Polizei-Report Region Ludwigsburg – 06.08.2012

0
396

Einbrüche und Diebstähle
Tamm: Ein Unbekannter hebelte vermutlich in der Nacht zum Sonntag an einem Wohnhaus in der Silcherstraße eine Terrassentür auf und gelangte ins Innere. Im Obergeschoß durchsuchte er die Räumlichkeiten und öffnete Schränke und Behältnisse. Ohne dort etwas mitzunehmen entdeckte der Einbrecher im Keller zwei Tresore und flexte diese mit einem Trennschleifer auf. Ob der Trennschleifer mitgebracht oder dort vorgefunden wurde, konnte bislang nicht geklärt werden. Aus den Tresoren wurden mehrere zehntausend Euro Bargeld gestohlen. Täterhinweise liegen derzeit nicht vor. Zeugen, die am Wochenende und speziell in der Nacht zum Sonntag etwas gesehen oder gehört haben oder sonstige Hinweise geben könne, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ludwigsburg, Tel. 07141/185353, in Verbindung zu setzen.

Gerlingen: Nachdem ein Unbekannter am Sonntag, zwischen 01.00 Uhr und 04.00 Uhr morgens an der Fahrertür eines in der Schubartstraße geparkten Nissan manipuliert und diese geöffnet hatte, stahl er das an der Windschutzscheibe angebrachte Navigationsgerät mit Halterung. Außerdem montierte er die Handyhalterung und eine Antenne ab und stahl zudem einen Reisewecker und den Rückspiegel des Pkw. Das Diebesgut hat einen Wert von insgesamt etwa 200 Euro. An dem Fahrzeug entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Großbottwar: An einem Daimler Benz Sprinter schlug ein Unbekannter vermutlich in der Nacht zum Sonntag eine Seitenscheibe ein und verursachte einen Sachschaden in Höhe von etwa 100 Euro. Aus dem Fahrzeuginneren wurden ein Geldbeutel mit mehreren hundert Euro Bargeld sowie diverse Ausweise und Berechtigungskarten gestohlen. Auch das Autoradio im Wert von etwa 50 Euro nahm der Dieb mit.

Sachbeschädigung
Ludwigsburg: Ein Unbekannter zerkratzte am Sonntag, 05.08.2012 in der Zeit zwischen 18.00 Uhr und 20.00 Uhr mit einem unbekannten spitzen Gegenstand den hinteren rechten Radlauf und die hintere rechte Tür eines geparkten Audi. An dem Fahrzeug, das auf dem Parkplatz der Reitanlage Monreposstraße abgestellt war, entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1000 Euro.

Straßenverkehrsgefährdung
Bietigheim-Bissingen: Um einen Zusammenstoß mit einem Linienbus zu vermeiden, musste ein 47-jähriger Fordfahrer am Samstag, gegen 23.30 Uhr eine Vollbremsung einleiten. Der Busfahrer hatte den Angaben des Fordfahrers und seiner 43-jährigen Mitfahrerin zufolge mit hoher Geschwindigkeit und ohne dies anzuzeigen aus der Friedrich-Ebert-Straße heraus die Großingersheimer Straße überquert und in die Moltkestraße gefahren. Dabei missachtete er ein dortiges “Stopp”-Schild. Die beiden Geschädigten im Ford waren auf der Großingersheimer Straße in Richtung Innenstadt unterwegs. Im Innenraum des Busses brannte die Beleuchtung. Von dem Bus und dem Fahrer liegen keine Beschreibungen vor, weshalb das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Tel. 07142/4050, Zeugen des Vorfalls sucht und diese bittet, sich zu melden.