Polizei-Report Region Rems-Murr – 06.08.2012

0
520

100 Liter Dieselkraftstoff entwendet
Backnang: Ein bislang unbekannter Täter hat im Zeitraum von Samstag bis Montag etwa 100 Liter Dieselkraftstoff aus einem Raupenbagger geklaut, der auf einer Abrissbaustelle in der Emmener Straße in Backnang stand. Der Unbekannte hatte die Schlosshalterung des Tankdeckels aufgeschlagen und gelangte so an die beträchtliche Menge Treibstoff. Angaben zum Täter nimmt das Polizeirevier Backnang, Telefon 07191/909-0, entgegen.

Navigationsgerät und Werkzeuge aus Pkw gestohlen
Waiblingen: Ein mobiles Navigationsgerät, eine Fuchsschwanzsäge, eine Stichsäge, sowie ein Schlagbohrer im Wert von insgesamt circa 500 Euro erbeutete ein bislang unbekannter Täter in der Nacht zum Montag. In Waiblingen in der Stuttgarter Straße wurden beide Seitenscheiben eines Renaults eingeschlagen um an das Diebesgut gelangen. Somit entstand zusätzlich ein Sachschaden von circa 600 Euro. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Waiblingen, Telefon 07151/950-0, in Verbindung zu setzen.

Zwei Presszangen im Wert von 2.500 Euro aus Neubau entwendet
Backnang: Zwei wertvolle Presszangen wurden am Montagmorgen aus einem Neubau in der Fürstenfelder Straße in Backnang entwendet. Die unbekannten Täter waren offensichtlich über ein gekipptes Fenster in das Haus eingestiegen und hatten die Zangen im Wert von circa 2.500 Euro gestohlen. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Backnang, Telefon 07191/909-0, zu melden.

Einbruch in Firmengelände – Zeugenaufruf
Kernen im Remstal: Zwischen Sonntag, 11:00 Uhr und Montag, 07:30 Uhr fand in der Gottlieb-Daimler-Straße in Rommelshausen ein Einbruch in ein weitläufiges Firmengelände statt. Über einen 180 cm hohen Zaun gelangten die Täter auf das Firmengelände. Über eine Garagentür gelangten die Täter dann zu einem Lagerplatz für Rohmaterial, wo diese versuchten wertvolle Messingteile zu entwenden. Die dort in Bündel gelagerten Messingstangen und -rohre wurden ausgepackt und über den Zaun transportiert. Die Polizei geht davon aus, dass, aufgrund des Gewichts der Messingstangen von etwa 12 Kilo pro Stück, mehrere Täter an der Aktion beteiligt waren. Vermutlich wurden die Täter gestört; die 44 Messingstangen im Wert von circa 5.000 Euro blieben nämlich außerhalb des Zauns liegen. Der Polizeiposten Kernen i.R., Telefon 07151/41798, sucht nun Zeugen, die Angaben zu den Tätern machen können.

Vom Fahrrad gestürzt
Winterbach: Ein 14-jähriger Jugendlicher ist am Sonntagabend bei einem Fahrradunfall leicht verletzt worden. Der Jugendliche war mit seinem Fahrrad in der Winterbacher Ostlandstraße unterwegs und musste verkehrsbedingt sein Rad abbremsen. Da er zu stark mit der Vorderbremse abbremste überschlug sich das Fahrrad, so dass er stürzte. Wegen seiner Verletzungen wurde der Radfahrer vorsorglich in ein Krankenhaus eingeliefert.

Wegen Mobiltelefon auf Gegenfahrbahn geraten
Backnang: Am Sonntagnachmittag hat sich auf der Bundesstraße 14 zwischen Maubach und Backnang ein Unfall ereignet, bei dem vier Personen leicht verletzt wurden. Eine 64-jährige Frau fuhr mit ihrem Golf von Maubach in Richtung Backnang. Am Beginn einer Linkskurve geriet sie aus Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn. Grund für das Abkommen war ihren Angaben zufolge ihr Handy, welches in der Mittelkonsole lag und angeblich geblinkt hatte. Beim Gegenlenken stieß sie dann mit einem entgegenkommenden Opel Zafira zusammen. Bei dem Zusammenstoß wurden der 52-jährige Opel-Lenker und seine beiden Mitfahrerinnen im Alter von 40 und fünf Jahren wurden, ebenso wie die Golf-Fahrerin leicht verletzt. Insgesamt entstand ein Sachschaden von über 18.000 Euro.

Einbruch in Geschäftsstelle
Waiblingen/Beinstein: Am Montag in den frühen Morgenstunden ist ein unbekannter Täter in eine Geschäftsstelle in der Seewiesenstraße eingebrochen. Im Gebäude wurden gewaltsam über 20 Schließfächer von Angestellten aufgebrochen und nach Geld und Wertsachen durchsucht. Außerdem wurden noch zwei Büroräume aufgebrochen. Die Höhe des Diebesgutes steht noch nicht fest. Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden von rund 6000 Euro.

Strohballen in Brand gesetzt
Backnang/Steinbach: Am Sonntagabend rückte die Freiwillige Feuerwehr Steinbach aus, weil in Steinbach auf einem Feld im Gewann Winterhalde Strohballen brennen würden. Wie sich herausstellte  brannte ein Heuballen, der von den Wehrleuten gelöscht werden konnte. Nach Zeugenaussagen war ein 14-jähriger Junge für das Feuer verantwortlich. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an.

In Sportstudio eingestiegen und Geld entwendet
Backnang: Ein Unbekannter ist in der Nacht zum Sonntag über ein Fenster in ein Sportstudio in der Winnender Straße eingestiegen. Im Gebäude öffnete er gewaltsam eine verschlossene Schublade und entwendete daraus rund 400 Euro Bargeld. Bei dem Einbruch entstand ein Schaden von etwa 50 Euro.

Keine Beute aber großer Schaden
Waiblingen/Neustadt: Unbekannte sind in der Nacht zum Sonntag in eine Firma in der Boschstraße eingebrochen. Hierzu wurde ein Fenster eingeschlagen. Im Gebäude wurde eine Tür zu einem Büroraum gewaltsam geöffnet und verschiedene Schränke und Schreibtische durchsucht. Ein Tresor der sich in einem Schrank befand wurde nicht geöffnet. Die Täter verließen das Gebäude ohne Beute. Bei dem Einbruch entstand ein Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

Mehrere Fahrzeuge mutwillig beschädigt
Weissach im Tal: Zwei Lkw und ein Unimog wurden in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf einem Lagerplatz circa 200m nach Wattenweiler beschädigt. Die Frontscheiben bei den Fahrzeugen wurden mithilfe eines Steins eingeschlagen. Außerdem rissen die bislang unbekannten Täter einen Scheibenwischer von einem Lkw ab und zerschlugen beim Unimog beide Außenspiegel. Zudem wurde das Stützrad eines Heuwenders auf dem Lagerplatz beschädigt und insgesamt acht Leitpfosten entlang der Straße herausgerissen. Der Gesamtschaden beträgt circa 3.000 Euro. Hinweise zu dem Vorfall nimmt das Polizeirevier Backnang, Telefon 07191/909-0, entgegen.