Glas geschaut hatte ein 45-jähriger Autofahrer, der am Sonntagabend, gegen 20.45 Uhr, in Großbottwar von einer Polizeistreife kontrolliert wurde. Ein Alkoholtest  erbrachte über 3,5 Promille. Der 45-Jährige musste sich einer Blutentnahme unterziehen und seinen Führerschein abgeben.