Aktion „Bürger werden um Mithilfe gebeten“ ist ein voller Erfolg

0
926
Spitzenreiter Rolf Widmann, Martina Eisele (re.) vom Bauhof und Sarah Lorenz (li.) von der Pressestelle danken ihm für seine Unterstützung.

KORNWESTHEIM. Rund 750 Schadensmeldungen hat die Stadt Kornwestheim in den vergangenen beiden Jahren von aufmerksamen Bürgerinnen und Bürgern erhalten. Spitzenreiter dabei war Rolf Widmann. Schließlich kamen mit rund 450 Meldungen mehr als die Hälfte aller Informationen über Schäden von ihm.

„Wir freuen uns über das große Engagement von Herrn Widmann und all der vielen Bürgerinnen und Bürger, die mit einem wachen Blick durch unsere Stadt gehen“, sagt Oberbürgermeisterin Ursula Keck. „Mit ihren Meldungen helfen sie dabei, Kornwestheim attraktiv und sicher zu machen.“

Die Aktion „Bürger werden um Mithilfe gebeten“ ruft die Kornwestheimerinnen und Kornwestheimer dazu auf, die Stadtverwaltung über Schäden und Mängel an der Straßenbeleuchtung, dem Straßenbelag oder an anderen öffentlichen Gegenständen zu informieren. In den Jahren 2010 und 2011 ging es bei mehr als 90 Prozent dieser Meldungen um beschädigte Straßenlampen. Zudem berichteten die Bürgerinnen und Bürger über ramponierte Straßenschilder und Schlaglöcher sowie in einem Fall über eine defekte Ampel.

Rolf Widmann erhält als Anerkennung für seine mehr als 450 Schadensmeldungen einen Citygutschein über 80 Euro. Mit rund 175 Meldungen liegt Eleonore Rössler auf Platz 2. Sie erhält einen Citygutschein über 50 Euro. An dritter Stelle rangiert mit rund 11 Informationen Irmhild Müller. Sie bekommt einen Citygutschein über 20 Euro.

Auch in diesem und im kommenden Jahr setzt die Stadt Kornwestheim die Bürgermithilfeaktion fort. Schadensmeldungen können Bürgerinnen und Bürger schriftlich an die Regiebetriebe der Stadt Kornwestheim, Jakob-Sigle-Platz 1, 70806 Kornwestheim, sowie persönlich oder telefonisch an die Bürgerinformation unter der Nummer 07154 / 202-0 richten.